Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

4-Traders Homepage  >  Aktien  >  Xetra  >  Bayer    BAYN   DE000BAY0017

BAYER (BAYN)
Mes dernières consult.
Populärste Aktien
  Report  
ÜbersichtKurseChartsNewsAnalysenTermineUnternehmenFundamentaldatenAnalystenschätzungenRevisionen 
News-ÜbersichtNewsoffizielle PublikationenBranchennachrichtenTweets

Verbot von Pestiziden: EU-Gericht weist Klagen von Unternehmen ab

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
17.05.2018 | 19:24

LUXEMBURG (dpa-AFX) - Die Chemiekonzerne Bayer und Syngenta sind mit ihren Klagen gegen EU-Verbote einiger bienenschädlicher Insektengifte vor dem EU-Gericht gescheitert. Die von der EU-Kommission im Jahr 2013 verhängten Einschränkungen bei der Verwendung von drei sogenannten Neonikotinoiden seien rechtens, befanden die Luxemburger Richter am Donnerstag. Dabei geht es um Clothianidin, Imidacloprid und Thiamethoxam. (Rechtssachen T-429/13, T-451/13 und T-584/13)

Der deutsche Agrarchemie-Riese Bayer und der schweizerische Konzern Syngenta hatten gegen Restriktionen beim Einsatz der drei Mittel geklagt. 2013 hatte die EU-Kommission ihre Verwendung etwa bei bestimmten Getreidearten oder zur Saatgutbehandlung verboten.

Die Richter befanden nun, dass das Verbot angemessen sei. Mit Blick auf die schädlichen Folgen für Bienen habe nur das Verbot eine Beschränkung von Saatgut auf EU-Ebene regeln können. Bereits gekaufte Saatgutvorräte in EU-Mitgliedsstaaten hätten sonst weiter verwendet werden können. Ferner hieß es, dass inzwischen ausdrücklich verlangt werde, dass Wirkstoffe "keine unannehmbaren akuten oder chronischen Auswirkungen auf das Überleben und die Entwicklung der Bienenvölker" haben dürfen. Bayer kündigte an, das Urteil sowie mögliche rechtliche Optionen zu prüfen.

Auch eine Klage des BASF-Konzerns gegen das seit März 2014 geltende Verbot für mit dem Pestizid Fipronil behandeltes Saatgut wies das EU-Gericht ab: BASF vertreibe solches Saatgut selbst nicht, so dass das Verbot den Konzern nicht unmittelbar betreffe. In einem anderen Aspekt gaben die Luxemburger Richter BASF aber recht, weil die EU-Kommission nicht die Folgen einer Beschränkung abgeschätzt habe. Hierbei durfte nur bestimmtes Saatgut, etwa für Lauch- oder Kohlpflanzen, mit dem Stoff behandelt werden.

Fipronil wurde im Sommer 2017 bekannt, als Millionen von Hühnereiern in der EU und der Schweiz mit der Chemikalie versucht waren.

Erst Ende April hatten die EU-Staaten mit einer knappen Mehrheit für ein weitergehendes Freilandverbot der als bienenschädlich geltenden Neonikotinoide gestimmt. Die Stoffe dürfen demnach nur noch in Gewächshäusern eingesetzt werden, auf Äckern sind sie verboten.

In der Politik stieß das Urteil auf positive Resonanz: "Die richtige Entscheidung des Europäischen Gerichtshofs demonstriert, dass Gesundheit und Umweltschutz schwerer wiegen als Konzerninteressen", sagte SPD-Agrarsprecherin Maria Noichl.

Der Grünen-Bundestagsabgeordneter Harald Ebner ermahnte die Unternehmen: "Das Urteil sollte auch für Bayer und Syngenta ein Weckruf sein, künftig an nachhaltigen Lösungen für die Landwirtschaft zu arbeiten statt für den weiteren Einsatz ihrer Gifte zu prozessieren."/ngu/DP/mis

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
BASF -2.28%87.75 verzögerte Kurse.-2.11%
MONSANTO -0.33%125.31 verzögerte Kurse.7.81%
SYNGENTA 0.20%453.4 Schlusskurs.0.31%

© dpa-AFX 2018
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
Aktuelle News zu BAYER
22.05.Indien erlaubt Bayers Monsanto-Übernahme unter Auflagen
DP
22.05.BAYER : Indien genehmigt Monsanto-Übernahme durch Bayer
RE
17.05.VERBOT VON PESTIZIDEN : EU-Gericht weist Klagen von Unternehmen ab
DP
17.05.Gericht bestätigt Auflagen für Insektizide von Bayer - BASF hingegen erfolgre..
DP
17.05.EU-Gericht weist Klagen gegen Verbote von Insektenmitteln ab
DP
17.05.BAYER : Enttäuschendes Urteil erfordert eine gründliche Analyse
PU
17.05.BASF : EU-Gericht bestätigt Auflagen für umstrittene Insektizide
RE
16.05.Warren Buffett wettet auf Teva und Bayer-Monsanto-Deal
DP
16.05.Chemie-Industrie nach starkem Start optimistisch für 2018
DP
16.05.Deutsche Chemie-Industrie nach starkem Start optimistisch für 2018
AW
Mehr News
News auf Englisch zu BAYER
00:28EXCLUSIVE - U.S. WANTS CHINA TO APPR : sources
RE
23.05.BAYER : Monsanto deal gets approval of Competition Commission of India
AQ
23.05.BAYER : SAM advises Monsanto on securing CCI approval Bayer AG
AQ
23.05.BAYER : Shardul Amarchand Mangaldas Advises Monsanto on Securing CCI Approval Re..
AQ
22.05.BAYER : CCI approves USD 66 billion Bayer-Monsanto deal
AQ
22.05.BAYER : Indian regulator clears Bayer's deal for Monsanto
RE
22.05.BAYER : launches online training in good agricultural practices
PU
22.05.Robots fight weeds in challenge to agrochemical giants
RE
20.05.SYNGENTA : Rallies held against Monsanto-Bayer agrochemical merger in several co..
AQ
17.05.FINDINGS FROM BAYER PROVIDES NEW DAT : Synthesis and in vitro Evaluation of N-Fu..
AQ
Mehr News auf Englisch
Finanzkennziffern (€)
Umsatz 2018 35 021 Mio
EBIT 2018 7 264 Mio
Nettoergebnis 2018 5 121 Mio
Schulden 2018 8 440 Mio
Div. Rendite 2018 2,70%
KGV 2018 18,50
KGV 2019 16,78
Marktkap. / Umsatz 2018 2,81x
Marktkap. / Umsatz 2019 2,53x
Marktkap. 90 119 Mio
Chart BAYER
Laufzeit : Zeitraum :
Bayer : Chartanalyse Bayer | BAYN | DE000BAY0017 | 4-Traders
Trends aus der Chartanalyse BAYER
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendNeutralNeutral
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 28
Mittleres Kursziel 117 €
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 11%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Vorstände
NameTitel
Werner Baumann Chairman-Management Board
Werner Wenning Chairman-Supervisory Board
Johannes M. Dietsch Chief Financial Officer
Katharina Jansen Head-Science & Research
Hartmut Klusik Head-Human Resources, Technology & Sustainability
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkap. (M$)
BAYER0.35%106 038
JOHNSON & JOHNSON-11.45%329 663
PFIZER-1.16%208 947
NOVARTIS-6.55%201 263
ROCHE HOLDING LTD.-8.90%194 670
MERCK AND COMPANY3.87%157 248