Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

4-Traders Homepage  >  Aktien  >  Xetra  >  Air Berlin Plc    AB1   GB00B128C026

Realtime Kurse. Realtime TRADEGATE AG - 22.11. 08:15:07
0.0350 EUR   +2.94%
21.11. EXPERTE : Höhere Flugpreise allein durch geringeres Angebot
21.11. Easyjet startet im Januar in Berlin Tegel
20.11. AIR-BERLIN-INSO : Arbeitsagentur erwartet 4000 Meldungen
ÜbersichtKurseChartsNewsTermineUnternehmenFundamentaldatenAnalystenschätzungenRevisionen 
News-ÜbersichtNewsBranchennachrichtenTweets

Verhandlungen über Verkauf von Air Berlin: Gläubiger beraten

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
23.08.2017 | 05:51

BERLIN (dpa-AFX) - Die Verhandlungen über den Verkauf von Air Berlin <GB00B128C026> scheinen auf die Zielgerade zu gehen. Eine Woche nach dem Insolvenzantrag beraten am Mittwoch erstmals die Gläubiger über den Verkauf der Fluggesellschaft. Der vorläufige Gläubigerausschuss von Air Berlin will sich zu seiner konstituierenden Sitzung treffen. Noch ist allerdings unklar, ob dabei schon Entscheidungen zu erwarten sind.

Die "Süddeutsche Zeitung" berichtete, bereits in seiner ersten Sitzung solle der Gläubigerausschuss die Aufspaltung des Unternehmens beschließen. Es liefen Verhandlungen über eine Absichtserklärung zum Verkauf der österreichischen Tochtergesellschaft Niki an Lufthansa <DE0008232125>. Eine Zustimmung des Ausschusses gelte als wahrscheinlich.

Wirtschafts-Staatssekretär Matthias Machnig (SPD) sagte den Zeitungen des Redaktionsnetzwerks Deutschland (RND): "Es gibt Gespräche zwischen Lufthansa und zum Beispiel Niki. Ich schließe nicht aus, dass es da schon erste Ergebnisse geben könnte." Machnig begleitet die Verhandlungen um Air Berlin.

Air Berlin hatte am Freitag mit der Lufthansa konkrete Gespräche über die Übernahme von Teilen des Fluggesellschaft aufgenommen. Als weitere Interessenten gelten Easyjet <GB00B7KR2P84> und die Thomas-Cook-Tochter Condor.

Die deutsche Fluglinie Tuifly des weltgrößten Reisekonzerns Tui <DE000TUAG000> ist zudem an einer Lösung für die Flugzeuge und Besatzungen interessiert, die sie seit Jahren an Air Berlin und inzwischen an deren Tochter Niki verleast hat.

Die seit langem angeschlagene Fluggesellschaft Air Berlin hatte vor einer Woche Insolvenz beantragt, nachdem Großaktionär Etihad der Airline die finanzielle Unterstützung entzogen hatte. Der Flugbetrieb ist durch einen Kredit des Bundes über 150 Millionen Euro noch für etwa drei Monate gesichert.

Machnig wies erneut alle Spekulationen zurück, am Ende der Gespräche über Air Berlin könnte die Lufthansa als Monopolist den Luftverkehr in Deutschland beherrschen. Es gebe zehn Interessenten. Und es sei klar: "Es wird kein Monopol der Lufthansa geben, dafür sorgen auch die Kartellbehörden." Auch die Bundesregierung habe kein Interesse daran, dass der Wettbewerb kleiner werde.

Als wenig wahrscheinlich gilt, dass der Nürnberger Unternehmer Hans Rudolf Wöhrl mit seinem Angebot zum Zuge kommt. Er will Air Berlin nur als Ganzes übernehmen. Die Bundesregierung sieht das aber nicht als sinnvolle Lösung an, weil Air Berlin gerade durch seine heutige Struktur in die schwierige Lage geraten sei.

Bundeswirtschaftsministerin Brigitte Zypries (SPD) und Verkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) hatten sich dafür ausgesprochen, dass Lufthansa einen großen Anteil von Air Berlin übernimmt.

