Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

4-Traders Homepage  >  Aktien  >  Xetra  >  BASF    BAS   DE000BASF111

BASF (BAS)
Mes dernières consult.
Populärste Aktien
Report
Realtime Kurse. Realtime Tradegate - 11.12. 14:06:03
93.861 EUR   -0.23%
11:12 BASF : eröffnet neue Anlage für Fahrzeuglacke in Schanghai
10.12. Bundesregierung zieht sich aus Glyphosat-Rechtsstreit zurück
09.12. BASF : Der große Gewinner
ÜbersichtKurseChartsNewsAnalysenTermineUnternehmenFundamentaldatenAnalystenschätzungenRevisionen 
News-ÜbersichtNewsBranchennachrichtenTweets

ANALYSE/UBS wechselt im Chemiesektor die Zugpferde - Kurse reagieren

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
07.12.2017 | 12:08

FRANKFURT (dpa-AFX) - Kurz vor dem Jahresende hat die Investmentbank UBS ihre Favoriten im deutschen Chemiesektor ausgetauscht. Die Favoritenwechsel bewegten an der Börse wie so oft auch die Kurse. Im Leitindex Dax <DE0008469008> setzt sie nun auf Linde <DE0006483001> statt zuvor auf BASF <DE000BASF111>. Im MDax <DE0008467416> der mittelgroßen Werte avancierten die Papiere von Lanxess <DE0005470405> und Wacker Chemie <DE000WCH8881> zu den bevorzugten Titeln, während das Institut die Aktien von Evonik <DE000EVNK013> und Symrise <DE000SYM9999> abstufte.

Analyst Geoff Haire hob Linde-Aktien von "Neutral" auf "Buy" und begründete dies mit der Fusion des Konzerns mit dem US-Konzern Praxair <US74005P1049>. Synergien und ein Umbau des Portfolios des fusionierten Unternehmens eröffne "erhebliches Aufwärtspotenzial". Das Kursziel erhöhte der Experte von 180 auf 230 Euro. Der Kurs zog daraufhin um 1,6 Prozent auf 185,25 Euro an.

Papiere von BASF gaben hingegen am Dax-Ende um 0,6 Prozent nach. UBS-Analyst Andrew Stott hatte die Papiere von "Buy" auf "Neutral" gesenkt. Der Kurs sei im zweiten Halbjahr bereits stark gestiegen, so Stott, und im ersten Halbjahr 2018 könne Gegenwind von der Konjunktur aufkommen. Auch seien die Margen im Öl- und Gasgeschäft der Ludwigshafener zuletzt gefallen.

Im MDax lagen Wacker Chemie mit einem Plus von 2,3 Prozent vorn, nachdem UBS die Papiere des Spezialchemieproduzenten von "Neutral" auf "Buy" angehoben hatte. Die Gewinne im Silikon-Geschäft dürften steigen, und bei Polisilizium verbessere sich das Verhältnis von Angebot und Nachfrage. Von diesen beiden Entwicklungen profitierten die Aktionäre über Ausschüttungen, schrieb der Analyst Patrick Rafaisz und erhöhte das Kursziel um 45 auf 165 Euro.

Profiteur der Neuausrichtung der UBS im Chemiesektor waren auch Lanxess, die Rafaisz von "Neutral" auf "Buy" hochstufte und dies mit der niedrigen Bewertung begründete. Die Papiere handelten mit einem zehnprozentigen Abschlag zu denen der Wettbewerber. Nach zwölf Monaten einer unterdurchschnittlichen Kursentwicklung habe die Aktie im kommenden Jahr wieder Luft nach oben. An der Börse legten Lanxess um 2,1 Prozent zu.

Um 2 Prozent nach unten ging es dagegen mit Aktien von Evonik. Die hat Chemie-Analyst Geoff Haire von "Neutral" auf "Sell" gesenkt und dies mit Margendruck bei der wichtigen Produktgruppe Menthionine begründet. Dieser Druck wiege Kostensenkungen des Unternehmens von 200 Millionen Euro auf. Das Kursziel reduzierte der Experte von 31,60 auf 27,00 Euro.

