Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

4-Traders Homepage  >  Aktien  >  Swiss Exchange  >  ABB Ltd    ABBN   CH0012221716

ÜbersichtKurseChartsNewsAnalysenTermineUnternehmenFundamentaldatenAnalystenschätzungenRevisionen 
News-ÜbersichtNewsBranchennachrichtenTweets

Sturm Harvey legt Schweizer Unternehmen lahm

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
31.08.2017 | 16:28

Zürich (awp/sda) - Die Auswirkungen des Wirbelsturms Harvey in der Region Houston hat diverse Schweizer Firmen zur Betriebsschliessung gezwungen. Da Houston der wichtigste US-Handels- und Produktionsstandort der Öl- und Chemieindustrie ist, trifft es Firmen in diesen Branchen besonders.

Beim Technologiekonzern ABB sind 600 Mitarbeiter betroffen. Vor Ort würden gruppeneigene Krisen-Teams eingesetzt, die sich um die Angestellten kümmern, sagte Mediensprecher Domenico Truncellito der Nachrichtenagentur sda.

In der Krisenregion betreibt der Konzern ein Demo- und Trainingscenter sowie einen Vertrieb für lokale Kunden. Aus Sicherheitsgründen habe ABB diese nun geschlossen, wie der Mediensprecher sagte. Er bestätigte damit einen Bericht der "AZ Nordwestschweiz" vom Donnerstag.

Schäden an den ABB-Gebäuden in Houston seien bislang aber keine entstanden. Zudem befinden sich keine Produktionsanlagen des Konzerns in der Krisenregion. Neben dem internen Hilfsprogramm sei zudem eine Spendenaktion lanciert worden.

BETRIEBSAUFNAHME BEI PANALPINA

Der Logistikkonzern Panalpina hatte den Betrieb seiner Niederlassung in Houston aus Sicherheitsgründen Anfang der Woche eingestellt. Heute, Donnerstag, werde er wieder aufgenommen, teilte Panalpina am Donnerstag mit.

Die Niederlassung habe Windschäden erlitten, sei aber trocken geblieben und am Strom angeschlossen, sagt Panalpina-Sprecherin Sara Vermeulen auf Anfrage der sda. Weil der Hafen von Houston geschlossen ist, hatte Panalpina den Kunden alternative Routen für ihre Warenkette angeboten. Das Unternehmen startete eine Sammelaktion, um Betroffene zu unterstützen.

Panalpina ist ein bedeutender Logistikanbieter für die Ölindustrie. Seit dem Wirbelsturm haben Konzerne wie Shell und ExxonMobil Raffinerien und Produktionsanlagen geschlossen.

Zu den Chemiefirmen, die diverse Produktionsstätte herunterfahren mussten, zählt auch der 40 Mrd USD Umsatz schwere Chemiekonzern Ineos mit Sitz in Rolle VD. Ebenso schloss Huntsman, der designierte Fusionspartner des Chemiekonzerns Clariant, seinen Hauptsitz in der texanischen Millionenmetropole. Die Produktionsstätten in den betroffenen Gebieten sind laut Huntsman sicher eingestellt worden.

EXPLOSION NACH EVAKUIERUNG

Der französische Konzern Arkema hatte den Betrieb ihrer überfluteten Chemiefabrik in Crosby ausserhalb Houstons aus Sicherheitsgründen bereits letzten Freitag geschlossen. Auch die Anwohner im Umkreis waren bereits vorsorglich in Sicherheit gebracht worden. Trotzdem kam es am Donnerstag zu zwei Explosionen.

Die in der Fabrik gelagerten Chemikalien müssten dringend gekühlt werden, warnte der Chef der US-Filiale, Kenneth Rowe, am Vortag. Das Wasser in der Fabrik stehe 1,80 Meter hoch, jegliche Stromversorgung sei ausgefallen, so dass eine Explosion nicht mehr zu verhindern sei.

In der Arkema-Anlage wurden organische Peroxide produziert, die für die Herstellung von Plastik und von Pharmaprodukten verwendet werden.

DEUTSCHE CHEMIE AUCH BEEINTRÄCHTIGT

Beeinträchtigt wurde auch die Produktion des deutschen Chemieriesen BASF in Texas ist. Am Verbundstandort in Freeport seien aufgrund von Engpässen bei der Rohstoffversorgung einige Anlagen heruntergefahren worden, erklärte eine Sprecherin des Chemiekonzerns.

