Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

4-Traders Homepage  >  Aktien  >  Xetra  >  Air Berlin Plc    AB1   GB00B128C026

ÜbersichtKurseChartsNewsTermineUnternehmenFundamentaldatenAnalystenschätzungenRevisionen 
News-ÜbersichtNewsBranchennachrichtenTweets

Insider - Lufthansa plant mit Air Berlin Hauptstadt-Langstrecke

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
29.08.2017 | 15:32
Lufthansa Airbus A380 arrives at Tegel airport in Berlin

- von Ilona Wissenbach und Peter Maushagen

Insgesamt bietet die Lufthansa Insidern zufolge für bis zu 90 der rund 140 Maschinen. Damit würden bis zu 3000 der rund 8000 Beschäftigten zum deutschen Marktführer wechseln, und zwar ausschließlich fliegendes Personal. "Im jetzt vorliegenden Konzept geht es um die Crews", sagte der Insider.

Interessenten haben bis zum 15. September, um ihre Angebote abzugeben, wie Air Berlin bestätigte. Sechs Airlines und Luftfahrtunternehmer wollen nach Informationen aus Unternehmens- und Branchenkreisen für Air Berlin bieten. Die Zahl dürfte wegen neuer Interessenten noch steigen.

AIR BERLIN DÜNNT LANGSTRECKEN-NETZ AUS

Die Zeit drängt offenbar, da Air Berlin ab Mitte kommenden Monats einige Überseeflüge streicht, etwa von Berlin nach Abu Dhabi und Chicago. Zudem fallen die Strecken von Berlin nach Los Angeles und San Francisco sowie von Düsseldorf nach Boston früher weg als bislang geplant, wie Air Berlin mitteilte. Die Passagiere der betroffenen Flüge sollten umgebucht werden. Weiter angeboten würden die Verbindungen von Berlin nach New York und Miami. Nach Aussagen von Air-Berlin-Chefsanierer Frank Kebekus gingen die Buchungen seit der Pleite zurück, insbesondere auf der Langstrecke.

Air Berlin hat sich schwer damit getan, ein profitables Langstreckengeschäft aufzubauen. Dafür war die Flotte mit 17 Jets zu klein. Zudem waren auf den Verbindungen von und nach Berlin Geschäftsreisende rar, die viel für ein Ticket ausgeben.

Interesse an einem Kauf von Air Berlin bekundet auch Ryanair. Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller (SPD) warnt jedoch vor einem solchen Schritt. "Ryanair ist ein arbeitnehmerfeindliches Unternehmen. Das Geschäftsmodell ist frühkapitalistisch", sagte er dem "Tagesspiegel". Er glaube vielmehr, "es ist für alle Beteiligten unstrittig, dass bei mehreren seriösen Bewerbern die Lufthansa für Verlässlichkeit steht".

Ryanair-Chef Michael O'Leary hatte kritisiert, Air Berlin werde in einem mit der Politik "abgekarteten" Spiel zerschlagen, um die Lufthansa zu stärken. Der Ire kündigte ein Gegenangebot für Air Berlin an. Am Mittwoch will er dazu auf einer Pressekonferenz in Berlin Stellung nehmen.

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
Aktuelle News zu AIR BERLIN PLC
17:26 ROUNDUP 4 : Insolvente Airline Niki soll wieder fliegen - mit neuem Namen
17:24 Insolvente Airline Niki soll wieder fliegen - mit neuem Namen
16:29 Gründer Lauda bei Airline Niki wieder im Cockpit - "Mein Herzblut"
13:35 Lauda bringt insolvente Airline Niki mit neuem Namen an den Start
12:49 Thomas Cook will bei Lauda buchen - Verhandlungen über Flugbetrieb
11:58 ZYPRIES :  Entscheidung der Niki-Gläubiger muss schnell umgesetzt werden
10:13 IAG enttäuscht über Entscheidung zur insolventen Niki-Airline
06:51 Airline-Gründer Lauda erhält Zuschlag für insolvente Niki
06:01 Ex-Rennfahrer Niki Lauda erhält Zuschlag für Fluglinie Niki
05:33 INSOLVENZVERWALTER : Airline Niki wird an Gründer Niki Lauda verkauft
Mehr News
News auf Englisch zu AIR BERLIN PLC
12:41 EASYJET : Lift-off for easyJet shares as rival airlines struggle
08:22 REPORT : Ex-Formula 1 star Lauda buys back airline he founded
22.01. AIR BERLIN : memorabilia auction set to get under way
18.01. Scandinavian airline SAS sees Airbus jet order this spring
17.01. In battle for Austrian airline Niki, Lauda woos employees
17.01. AIR BERLIN : Passenger traffic at Munich Airport rises to 44.6m
16.01. AIR BERLIN : Passenger traffic at Munich Airport rises to 44.6m
16.01. Niki administrator yet to decide whether to withdraw appeal
16.01. German, Austrian administrators cooperate to secure deal for Niki
16.01. BA owner IAG hopeful that it can complete Niki acquisition promptly
Mehr News auf Englisch
Finanzkennziffern (€)
Umsatz 2017 3 114 Mio
EBIT 2017 -179 Mio
Nettoergebnis 2017 -
Schulden 2017 1 498 Mio
Div. Rendite 2017 -
KGV 2017 -
KGV 2018
Marktkap. / Umsatz 2017 0,48x
Marktkap. / Umsatz 2018 0,46x
Marktkap. 4,44 Mio
Chart AIR BERLIN PLC
Laufzeit : Zeitraum :
Air Berlin Plc : Chartanalyse Air Berlin Plc | AB1 | GB00B128C026 | 4-Traders
Trends aus der Chartanalyse AIR BERLIN PLC
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendFallendFallend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung REDUZIEREN
Anzahl Analysten 1
Mittleres Kursziel 0,01 €
Abstand / Durchschnittliches Kursziel -74%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Vorstände
NameTitel
Thomas Winkelmann Chief Executive Officer & Executive Director
Gerd Becht Chairman
Oliver Iffert Chief Operating Officer
Courtelis Dimitri Chief Financial Officer
Joachim Edmund Hunold Co-Vice Chairman
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkap. (M$)
AIR BERLIN PLC0.00%5
DELTA AIR LINES7.16%42 871
AIR CHINA LTD.-8.52%24 115
RYANAIR HOLDINGS PLC10.11%23 916
UNITED CONTINENTAL HOLDINGS INC13.50%22 773
INTERNATIONAL CONSOLIDATED AIRLINES GROUP1.14%18 493