Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

4-Traders Homepage  >  Aktien  >  Euronext Paris  >  Air France-KLM    AF   FR0000031122

ÜbersichtKurseChartsNewsAnalysenTermineUnternehmenFundamentaldatenAnalystenschätzungenRevisionen 
News-ÜbersichtNewsBranchennachrichtenTweets

US-Behörde fordert Prüfung vieler Airbus A380 nach Air-France-Zwischenfall

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
13.10.2017 | 10:56

FRANKFURT (awp international) - Nach dem jüngstem Zwischenfall an einem Airbus A380 von Air France-KLM über Grönland hat die US-Luftfahrtbehörde die Untersuchung aller Triebwerke des betroffenen Typs angeordnet. Betroffen von der Prüfung sind mindestens 125 Flugzeuge - mehr als die Hälfte aller Exemplare des weltgrössten Passagierjets. Diese werden von Triebwerken der Engine Alliance angetrieben, zu der der US-Konzern General Electric und die United-Technologies-Tochter Pratt & Whitney gehören. Auch der Münchner Triebwerksbauer MTU arbeitet an den Triebwerken mit.

Eine A380 der Air France hatte Ende September nach einem "schweren Schaden" an einem vier Triebwerke auf dem Weg von Paris nach Los Angeles einen Notruf abgesetzt. Die Maschine landete daraufhin sicher in Neufundland. Laut der französischen Luftfahrt-Untersuchungsbehörde BEA hatte sich nach erster Begutachtung der sogenannte Fan - das drehende Element an der Vorderseite des Triebwerks - während des Flugs gelöst. Abgefallene Teile des Triebwerks wurden bereits geborgen.

Die Fluggesellschaften, die die A380 mit dem betroffenen Triebwerkstyp im Einsatz haben, müssen auf Weisung der FAA nun die Triebwerke äusserlich begutachten und bei sichtbaren Beschädigungen auch das Innere in Augenschein nehmen. Sollte sich ein typbedingter Fehler herausstellen, will die FAA möglicherweise weitere Massnahmen anordnen.

Im November 2010 war eine A380 in Singapur notgelandet, als ein Triebwerk nach dem Start Feuer gefangen hatte und in der Luft teilweise explodiert war. Dabei handelte es sich allerdings um das Konkurrenztriebwerk des britischen Herstellers Rolls-Royce . Nach Angaben von Airbus waren Ende September 2017 weltweit 216 Exemplare der A380 im Einsatz. Bereits Februar feierte die Engine Alliance den 125. Flieger, der mit ihren Antrieben ausgestattet wurde./stw/stk

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
Aktuelle News zu AIR FRANCE-KLM
11.12. Lufthansa ändert Vielfliegerprogramm Miles & More
06.12. KREISE : Brüssel befragt Marktteilnehmer zum Lufthansa-Air-Berlin-Deal
05.12. Fluglinien dürften 2018 so viel verdienen wie nie
05.12. KORR : Fluggesellschaften steuern 2018 auf Rekordgewinn zu
05.12. KORREKTUR : Fluggesellschaften steuern 2018 auf Rekordgewinn zu
05.12. Fluggesellschaften steuern 2018 auf Rekordgewinn zu
29.11. Air France und indische Jet Airways kündigen engere Partnerschaft an
20.11. JPMorgan hebt Air France-KLM auf 'Neutral' - Ziel 11,60 Euro
09.11. Datenschützer kritisieren jahrelange Speicherung von Fluggastdaten
09.11. *air france-klm okt konzern passagiere 8,9 mio; +5,4% gg vj
Mehr News
News auf Englisch zu AIR FRANCE-KLM
12.12. Airline consolidation creates pressures for Europe's airports
11.12. Lufthansa changes how it awards miles under its loyalty programme
08.12. AIR FRANCE KLM : Jet Airways down more than 4% after posting weak results
08.12. AIR FRANCE - KLM : November 2017 traffic
07.12. AIR FRANCE KLM : Delta expands Basic Economy across Atlantic, partners introduce..
06.12. AIR FRANCE KLM : ARSA, Barfield Team With Commerce Department for Civil Aviation..
30.11. AIR FRANCE KLM : India’s Jet Airways boost links
30.11. AIR FRANCE KLM : Goal is to increase flyers by 40% in 2018
29.11. AIR FRANCE KLM : Jet Airways stock rises 2% after tie-up with Air France KLM
29.11. AIR FRANCE KLM : - KLM and Jet Airways sign an Enhanced Cooperation Agreement
Mehr News auf Englisch
Finanzkennziffern (€)
Umsatz 2017 25 786 Mio
EBIT 2017 1 437 Mio
Nettoergebnis 2017 656 Mio
Schulden 2017 3 369 Mio
Div. Rendite 2017 0,17%
KGV 2017 6,00
KGV 2018 4,92
Marktkap. / Umsatz 2017 0,34x
Marktkap. / Umsatz 2018 0,31x
Marktkap. 5 418 Mio
Chart AIR FRANCE-KLM
Laufzeit : Zeitraum :
Air France-KLM : Chartanalyse Air France-KLM | AF | FR0000031122 | 4-Traders
Trends aus der Chartanalyse AIR FRANCE-KLM
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsNeutralNeutralAnsteigend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung HALTEN
Anzahl Analysten 23
Mittleres Kursziel 13,6 €
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 7,7%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Vorstände
NameTitel
Jean-Marc Janaillac Chairman & Chief Executive Officer
Frédéric Gagey Chief Financial Officer
Jean-Christophe Lalanne Executive Vice President-Information Technology
Maryse Aulagnon Independent Director
Jean-Dominique Comolli Director
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkap. (M$)
AIR FRANCE-KLM144.30%6 380
DELTA AIR LINES, INC.8.58%38 764
RYANAIR HOLDINGS PLC17.20%23 573
AIR CHINA LTD.49.58%21 230
UNITED CONTINENTAL HOLDINGS INC-12.83%19 031
INTERNATIONAL CONSOLIDATED AIRLINES GROUP43.57%17 374