Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

4-Traders Homepage  >  Aktien  >  Swiss Exchange  >  ABB Ltd    ABBN   CH0012221716

ABB LTD (ABBN)
Mes dernières consult.
Populärste Aktien
  Report  
ÜbersichtKurseChartsNewsAnalysenTermineUnternehmenFundamentaldatenAnalystenschätzungenRevisionen 
News-ÜbersichtNewsoffizielle PublikationenBranchennachrichtenTweets

Sturm Harvey legt Schweizer Unternehmen lahm

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
31.08.2017 | 16:28

Zürich (awp/sda) - Die Auswirkungen des Wirbelsturms Harvey in der Region Houston hat diverse Schweizer Firmen zur Betriebsschliessung gezwungen. Da Houston der wichtigste US-Handels- und Produktionsstandort der Öl- und Chemieindustrie ist, trifft es Firmen in diesen Branchen besonders.

Beim Technologiekonzern ABB sind 600 Mitarbeiter betroffen. Vor Ort würden gruppeneigene Krisen-Teams eingesetzt, die sich um die Angestellten kümmern, sagte Mediensprecher Domenico Truncellito der Nachrichtenagentur sda.

In der Krisenregion betreibt der Konzern ein Demo- und Trainingscenter sowie einen Vertrieb für lokale Kunden. Aus Sicherheitsgründen habe ABB diese nun geschlossen, wie der Mediensprecher sagte. Er bestätigte damit einen Bericht der "AZ Nordwestschweiz" vom Donnerstag.

Schäden an den ABB-Gebäuden in Houston seien bislang aber keine entstanden. Zudem befinden sich keine Produktionsanlagen des Konzerns in der Krisenregion. Neben dem internen Hilfsprogramm sei zudem eine Spendenaktion lanciert worden.

BETRIEBSAUFNAHME BEI PANALPINA

Der Logistikkonzern Panalpina hatte den Betrieb seiner Niederlassung in Houston aus Sicherheitsgründen Anfang der Woche eingestellt. Heute, Donnerstag, werde er wieder aufgenommen, teilte Panalpina am Donnerstag mit.

Die Niederlassung habe Windschäden erlitten, sei aber trocken geblieben und am Strom angeschlossen, sagt Panalpina-Sprecherin Sara Vermeulen auf Anfrage der sda. Weil der Hafen von Houston geschlossen ist, hatte Panalpina den Kunden alternative Routen für ihre Warenkette angeboten. Das Unternehmen startete eine Sammelaktion, um Betroffene zu unterstützen.

Panalpina ist ein bedeutender Logistikanbieter für die Ölindustrie. Seit dem Wirbelsturm haben Konzerne wie Shell und ExxonMobil Raffinerien und Produktionsanlagen geschlossen.

Zu den Chemiefirmen, die diverse Produktionsstätte herunterfahren mussten, zählt auch der 40 Mrd USD Umsatz schwere Chemiekonzern Ineos mit Sitz in Rolle VD. Ebenso schloss Huntsman, der designierte Fusionspartner des Chemiekonzerns Clariant, seinen Hauptsitz in der texanischen Millionenmetropole. Die Produktionsstätten in den betroffenen Gebieten sind laut Huntsman sicher eingestellt worden.

EXPLOSION NACH EVAKUIERUNG

Der französische Konzern Arkema hatte den Betrieb ihrer überfluteten Chemiefabrik in Crosby ausserhalb Houstons aus Sicherheitsgründen bereits letzten Freitag geschlossen. Auch die Anwohner im Umkreis waren bereits vorsorglich in Sicherheit gebracht worden. Trotzdem kam es am Donnerstag zu zwei Explosionen.

Die in der Fabrik gelagerten Chemikalien müssten dringend gekühlt werden, warnte der Chef der US-Filiale, Kenneth Rowe, am Vortag. Das Wasser in der Fabrik stehe 1,80 Meter hoch, jegliche Stromversorgung sei ausgefallen, so dass eine Explosion nicht mehr zu verhindern sei.

In der Arkema-Anlage wurden organische Peroxide produziert, die für die Herstellung von Plastik und von Pharmaprodukten verwendet werden.

DEUTSCHE CHEMIE AUCH BEEINTRÄCHTIGT

Beeinträchtigt wurde auch die Produktion des deutschen Chemieriesen BASF in Texas ist. Am Verbundstandort in Freeport seien aufgrund von Engpässen bei der Rohstoffversorgung einige Anlagen heruntergefahren worden, erklärte eine Sprecherin des Chemiekonzerns.

Der Standort in Port Arthur laufe derzeit mit reduzierten Kapazitäten. Dort betreibt BASF einen der weltgrössten Steamcracker - eine petrochemische Grossanlage, die aus Rohbenzin wichtige Ausgangsstoffe für die Kunststoffherstellung gewinnt.