Niki Lauda, Luftfahrtunternehmer und Gründer der Air Berlin-Tochter Niki, sagte im "Handelsblatt", er befürchte höhere Flugpreise, sollte die Lufthansa bei Air Berlin vorrangig zum Zuge kommen. Lauda kritisierte, die Lufthansa habe die Politik ins Boot geholt, um den Wettbewerb einzuschränken./brd/DP/zb

Unternehmen im Artikel: Air Berlin Plc, Deutsche Lufthansa, TUI, EasyJet

© dpa-AFX 2017
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
Aktuelle News zu AIR BERLIN PLC
21.11. EXPERTE : Höhere Flugpreise allein durch geringeres Angebot
21.11. Easyjet startet im Januar in Berlin Tegel
20.11. AIR-BERLIN-INSOLVENZ : Arbeitsagentur erwartet 4000 Meldungen
19.11. 'Morgen bietet sich eine neue Chance' - Hans Rudolf Wöhrl wird 70
17.11. Air-Berlin-Mitarbeiter klagen gegen Freistellung
17.11. Ex-Air-Berlin-Chef verteidigt Millionengehalt
14.11. AIR BERLIN FINANCE B.V. : Air Berlin Finance B.V. für insolvent erklärt
14.11. AIR BERLIN FINANCE B.V. : Air Berlin Finance B.V. für insolvent erklärt
14.11. EINIGUNG MIT PILOTEN : Streichung von 150 Stellen bei Tuifly vom Tisch
13.11. Lufthansa plant für 2018 rund 8000 Neueinstellungen
Mehr News
News auf Englisch zu AIR BERLIN PLC
21.11. EasyJet claims 'advantage' in industry battle as bookings soar
21.11. AIR BERLIN : Etihad to maintain equity investments for now - Baumgartner
20.11. EASYJET : set to land profitable year as boss McCall disembarks
18.11. Business jets risk U.S. pilot shortage on competition from airlines
14.11. AIR BERLIN FINANCE B.V. : Air Berlin Finance B.V. declared bankrupt
13.11. FITCH : Chinese Aircraft Lessors Shaking up Global Market
11.11. AIR BERLIN : Lufthansa says has resources for more European deals - BZ
11.11. EASYJET : appoints Johan Lundgren as new CEO
09.11. Flybe to cut costs after higher maintenance hits profit
08.11. Slow start for Lufthansa on new U.S. route after Air Berlin collapse
Mehr News auf Englisch
Finanzkennziffern (€)
Umsatz 2017 3 114 Mio
EBIT 2017 -179 Mio
Nettoergebnis 2017 -
Schulden 2017 1 498 Mio
Div. Rendite 2017 -
KGV 2017 -
KGV 2018
Marktkap. / Umsatz 2017 0,48x
Marktkap. / Umsatz 2018 0,46x
Marktkap. 3,97 Mio
Chart AIR BERLIN PLC
Laufzeit : Zeitraum :
Air Berlin Plc : Chartanalyse Air Berlin Plc | AB1 | GB00B128C026 | 4-Traders
Trends aus der Chartanalyse AIR BERLIN PLC
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendFallendFallend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung REDUZIEREN
Anzahl Analysten 1
Mittleres Kursziel 0,01 €
Abstand / Durchschnittliches Kursziel -71%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Vorstände
NameTitel
Thomas Winkelmann Chief Executive Officer & Executive Director
Gerd Becht Chairman
Oliver Iffert Chief Operating Officer
Courtelis Dimitri Chief Financial Officer
Joachim Edmund Hunold Co-Vice Chairman
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkap. (M$)
AIR BERLIN PLC-94.55%5
DELTA AIR LINES, INC.1.28%35 499
RYANAIR HOLDINGS PLC24.62%24 525
AIR CHINA LTD.44.44%21 284
UNITED CONTINENTAL HOLDINGS INC-20.14%17 408
INTERNATIONAL CONSOLIDATED AIRLINES GROUP35.63%16 258