Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

4-Traders Homepage  >  Aktien  >  Xetra  >  Allianz    ALV   DE0008404005

ALLIANZ (ALV)
Mes dernières consult.
Populärste Aktien
  Report  
ÜbersichtKurseChartsNewsAnalysenTermineUnternehmenFundamentaldatenAnalystenschätzungenRevisionen 
News-ÜbersichtNewsoffizielle PublikationenBranchennachrichtenTweets
OFFRE ETE Zonebourse : Jusqu'à 6 mois offerts sur tous les portefeuilles

Umbau statt Übernahmen - Allianz-Chef muss sich bescheiden

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
15.05.2018 | 13:26
The logo of insurer Allianz SE is seen on the company building in Puteaux at the financial and business district of La Defense near Paris

- von Alexander Hübner

- von Alexander Hübner

Vor allem beim Thema Zukäufe macht sich fast genau drei Jahre nach seinem Amtsantritt Ernüchterung in der Münchner Allianz-Zentrale breit. Bäte hatte wegen der hohen Preise für Versicherer eine "Fusion unter Gleichen" ins Spiel gebracht, doch Finanzvorstand Giulio Terzariol trat am Dienstag Spekulationen über eine große Übernahme entgegen: "Das ist zurzeit nicht unsere Priorität Nummer eins", sagte der Italiener dem Sender Bloomberg TV. "Wir konzentrieren uns auf operative Verbesserungen", kündigte er nach einem Ergebnisrückgang im Auftaktquartal an.

Bätes neue Baustelle ist die Schaden- und Unfallversicherung, mit deren Wachstum er unzufrieden ist. Die Vermögensverwaltung hat erst vergangenes Jahr das Vertrauen der Kunden zurückgewonnen. Der operative Konzerngewinn tritt mit 11,1 Milliarden Euro in diesem Jahr voraussichtlich zum dritten Mal in Folge auf der Stelle. Und die Eigenkapitalrendite von 13 Prozent, die Bäte vor drei Jahren für 2018 in Aussicht gestellt hatte, wird die Allianz nicht ganz erreichen, wie Terzariol nun überraschend einräumte.

Analysten trauen der Allianz im Schnitt einen operativen Gewinn von gut 11,5 Milliarden Euro zu. "Wir halten die Prognose für den Betriebsgewinn für konservativ", schrieb Daniel Bischof von der UBS. Das sei in den vergangenen Jahren auch so gewesen. Doch der Versicherungsriese verweist auf den starken Euro, der das operative Ergebnis belastet: Im ersten Quartal schrumpfte es um sechs Prozent auf 2,8 Milliarden Euro, lag damit aber noch im Rahmen der Markterwartungen. Bis zum Jahresende summierten sich die negativen Währungseffekte auf rund 300 Millionen Euro, sagte Terzariol.

Beim Nettogewinn profitierte die Allianz dagegen von der Senkung der Unternehmensteuern in den USA: Er stieg von Januar bis März um vier Prozent auf 1,9 Milliarden Euro. Daraus ergab sich eine Eigenkapitalrendite von 13,8 Prozent. Insgesamt bringt die Steuerreform der Allianz in diesem Jahr rund 300 Millionen Euro.

LETZTER AUSWEG: AKTIENRÜCKKAUF

Weil er das Geld für große Zukäufe nicht ausgeben kann, hat Bäte die Anteilseigner mit zwei Aktienrückkäufen besänftigt - obwohl er einst wenig davon gehalten hatte. Die letzten zwei Milliarden Euro hat die Allianz binnen vier Monaten an der Börse eingesammelt, die Aktien werden eingezogen. Damit schlägt sie zwei Fliegen mit einer Klappe: Das Eigenkapital schrumpft, was wiederum die Rendite treibt. Und der Aktienkurs steigt: seit Bätes Amtsantritt um 25 Prozent, während der Dax nur halb so stark zulegte.

Als nächstes hat sich Bäte den größten Ertragsbringer, die Sachversicherung, vorgenommen. Sie wachse weniger stark als in den vergangenen Jahren, weil viele Allianz-Produkte zu komplex seien. "Wir müssen also einfacher werden. Und damit produktiver", forderte Bäte vor den Aktionären in der vergangenen Woche. "Das wird Zeit beanspruchen und Mühe bereiten. Es wird nicht immer geräuschlos vonstatten gehen." Für das laufende Jahr hat sein Finanzvorstand allerdings weniger Restrukturierungskosten eingeplant: 100 bis 300 Millionen Euro statt 450 Millionen 2017.