Ebenfalls zu Standortschliessungen kam es beim deutschen Spezialchemiekonzern Evonik. Betroffen seien kleinere Werke in Pasadena und Deer Park mit insgesamt etwa 80 Mitarbeitern.

BENZIN WIRD KNAPP

Wegen des Ausfalls von Raffinerien in Texas und Louisiana durch die vom Wirbelsturm "Harvey" angerichtete Flut wird in den USA das Benzin knapp. Dies treibt an den Terminmärkten die Benzin-Futures immer höher. Erstmals seit 2015 kostete eine Gallone (3,8 Liter) am Donnerstag 2 USD.

Mindestens 4,4 Millionen Barrel am Tag können derzeit nicht verarbeitet werden. Das entspricht etwa einem Viertel der gesamten US-Kapazitäten, wie Unternehmen und die Nachrichtenagentur Reuters schätzen.

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
ARKEMA 0.00%109.95 Realtime Kurse.8.27%
BASF 0.07%86.07 verzögerte Kurse.-6.25%
CLARIANT 0.16%24.63 verzögerte Kurse.-9.76%
PANALPINA WELTTRANSPORT HOLDING AG -2.50%124.6 verzögerte Kurse.-15.42%
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
Aktuelle News zu ABB LTD
19.04.ABB : nimmt Kritikern mit gutem Quartal Wind aus den Segeln
RE
19.04.ABB kehrt in Wachstumsmodus zurück und verbessert Profitabilität
AW
19.04.ABB-Aktien gewinnen nach guten Zahlen zum ersten Quartal deutlich an Wert
AW
19.04.ABB : Elektrokonzern ABB profitiert von Nachfrage aus Schwellenländern
RE
19.04.ABB wächst im Q1 und verbessert operativen Gewinn
AW
19.04.ABB legt zum Jahresauftakt stärker als erwartet zu
DP
19.04.ABB verzeichnet im Q1 mehr Umsatz und höheren Auftragseingang
AW
18.04.Hannover Messe will Orientierung bieten für die Industrie von morgen
DP
18.04.AUSBLICK ABB : Quartalsgewinn von 575 Millionen US-Dollar erwartet
AW
18.04.Deja-vu - Aufspaltungsdebatte holt ABB-Chef wieder ein
RE
Mehr News
News auf Englisch zu ABB LTD
19.04.ABB LTD : ABB Ltd. Sponsored ADR to Host Earnings Call
AC
19.04.ABB : Shares in ABB Rise on Growing Order Book
DJ
19.04.ABB : HPE and Rittal unveil Secure Edge Data Center to drive digitization of Ind..
PU
19.04.ABB : 1Q Earnings Snapshot
AQ
19.04.ABB : 1Q Net Profit Fell as Revenue Rose
DJ
19.04.ABB : Profitable Growth
BU
19.04.ABB : Profitable growth
PU
18.04.ABB : U.S. Patents Awarded to Inventors in Florida (April 18)
AQ
18.04.INFORMATIVE REPORT ON INDUSTRIAL CYB : Global Industrial Cyber Security Market t..
AQ
18.04.VW's Electrify America to install EV chargers at Walmart stores
RE
Mehr News auf Englisch
Finanzkennziffern ($)
Umsatz 2018 37 493 Mio
EBIT 2018 4 358 Mio
Nettoergebnis 2018 2 750 Mio
Schulden 2018 3 491 Mio
Div. Rendite 2018 3,52%
KGV 2018 18,34
KGV 2019 16,16
Marktkap. / Umsatz 2018 1,44x
Marktkap. / Umsatz 2019 1,33x
Marktkap. 50 657 Mio
Chart ABB LTD
Laufzeit : Zeitraum :
ABB Ltd : Chartanalyse ABB Ltd | ABBN | CH0012221716 | 4-Traders
Trends aus der Chartanalyse ABB LTD
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendNeutralFallend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 23
Mittleres Kursziel 26,6 $
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 14%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Vorstände
NameTitel
Ulrich Spiesshofer President & Chief Executive Officer
Peter R. Voser Chairman
Timo J. Ihamuotila Chief Financial Officer
Jacob Wallenberg Vice Chairman
Matti Juhani Alahuhta Independent Non-Executive Director
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkap. (M$)
ABB LTD-13.59%50 657
SHANGHAI ELECTRIC GROUP COMPANY LIMITED-14.05%11 807
ALSTOM8.19%10 296
ABB INDIA LTD-10.55%4 046
CHINA XD ELECTRIC CO., LTD.-10.53%3 199
HYUNDAI ELEVATOR CO LTD--.--%2 231