Der Standort in Port Arthur laufe derzeit mit reduzierten Kapazitäten. Dort betreibt BASF einen der weltgrössten Steamcracker - eine petrochemische Grossanlage, die aus Rohbenzin wichtige Ausgangsstoffe für die Kunststoffherstellung gewinnt.

Ebenfalls zu Standortschliessungen kam es beim deutschen Spezialchemiekonzern Evonik. Betroffen seien kleinere Werke in Pasadena und Deer Park mit insgesamt etwa 80 Mitarbeitern.

BENZIN WIRD KNAPP

Wegen des Ausfalls von Raffinerien in Texas und Louisiana durch die vom Wirbelsturm "Harvey" angerichtete Flut wird in den USA das Benzin knapp. Dies treibt an den Terminmärkten die Benzin-Futures immer höher. Erstmals seit 2015 kostete eine Gallone (3,8 Liter) am Donnerstag 2 USD.

Mindestens 4,4 Millionen Barrel am Tag können derzeit nicht verarbeitet werden. Das entspricht etwa einem Viertel der gesamten US-Kapazitäten, wie Unternehmen und die Nachrichtenagentur Reuters schätzen.

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
Aktuelle News zu ABB LTD
13.11. Personal von ABB Sécheron will Protestaktion fortsetzen
13.11. ABB-Personal führt Streik und Arbeiten an Massnahmenplan weiter
13.11. OFF KORR : ABB ernennt Jessica Mitchell zur Leiterin Investor Relations
13.11. KORR : ABB ernennt Jessica Mitchell zur Leiterin Investor Relations
10.11. ABB-Mitarbeiter planen Protestaktion
10.11. ABB-Mitarbeiter legen am Montag in Genf die Arbeit nieder
10.11. ABB ernennt Jessica Mitchell zur Leiterin Investor Relations
06.11. ABB richtet globale Aktivitäten des Transformatorengeschäfts neu aus
06.11. ABB restrukturiert Standort in Genf - bis zu 100 Arbeitsplätze betroffen
06.11. ABB : lagert Dienstleistungs-Geschäft im Öl- und Gasbereich aus
Mehr News
News auf Englisch zu ABB LTD
17:06 ABB : provides a smarter space for installation ideas
10.11. SOLAR ELECTRIC CHARGING 30% CHEAPER : ABB India
10.11. ABB INDIA : Technology For Pollution-Free E-Rickshaw Transportation in Jabalpur
10.11. ABB : Appoints Jessica Mitchell as Head of Investor Relations
10.11. BP : ABB appoints Jessica Mitchell as Head of Investor Relations
10.11. ABB INDIA : Solar elecric charging 30% cheaper
09.11. TATE AND LYLE : ABB helps oat factory workforce increase capacity by more than t..
09.11. Siemens industrial profit dives ahead of year of change
08.11. ABB : digital solution to enable power grid in France to get smarter
08.11. ABB : introduces the new S-ARC1 Arc Fault Detection Device
Mehr News auf Englisch
Finanzkennziffern ($)
Umsatz 2017 34 386 Mio
EBIT 2017 3 918 Mio
Nettoergebnis 2017 2 413 Mio
Schulden 2017 2 254 Mio
Div. Rendite 2017 3,10%
KGV 2017 21,94
KGV 2018 19,33
Marktkap. / Umsatz 2017 1,64x
Marktkap. / Umsatz 2018 1,55x
Marktkap. 54 296 Mio
Chart ABB LTD
Laufzeit : Zeitraum :
ABB Ltd : Chartanalyse ABB Ltd | ABBN | CH0012221716 | 4-Traders
Trends aus der Chartanalyse ABB LTD
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsNeutralAnsteigendAnsteigend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung HALTEN
Anzahl Analysten 24
Mittleres Kursziel 25,2 $
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 0,09%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Vorstände
NameTitel
Ulrich Spiesshofer President & Chief Executive Officer
Peter R. Voser Chairman
Timo J. Ihamuotila Chief Financial Officer
Andy Tidd Head-Information Systems
Bazmi Rizwan Husain Chief Technology Officer
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkap. (M$)
ABB LTD15.88%54 296
SHANGHAI ELECTRIC GROUP COMPANY LIMITED-8.19%13 920
ALSTOM30.05%8 901
ABB INDIA LTD30.16%4 494
CHINA XD ELECTRIC CO., LTD.-11.65%3 652
CSG SMART SCIENCE&TECHNOLOGY CO LTD--.--%2 657