Im ersten Quartal wuchs die Sachversicherung bereinigt um Währungseffekte um fünf Prozent. Aber nachhaltig sei das nicht, betonte Terzariol. Mit 1,3 Milliarden Euro steuerte die Sparte im ersten Quartal fast die Hälfte des operativen Gewinns bei, obwohl sie der Sturm "Friederike" zu Jahresbeginn 220 Millionen Euro kostete. Die Schaden-Kosten-Quote näherte sich mit 94,8 (Vorjahr: 95,6) Prozent der Zielmarke von 94 Prozent. Er sei "sehr zuversichtlich", sie 2018 zu erreichen, sagte Terzariol. In der Lebens- und Krankenversicherung glänzte die deutsche Allianz Leben mit einem Ergebniszuwachs um 17 Prozent. In der Vermögensverwaltung flossen Pimco und Allianz Global Investors von Januar bis März zusammen 21 Milliarden Euro frische Mittel von den Anlegern zu. Das trieb die Gebühren nach oben, die den schwachen Dollar wett machten.

Währungs- und Konsolidierungseffekte knabberten auch am Umsatz, der um 0,7 Prozent auf 36,5 Milliarden Euro wuchs. Aus eigener Kraft hätte die Allianz einen Zuwachs von fünf Prozent erreicht.

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
DAX 0.54%12579.72 verzögerte Kurse.-2.62%
ZURICH INSURANCE GROUP 1.68%297.4 verzögerte Kurse.0.27%
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
Aktuelle News zu ALLIANZ
22.06.ANALYSE/BERENBERG : Allianz-Aktie ist langfristig lohnend und attraktiv bewertet
DP
22.06.ALLIANZ : Greystar und PSP Investments gründen Partnerschaft zum Ausbau eines Po..
PU
22.06.Berenberg hebt Allianz SE auf 'Buy' - Ziel hoch auf 205 Euro
DP
21.06.STUDIE BEWEIST : Gurtmuffel leben extrem gefährlich
DP
21.06.ALLIANZ : Kein großes Stellenabbau-Programm in Deutschland
RE
21.06.Allianz dementiert Abbau tausender Stellen in Deutschland
AW
21.06.ALLIANZ : Paneuropäisches Versicherungsforum PEIF ernennt AXA-CEO Thomas Buberl ..
PU
19.06.ALLIANZ SE : Veröffentlichung gemäß § 40 Abs. 1 WpHG mit dem Ziel der europaweit..
EQ
19.06.ALLIANZ FUTURE GENERATIONS AWARD : Königinnen der Herzen
PU
19.06.SZENARIEN VON EULER HERMES ZUM ÖLPRE : Blick über die Geopolitik hinaus
PU
Mehr News
News auf Englisch zu ALLIANZ
22.06.ALLIANZ : Insurer Allianz takes stake in UK student housing joint venture
RE
22.06.ALLIANZ : partners with Greystar and PSP Investments to grow London student hous..
PU
21.06.ALLIANZ : LM Industries Brings Manufacturing Into the Future as Worlds First Dig..
AQ
21.06.ALLIANZ : denies report on plan to cut 5,000 jobs in Germany
RE
21.06.ALLIANZ : Nephila Climate, Allianz complete transactions for 228MW Lal Lal wind ..
AQ
21.06.ALLIANZ : Pan-European Insurance Forum appoints Thomas Buberl of AXA as Chair
PU
19.06.ALLIANZ SE : Release according to Article 40, Section 1 of the WpHG [the German ..
EQ
19.06.ENCOURAGING FUTURE GENERATIONS : Queens of Hearts
PU
19.06.EULER HERMES OIL PRICE SCENARIOS : Look beyond geopolitics
PU
18.06.EXCLUSIVE : KKR close to signing deal for Altice's telecom towers - sources
RE
Mehr News auf Englisch
Finanzkennziffern (€)
Umsatz 2018 120 Mrd.
EBIT 2018 11 368 Mio
Nettoergebnis 2018 7 572 Mio
Schulden 2018 -
Div. Rendite 2018 4,94%
KGV 2018 10,06
KGV 2019 9,48
Wert / Umsatz 2018 0,63x
Wert / Umsatz 2019 0,61x
Marktkap. 75 538 Mio
Chart ALLIANZ
Laufzeit : Zeitraum :
Allianz : Chartanalyse Allianz | ALV | DE0008404005 | 4-Traders
Trends aus der Chartanalyse ALLIANZ
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendFallendFallend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 32
Mittleres Kursziel 214 €
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 22%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Vorstände
NameTitel
Oliver Bäte Chief Executive Officer
Michael Diekmann Chairman-Supervisory Board
Christof Mascher Chief Operating Officer
Giulio Terzariol Chief Financial Officer
Rolf Zimmermann Vice Chairman-Supervisory Board
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkap. (M$)
ALLIANZ-8.24%88 029
CHUBB LTD-14.20%58 402
AMERICAN INTERNATIONAL GROUP-8.59%48 888
ZURICH INSURANCE GROUP0.27%45 392
MARSH & MCLENNAN COMPANIES0.26%41 478
HARTFORD FINANCIAL SERVICES GROUP (THE)-5.74%18 544