Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

4-Traders Homepage  >  Aktien  >  Euronext Paris  >  Carrefour    CA   FR0000120172

CARREFOUR (CA)
Mes dernières consult.
Populärste Aktien
  Report  
ÜbersichtKurseChartsNewsAnalysenTermineUnternehmenFundamentaldatenAnalystenschätzungenRevisionen 
News-ÜbersichtNewsBranchennachrichtenTweets

Zukäufe und Ostergeschäft kurbeln Metro-Umsatz an

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
31.08.2017 | 12:42

DÜSSELDORF (awp international) - Der unlängst aufgespaltene Lebensmittelhändler Metro hat im dritten Geschäftsquartal von Zukäufen und Zuwächsen im Grosshandel Rückenwind erhalten. Auch der stärkere russische Rubel und ein günstig liegendes Ostergeschäft wirkten sich positiv aus. Der Umsatz legte zwischen April und Juni um 4,9 Prozent auf 9,3 Milliarden Euro zu, wie der Konzern am Donnerstag in Düsseldorf mitteilte. Allerdings ging das Ergebnis aufgrund niedrigerer Erträge aus Immobiliengeschäften zurück. Auch Preissenkungen und Marketingkosten bei der Supermarktkette Real belasteten.

An der Börse ging es für die Metro-Aktie, die aktuell nicht mehr im MDax vertreten ist, um 2 Prozent auf 16,43 Euro bergab. Händler machten dafür vor allem die Verluste des Konkurrenten Carrefour verantwortlich, dessen Aktie nach schlecht aufgenommenen Zahlen und einem eingetrübten Ausblick um fast 15 Prozent einknickte.

QUARTAL BESSER ALS ERWARTET

Metro selbst entwickelte sich hingegen im Quartal besser als von Analysten erwartet. Insbesondere der Zukauf des französischen Lebensmittellieferanten für die Gastronomie, Pro a Pro, wirkte sich umsatzsteigernd aus. Neben Lieferservice und Onlinevernetzung testet der Konzern derzeit zudem verschiedene Ladenkonzepte. In Frankreich probiert Metro ob und wie Grosshandel auch in kleineren Filialen funktioniert. Dadurch könne Metro näher an die Verbraucher rücken, sagte Koch. In Russland wiederum holt sich Metro Untermieter ins Haus. Ab Oktober wird die ehemalige Elektroniktochter Media Markt Fläche in rund 80 russischen Märkten anmieten.

Bei der Verbrauchermarktkette Real wird seit vergangenem Jahr in Krefeld ebenfalls mit neuen Angeboten experimentiert. Der Markt wurde vor allem durch Gastro-Angebote aufgewertet. Nun will Metro demnächst einen ähnlichen Standort in Braunschweig eröffnen. Grundsätzlich hat es Real aber weiterhin schwer. Der Wettbewerb im deutschen Lebensmitteleinzelhandel ist hart. Druck kommt auf der einen Seite von den Supermarktriesen Edeka und Rewe und auf der anderen von Discountern wie Aldi und Lidl. Im dritten Quartal kam Real das späte Ostergeschäft zu Gute. Flächenbereinigt stieg der Umsatz um 2,5 Prozent. Neun Märkte hatte Real im Vergleich zum Vorjahr weniger. Insgesamt lag der Umsatz mit 1,8 Milliarden Euro um 0,7 Prozent über dem des Vorjahres.

ERGEBNIS SINKT

Die Investitionen in Preise und Marketing bei Real schlugen sich im Ergebnis nieder. Zudem machte Metro weniger Immobiliengeschäfte. Daher sank der um Sondereffekte bereinigte operative Gewinn (Ebit) im Konzern um 4 Prozent auf 230 Millionen Euro. Auch das Periodenergebnis ging zurück. Einen Ausblick auf das laufende Jahr konnte Metro aus rechtlichen Gründen wegen der Aufspaltung noch nicht geben. Mittelfristig soll der Umsatz aber um mindestens 3 Prozent steigen, die bereinigte operative Marge stabil bei rund 5 Prozent bleiben.