Auch Aktien von Symrise litten unter einer Abstufung von "Buy" auf "Neutral". Der Kurs des Herstellers von Aroma- und Duftstoffen gab um 1 Prozent nach auf 71,35 Euro. Gleichzeitig erhöhte UBS-Analyst Haire das Kursziel jedoch von 68 auf 75 Euro. Am Markt seien nach dem starken Kursanstieg der Aktie hohe Erwartungen an das unternehmenseigene Umsatzwachstum eingepreist, argumentierte der Analyst./bek/la/das


© dpa-AFX 2017
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
Aktuelle News zu BASF
11:12 BASF : eröffnet neue Anlage für Fahrzeuglacke in Schanghai
10.12. Bundesregierung zieht sich aus Glyphosat-Rechtsstreit zurück
09.12. BASF : Der große Gewinner
08.12. BASF-WEIHNACHTSSPENDE : 100.000 € für bedürftige Menschen in der Ludwigshafener ..
07.12. WDH/BASF-Öltochter Wintershall soll Dea schlucken - Börsengang geplant
07.12. BASF-Öltochter Wintershall soll Dea schlucken - Börsengang geplant
07.12. BASF : und LetterOne unterzeichnen Absichtserklärung zum Zusammenschluss ihrer Ö..
07.12. BASF-Tochter Wintershall soll Mehrheit an Dea übernehmen - Partner einig
07.12. BASF SE : BASF und LetterOne unterzeichnen Absichtserklärung zum Zusammenschluss..
07.12. BASF SE : BASF und LetterOne unterzeichnen Absichtserklärung zum Zusammenschluss..
Mehr News
News auf Englisch zu BASF
11:17 BASF : Letter One and BASF agree to merge oil and gas subsidiaries
09:43 BASF : LetterOne to merge oil and gas subsidiaries
07:08 Monsanto offers cash to U.S. farmers who use controversial chemical
09.12. BASF : Wintershall, DEA confirm merger intention
09.12. BASF : LetterOne sign letter of intent to merge oil and gas subsidiaries
09.12. BASF : LetterOne agree to merge oil and gas business units
09.12. BASF : And LetterOne Sign LoI To Merge Oil And Gas Businesses
08.12. EU regulators to warn Bayer about Monsanto bid
08.12. BASF : Federal Register Extracts
08.12. JOHN BROWN : Former BP boss Browne back with what he knows best - oil mergers
Mehr News auf Englisch
Finanzkennziffern (€)
Umsatz 2017 63 647 Mio
EBIT 2017 7 756 Mio
Nettoergebnis 2017 5 296 Mio
Schulden 2017 13 321 Mio
Div. Rendite 2017 3,36%
KGV 2017 16,21
KGV 2018 15,95
Marktkap. / Umsatz 2017 1,57x
Marktkap. / Umsatz 2018 1,53x
Marktkap. 86 410 Mio
Chart BASF
Laufzeit : Zeitraum :
BASF : Chartanalyse BASF | BAS | DE000BASF111 | 4-Traders
Trends aus der Chartanalyse BASF
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsNeutralAnsteigendAnsteigend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 28
Mittleres Kursziel 99,0 €
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 5,2%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Vorstände
NameTitel
Kurt W. Bock Chairman-Executive Board
Jürgen Hambrecht Chairman-Supervisory Board
Hans-Ulrich Engel Chief Financial Officer
Martin Brudermüller Chief Technology Officer
Michael Diekmann Vice Chairman-Supervisory Board
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkap. (M$)
BASF6.56%101 693
EVONIK INDUSTRIES9.37%17 547
GROUPE BRUXELLES LAMBERT13.30%17 244
ROYAL DSM41.20%17 081
MITSUBISHI CHEMICAL HOLDINGS CORP.63.64%16 481
FMC CORP58.86%11 924