Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

4-Traders Homepage  >  Aktien  >  Xetra  >  Bayerische Motoren Werke    BMW   DE0005190003

ÜbersichtKurseChartsNewsAnalysenTermineUnternehmenFundamentaldatenAnalystenschätzungenRevisionen 
News-ÜbersichtNewsoffizielle PublikationenBranchennachrichtenTweets
OFFRE ETE Zonebourse : Jusqu'à 6 mois offerts sur tous les portefeuilles

Analyse: Deutschlands Konzerne übertreffen sich selbst

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
29.08.2017 | 09:28

FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Geschäfte vieler börsennotierter Unternehmen in Deutschland laufen besser als erwartet. Nach Angaben des Prüfungsunternehmens EY setzten im ersten Halbjahr 107 von 300 Firmen ihre Gewinn- oder Umsatzprognosen herauf. Das sei der höchste Stand seit 2011. "Dank einer positiven weltweiten Konjunkturentwicklung, niedriger Zinsen und vor allem einer deutlich anziehenden Nachfrage in Europa entwickeln sich die Geschäfte gut - besser als viele Unternehmen es zu Jahresbeginn erwartet hatten", erläuterte EY-Partner Marc Förstemann am Dienstag.

Lediglich 29 der 300 Firmen, die in einem der Börsenindizes Dax <DE0008469008>, MDax <DE0008467416>, TecDax <DE0007203275> oder SDax <DE0009653386> gelistet sind beziehungsweise dem Prime Standard angehören, erwarteten schlechtere Geschäfte als zunächst angenommen.

EY zufolge dürfte sich die insgesamt positive Entwicklung fortsetzen. Ein ganzer Schwung von Dax-Konzernen hatte demnach in den ersten Wochen des zweiten Halbjahres seine Prognose angehoben - darunter Adidas <DE000A1EWWW0>, BASF <DE000BASF111>, BMW <DE0005190003>, Telekom, Lufthansa <DE0008232125>, Volkswagen <DE0007664039> und Allianz. Nur ein Unternehmen aus der höchsten deutschen Börsenliga - der Pharmakonzern Merck - habe seine Umsatzerwartungen gesenkt.

Risiken sehen die Experten in einem weiteren Anstieg des Eurokurses. Dadurch werden Waren "Made in Germany" auf dem Weltmarkt tendenziell teurer. Das kann die Nachfrage dämpfen. Auch protektionistische Tendenzen in anderen Ländern und die Entwicklung in Großbritannien nach der Entscheidung, die Europäische Union zu verlassen (Brexit), bereiten Sorge. Bislang sei der befürchtete kräftige Konjunktureinbruch in Großbritannien ausgeblieben. "Allerdings mehrten sich zuletzt die Anzeichen, dass sich die Lage auf diesem für deutsche Unternehmen sehr wichtigen Markt eintrübt", warnte Förstemann./mar/DP/stb

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
ADIDAS -0.40%188.65 verzögerte Kurse.12.86%
DAX 0.14%12695.16 verzögerte Kurse.-1.72%
LUFTHANSA GROUP -0.09%22.75 verzögerte Kurse.-25.94%
MDAX 0.32%26531.66 verzögerte Kurse.1.26%
SDAX PERFORMANCE INDEX 9:00-20:00 -0.35%12327.66 verzögerte Kurse.4.08%
TECDAX PERFORMANCE INDEX 9:00-20:00 -0.14%2829.72 verzögerte Kurse.12.04%

© dpa-AFX 2017
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
Aktuelle News zu BAYERISCHE MOTOREN WERKE
07:32BAYERISCHE MOTOREN WERKE : Volvo-Chef - Zollstreit gefährdet geplante Jobs in ne..
RE
06:36Großkontrolle zur Durchsetzung des Dieselfahrverbots in Hamburg
DP
20.06.Polizei will Dieselfahrverbot auf Straßen in Hamburg durchsetzen
DP
20.06.30. BMW INTERNATIONAL OPEN : Martin Kaymer im Interview.
PU
20.06.BAYERISCHE MOTOREN WERKE : Olympia-Helden und Showstars beim 30. BMW Internation..
PU
20.06.BAYERISCHE MOTOREN WERKE : BMW Vorstandsvorsitzender Harald Krüger zum beliebtes..
PU
20.06.BAYERISCHE MOTOREN WERKE : US-Handelsminister - Noch keine Entscheidung über Aut..
RE
20.06.POLIZEI MACHT ERNST : Erste Großkontrolle des Dieselfahrverbots
DP
20.06.Erste Großkontrolle des Hamburger Dieselfahrverbots
DP
20.06.Audi und Hyundai kooperieren bei Brennstoffzelle
RE
Mehr News
News auf Englisch zu BAYERISCHE MOTOREN WERKE
08:35China-U.S. trade war hits Daimler profit, may sweep sector
RE
08:30China-U.S. trade war hits Daimler profit, may sweep sector
RE
20.06.Volvo Cars CEO says auto tariffs threaten jobs at new U.S. plant
RE
20.06.BAYERISCHE MOTOREN WERKE : BMW Group CEO Harald Krüger voted most popular manage..
PU
20.06."NEXT LEVEL OF INDIVIDUALISATION" : MINI Yours Customised wins the German Innova..
PU
20.06.BAYERISCHE MOTOREN WERKE : 30th BMW International Open opens in style with Gary ..
PU
19.06.Young at heart? Mercedes cultivates its aging workforce
RE
18.06.BAYERISCHE MOTOREN WERKE : BMW road racers celebrate top-four and top-six lock-o..
PU
18.06.BAYERISCHE MOTOREN WERKE : Home race for BMW at the Norisring in Nuremberg.
PU
17.06.BAYERISCHE MOTOREN WERKE : BMW Motorsport News - Issue 20/2018.
PU
Mehr News auf Englisch
Finanzkennziffern (€)
Umsatz 2018 99 413 Mio
EBIT 2018 9 923 Mio
Nettoergebnis 2018 7 618 Mio
Fin.Schuld. 2018 20 743 Mio
Div. Rendite 2018 4,83%
KGV 2018 7,24
KGV 2019 7,05
Marktkap. / Umsatz 2018 0,34x
Marktkap. / Umsatz 2019 0,32x
Marktkap. 54 685 Mio
Chart BAYERISCHE MOTOREN WERKE
Laufzeit : Zeitraum :
Bayerische Motoren Werke : Chartanalyse Bayerische Motoren Werke | BMW | DE0005190003 | 4-Traders
Trends aus der Chartanalyse BAYERISCHE MOTOREN WERKE
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendNeutralNeutral
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung HALTEN
Anzahl Analysten 30
Mittleres Kursziel 96,3 €
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 15%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Vorstände
NameTitel
Harald Krüger Chairman-Management Board
Norbert Reithofer Chairman-Supervisory Board
Nicolas Peter Chief Financial Officer
Susanne Klatten Independent Member-Supervisory Board
Manfred Schoch Deputy Chairman-Supervisory Board
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkap. (M$)
BAYERISCHE MOTOREN WERKE-3.63%63 196
TOYOTA MOTOR CORP2.03%221 175
VOLKSWAGEN-6.24%89 920
DAIMLER-13.98%76 444
GENERAL MOTORS CORPORATION7.12%61 936
HONDA MOTOR CO LTD-12.84%56 428