Die frühere Metro Group hatte sich im Juli in zwei unabhängige Unternehmen geteilt. Der Lebensmittelteil heisst weiterhin Metro, die Unterhaltungselektronik läuft unter den Namen Ceconomy . Seinen Platz im MDax hat Metro wegen der Spaltung vorübergehend aufgeben müssen. Das Management geht aber davon aus, bald wieder in den Index der mittelgrossen Werte aufrücken zu können. Die nächste Überprüfung der Indexzusammensetzung durch die Deutsche Börse erfolgt kommende Woche./she/nas/edh

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
Aktuelle News zu CARREFOUR
26.01.Möbelkonzern Steinhoff sieht finanzielle Sanierung auf gutem Weg
RE
24.01.SocGen hebt Carrefour auf 'Buy' - Ziel hoch auf 26 Euro
DP
24.01.Bernstein hebt Carrefour auf 'Market-Perform' - Ziel 20 Euro
DP
23.01.Einzelhändler Carrefour und Sainsbury's wollen mehr Geld sparen
RE
23.01.Carrefour plant Strategieschwenk - 2400 Stellen sollen wegfallen
AW
23.01.Carrefour kündigt Milliardeninvestitionen in Online-Handel an
RE
23.01.Handelskonzern Carrefour will sparen - 2400 Arbeitsplätze fallen weg
AW
17.01.TROTZ SCHWÄCHEREM UMSATZWACHSTUM : Carrefour übertrifft 2017 Erwartungen
AW
12.01.CARREFOUR SA : Veröffentlichung des Jahresumsatzes
08.01.Deutsche Bank senkt Ziel für Carrefour auf 14 Euro - 'Sell'
DP
Mehr News
News auf Englisch zu CARREFOUR
11:18Casino bets on Sarenza shoes to keep online rivals at heel
RE
16.02.CARREFOUR : Development of Carrefour Drive in Belgium
PU
15.02.Amazon says to create 2,000 jobs in France in 2018
RE
14.02.CARREFOUR : French retailers say they continued to receive Lactalis baby milk af..
RE
14.02.CARREFOUR : upgrades its app with 6 new functions
PU
09.02.CARREFOUR : Italia awarded Top Employer status for 2018
PU
07.02.CARREFOUR : Heavy snowfall forces Carrefour union to postpone Feb. 8 walkout
RE
07.02.CARREFOUR : will no longer sell wild bass during breeding season in France
PU
26.01.ORGANIC FARMING : First retailer to sell 100% organic French bread in its stores
PU
26.01.Nestle to cut 400 jobs in France in savings push
RE
Mehr News auf Englisch
Finanzkennziffern (€)
Umsatz 2017 79 516 Mio
EBIT 2017 1 995 Mio
Nettoergebnis 2017 717 Mio
Schulden 2017 4 140 Mio
Div. Rendite 2017 2,97%
KGV 2017 19,94
KGV 2018 18,71
Marktkap. / Umsatz 2017 0,24x
Marktkap. / Umsatz 2018 0,24x
Marktkap. 15 129 Mio
Chart CARREFOUR
Laufzeit : Zeitraum :
Carrefour : Chartanalyse Carrefour | CA | FR0000120172 | 4-Traders
Trends aus der Chartanalyse CARREFOUR
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendNeutralFallend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung HALTEN
Anzahl Analysten 27
Mittleres Kursziel 20,2 €
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 3,6%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Vorstände
NameTitel
Alexandre Bompard Chairman & Chief Executive Officer
Matthieu Malige Chief Financial Officer
Nicolas Bazire Non-Independent Director
Jean-Laurent Bonnafé Director
Thierry Breton Independent Director
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkap. (M$)
CARREFOUR6.57%18 677
WAL-MART STORES2.99%301 274
ALIMENTATION COUCHE-TARD INC-3.76%27 631
YONGHUI SUPERSTORES CO., LTD3.76%15 811
AVENUE SUPERMARTS LTD0.47%11 567
DAIRY FARM INTERNATIONAL HOLDINGS LTD6.21%11 334