Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

4-Traders Homepage  >  Aktien  >  Xetra  >  Bayerische Motoren Werke    BMW   DE0005190003

ÜbersichtKurseChartsNewsAnalysenTermineUnternehmenFundamentaldatenAnalystenschätzungenRevisionen 
News-ÜbersichtNewsBranchennachrichtenTweets

E-Ladesäulen-Hersteller ChargePoint prüft Börsengang

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
28.08.2017 | 15:25
A Volvo hybrid car is seen connected to a charging point in this picture illustration

- von Christoph Steitz

"Dies könnte binnen fünf Jahren geschehen", sagte der Chef des Unternehmens, Pasquale Romano, in einem am Montag veröffentlichten Interview der Nachrichtenagentur Reuters. Der Konzern, einer der weltweit führenden in der Branche, feile schon an einer börsengerechten Struktur. "Wir werden bereit sein, aber die Rahmenbedingungen müssen stimmen." Zu den Anteilseignern gehören Daimler, BMW und Siemens. Hinzu kommen die Risikokapital-Firmen Linse Capital, Rho Capital Partners und Braemar Energy Ventures.

Der Ausbau des Geschäfts mit E-Autos hängt in großem Maße von dem Netz an Ladesäulen ab. In dem Markt sind neben Autokonzernen und Start-ups auch Versorger wie Innogy oder E.ON aktiv. Der französische Versorger Engie hat sich den niederländischen Betreiber EV-Box einverleibt, Innogy will in den USA durchstarten und ChargePoint geht mit der Unterstützung deutscher Weltkonzerne ins Rennen.

GESCHÄFT SOLL AUCH IN EUROPA DURCHSTARTEN

Gegründet im Jahr 2007 verfügt der Konzern aus dem Silicon Valley über ein Netz von rund 40.000 Ladepunkten in den USA und Mexiko. ChargePoint stellt die Säulen her, verkauft diese und nimmt sie in sein Netz auf, das über eine Handy-App aufgerufen werden kann. Daimler und Siemens sind seit diesem Jahr an Bord, BMW seit 2012. ChargePoint hat von Investoren bereits fast 300 Millionen Dollar eingesammelt.

Firmen-Boss Romano setzt auch stark auf den europäischen Markt. In Deutschland soll das Geschäft mit E-Autos in Folge der Diesel-Affäre von Volkswagen in Schwung kommen. Weitere interessante Märkte seien Frankreich, die Niederlande und Großbritannien, sagt der Manager. In Großbritannien habe sein Unternehmen im Mai einen Deal für Schnellladestationen abgeschlossen.

Konkurrenten in Europa sind Engies EV-Box mit mehr als 48.000 Ladepunkten und Innogy mit 5800. Der E-Auto-Pionier Tesla hat nach eigenen Angaben weltweit 6372 Schnellladestationen. ChargePoint hat als Kunden auch ein Konsortium im Blick, an dem Daimler und BMW beteiligt sind, und das in Europa rund 400 besonders schnelle Ladepunkte installieren will. Romano rechnet damit, dass es auf dem Markt zu Zusammenschlüssen kommt. "Es wird eine Konsolidierung geben. Am Ende werden drei, vier Player übrigbleiben - wir sind hoffentlich einer davon."

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
Aktuelle News zu BAYERISCHE MOTOREN WERKE
21.11. RALLYE DAKAR 2018 : X-raid Team startet mit dem MINI John Cooper Works Rally und..
21.11. Die DAX-Rekordjagd ist wieder eröffnet, Volkswagen bleibt auf Erfolgskurs
21.11. BMW KOOPERIERT MIT STUDIO DRIFT FÜR : Ein Schwarm von 300 Drohnen fliegt über M..
21.11. AKTIEN IM FOKUS : VW bauen Vortagesplus aus - gesamte Branche auf Erholungskurs
21.11. KORREKTUR 2 : Deutsche Autobauer legen in China deutlich zu
21.11. KORREKTUR/Deutsche Autobauer verkaufen jedes dritte Auto nach China
21.11. KORREKTUR : Deutsche Autobauer legen in China deutlich zu
21.11. Deutsche Autobauer verkaufen jedes dritte Auto nach China
21.11. Deutsche Autobauer legen in China deutlich zu
20.11. BAYERISCHE MOTOREN WERKE : Das BMW Motorrad International GS Trophy Female Team ..
Mehr News
News auf Englisch zu BAYERISCHE MOTOREN WERKE
01:30 BAYERISCHE MOTOREN WERKE : Two injured in Marsa collision
21.11. BAYERISCHE MOTOREN WERKE : Man critically injured when struck by his own car on ..
21.11. BAYERISCHE MOTOREN WERKE : BMW Driving Center offers 'sheer driving pleasure'
21.11. DAKAR RALLY 2018 : X-raid Team to race MINI John Cooper Works Rally and MINI Joh..
21.11. BAYERISCHE MOTOREN WERKE : BMW Determines 2016 Vehicles Violate Federal Motor Ve..
21.11. BAYERISCHE MOTOREN WERKE : BMW Motorsport Completes Successful 24-Hour Endurance..
21.11. GERMAN AUTOMAKERS SET FOR RECORD OUT : Vda
21.11. BAYERISCHE MOTOREN WERKE : Studio Drift partners with BMW for the world premiere..
21.11. BAYERISCHE MOTOREN WERKE : Pride and joy destroyed
21.11. BAYERISCHE MOTOREN WERKE : Stolen JCB destroys pride and joy BMW
Mehr News auf Englisch
Finanzkennziffern (€)
Umsatz 2017 97 798 Mio
EBIT 2017 9 846 Mio
Nettoergebnis 2017 7 329 Mio
Fin.Schuld. 2017 20 543 Mio
Div. Rendite 2017 4,28%
KGV 2017 7,81
KGV 2018 7,82
Marktkap. / Umsatz 2017 0,37x
Marktkap. / Umsatz 2018 0,34x
Marktkap. 56 304 Mio
Chart BAYERISCHE MOTOREN WERKE
Laufzeit : Zeitraum :
Bayerische Motoren Werke : Chartanalyse Bayerische Motoren Werke | BMW | DE0005190003 | 4-Traders
Trends aus der Chartanalyse BAYERISCHE MOTOREN WERKE
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendAnsteigendNeutral
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung HALTEN
Anzahl Analysten 34
Mittleres Kursziel 92,9 €
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 7,0%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Vorstände
NameTitel
Harald Krüger Chairman-Management Board
Norbert Reithofer Chairman-Supervisory Board
Nicolas Peter Chief Financial Officer
Susanne Klatten Member-Supervisory Board
Manfred Schoch Deputy Chairman-Supervisory Board
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkap. (M$)
BAYERISCHE MOTOREN WERKE-4.30%66 175
TOYOTA MOTOR CORP2.20%200 987
VOLKSWAGEN19.05%97 812
DAIMLER-2.47%87 244
GENERAL MOTORS CORPORATION25.95%63 748
HONDA MOTOR CO LTD8.53%59 354