Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

4-Traders Homepage  >  Aktien  >  Xetra  >  Bayer    BAYN   DE000BAY0017

BAYER (BAYN)
Mes dernières consult.
Populärste Aktien
Report
Realtime Kurse. Realtime Tradegate - 13.12. 13:39:31
106.506 EUR   -0.14%
12:34 SCHÄDLICHE WIRK : EU vertagt Abstimmung über Insektizide
12.12. POLITIK/Heftiger Schlagabtausch über Glyphosat im Bundestag
12.12. Schlagabtausch über Glyphosat im Bundestag
ÜbersichtKurseChartsNewsAnalysenTermineUnternehmenFundamentaldatenAnalystenschätzungenRevisionen 
News-ÜbersichtNewsBranchennachrichtenTweets

AKTIEN IM FOKUS: Milliardendeal ist 'Win-Win' für Bayer und BASF

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
13.10.2017 | 11:25

FRANKFURT (dpa-AFX) - Finanziell lukrativ für Bayer <DE000BAY0017> und strategisch sinnvoll für BASF <DE000BASF111>: So sehen Analysten den milliardenschweren Deal der beiden Schwergewichte. Für knapp 6 Milliarden Euro verkauft Bayer Teile des Geschäfts mit Saatgut und Unkrautvernichtern an den heimischen Rivalen BASF. An der Börse setzten sich Bayer-Aktien angesichts eines attraktiven Verkaufspreises mit 1,2 Prozent auf Platz zwei im Dax <DE0008469008>. Die Papiere von BASF fielen dagegen um 0,6 Prozent zurück.

BASF müsse einen "saftigen" Preis zahlen, schrieb Knud Hinkel von der Equinet Bank in einer ersten Einschätzung zu dem Deal. Die zu zahlenden 5,9 Milliarden Euro entsprächen dem 4,5-Fachen des Umsatzes, den Bayer im vergangenen Jahr mit diesem Geschäft erzielt habe. Strategisch sei die Transaktion aber sinnvoll. Denn nun könnten die Ludwigshafener ihr Pestizidgeschäft, in dem sie bereits zu den Marktführern zählten, mit dem Saatgutgeschäft zusammenführen.

Ähnlich sah es Aaron Gal vom Investmenthaus Bernstein: "In der Branche geht das Geschäftsmodell dazu über, Chemikalien zusammen mit dem Saatgut zu verkaufen", schrieb der Analyst. Für BASF sei der Zukauf die letzte Möglichkeit gewesen, im Saatgutgeschäft in ausreichender Größe Fuß zu fassen.

Hintergrund des Deals ist, dass sich Bayer für die angestrebte Übernahme des Saatgutriesen Monsanto aus wettbewerbsrechtlichen Gründen von Geschäftsteilen trennen muss. Daher soll der Verkauf auch nur dann zustande kommen, wenn Bayer die Transaktion mit Monsanto letztlich auch gelingt.

Der Verkaufspreis von knapp 6 Milliarden Euro liege um 2 Milliarden Euro über seiner ursprünglichen Schätzung von 4 Milliarden Euro, schrieb Bernstein-Analyst Gal. Der unerwartet hohe Erlös habe für Bayer den Vorteil, dass die absehbare Kapitalerhöhung zur Finanzierung der Übernahme von Monsanto nun geringer ausfallen könnte. Die Leverkusener müssten sich nun voraussichtlich nur um 3 statt der zuvor von ihm geschätzten 5 Milliarden Euro besorgen. Der Experte sprach denn auch von einer "Win-Win"-Situation für beide Unternehmen. Er bekräftigte das Votum für die Bayer-Aktie mit "Outperform".

Von einem "Win-Win-Deal" sprach auch Markus Mayer von der Bank Baader Helvea. Er wies zudem darauf hin, dass die Übernahme-Prämie bei der Bewertung mit Blick auf vergleichbare Transaktionen in der Agrarbranche eher niedriger sei. Der Experte bestätigte seine Kaufempfehlung für die BASF-Aktie./bek/stw/stk

Unternehmen im Artikel: Bayer, BASF

© dpa-AFX 2017
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
Aktuelle News zu BAYER
12:34 SCHÄDLICHE WIRKUNG AUF BIENEN : EU vertagt Abstimmung über Insektizide
12.12. POLITIK/Heftiger Schlagabtausch über Glyphosat im Bundestag
12.12. Schlagabtausch über Glyphosat im Bundestag
12.12. Glyphosat für fünf weitere Jahre in Europa zugelassen
12.12. Ministerin Hendricks will Glyphosat-Beschränkungen - Neuer Streit mit Schmidt..
11.12. SPD will Verbot von Glyphosat-Mitteln in Deutschland
11.12. BAYER : kommt weiterer Anwendung von Kassenschlager Xarelto näher
11.12. Bayer beantragt erweiterte Zulassung für Blutungshemmer Xarelto
10.12. Grüne machen Druck für nationalen Glyphosat-Ausstieg
10.12. Bundesregierung zieht sich aus Glyphosat-Rechtsstreit zurück
Mehr News
News auf Englisch zu BAYER
10:09DJPLANT IMPACT : Needs Extra GBP7 Million Funding by April, Hands up 'For Sale' Si..
12.12. Monsanto offers cash to U.S. farmers who use controversial chemical
08.12. EU regulators to warn Bayer about Monsanto bid
08.12. BAYER : Preventive Maintenance & service solution on existing Bayer/Medrad and A..
08.12. BAYER : J-- Preventive Maintenance & service solution on existing Bayer/Medrad a..
08.12. 'Right steps' point to a healthier China
07.12. BAYER : Research Conducted at Bayer Has Provided New Information about Atrial Fi..
07.12. BAYER : Findings from Bayer Has Provided New Data on Liver Cancer (Exposure-resp..
07.12. BAYER : New Findings from Bayer in Antibiotics Provides New Insights (Physiologi..
07.12. BAYER : New Bayer transparency website launched
Mehr News auf Englisch
Finanzkennziffern (€)
Umsatz 2017 35 698 Mio
EBIT 2017 7 647 Mio
Nettoergebnis 2017 6 050 Mio
Schulden 2017 8 890 Mio
Div. Rendite 2017 2,47%
KGV 2017 14,05
KGV 2018 18,38
Marktkap. / Umsatz 2017 2,72x
Marktkap. / Umsatz 2018 2,48x
Marktkap. 88 194 Mio
Chart BAYER
Laufzeit : Zeitraum :
Bayer : Chartanalyse Bayer | BAYN | DE000BAY0017 | 4-Traders
Trends aus der Chartanalyse BAYER
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendFallendNeutral
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 27
Mittleres Kursziel 121 €
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 13%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Vorstände
NameTitel
Werner Baumann Chairman-Management Board
Werner Wenning Chairman-Supervisory Board
Johannes M. Dietsch Chief Financial Officer
Katharina Jansen Head-Science & Research
Hartmut Klusik Head-Human Resources, Technology & Sustainability
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkap. (M$)
BAYER5.62%102 387
JOHNSON & JOHNSON21.53%379 175
NOVARTIS12.01%218 773
PFIZER10.04%215 837
ROCHE HOLDING LTD.3.40%209 423
MERCK AND COMPANY-6.96%153 659