Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

4-Traders Homepage  >  Aktien  >  Xetra  >  Ceconomy    CEC   DE0007257503

CECONOMY (CEC)
Mes dernières consult.
Populärste Aktien
  Report  
ÜbersichtKurseChartsNewsAnalysenTermineUnternehmenFundamentaldatenAnalystenschätzungenRevisionen 
News-ÜbersichtNewsoffizielle PublikationenBranchennachrichtenTweets

CECONOMY IM FOKUS: Russland-Aus und Kapitalerhöhung sorgen für Kapriolen

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
21.06.2018 | 08:06

DÜSSELDORF (dpa-AFX) - Der Elektronikhändler Ceconomy hat sein verlustreiches Russland-Geschäft abgestoßen. Zugleich wägt der Konzern aber die Möglichkeiten einer Kapitalerhöhung ab. Die Lage bei Ceconomy, was Analysten sagen und wie die Aktie läuft.

DAS IST LOS BEI CECONOMY

Mit der Trennung von seinen russischen Filialen hat sich die Media-Markt-Mutter Ceconomy einen Klotz vom Bein geschafft. Die Konkurrenz in Russland ist stark, der Preiskampf hart und die wirtschaftliche Situation für alle Händler eine Herausforderung. Nach eigenen Angaben kam Media Markt Russland mit seinen 46 Filialen und 90 Shop-in Shops im vergangenen Jahr auf 526 Millionen Euro Umsatz und ergatterte gerade mal 3 Prozent Marktanteil. Der operative Verlust summierte sich auf 26 Millionen Euro.

Das Russland-Geschäft gibt Ceconomy nun an die russische Safmar-Gruppe ab, zu der auch der Ceconomy-Konkurrent M.Video gehört. Zugleich erhält das Unternehmen einen Anteil von 15 Prozent an M.Video und kann so an der Entwicklung des aktuellen russischen Marktführers weiter teil haben. Zusammen kostet das den Konzern gut 250 Millionen Euro. Kein Schnäppchen, wie manche Analysten finden.

Ceconomy-Chef Pieter Haas bezeichnete den Deal dennoch als beste Lösung. Eine Expansion in Russland oder die Abwicklung der Aktivitäten wäre teurer gekommen. Zudem bleibe das Unternehmen über die Beteiligung in dem schnell wachsenden russischen Markt für Unterhaltungselektronik präsent. M.Video soll sich auch an der Handelsallianz beteiligen, die Ceconomy zusammen mit dem französischen Partner Fnac Darty aus der Taufe gehoben hat. An den Franzosen hält Ceconomy derzeit eine Beteiligung von 24 Prozent.

Finanzieren will Ceconomy das Geschäft mit vorhandenem Kapital. Dennoch musste der Konzern seine Überlegungen über eine mögliche Erhöhung des Kapitals um bis zu 10 Prozent publik machen, nachdem erste Informationen dazu durchgesickert waren. Eine Entscheidung dazu ist aber noch nicht gefallen.

DAS SAGEN ANALYSTEN

Der Schlussstrich in Russland ist aus Sicht von Volker Bosse von der Baader Bank aus strategischer Sicht die richtige Entscheidung. Er sieht nun auch Luft für die Anhebung der Konsensschätzungen. Allerdings habe der Russland-Rückzug auch seinen Preis, denn das Nettoergebnis von Ceconomy werde im laufenden Jahr einmalig mit einer Viertel Milliarde Euro belastet.

Derweil steht die Frage im Raum, wofür Ceconomy frisches Kapital brauchen könnte. Jürgen Elfers von der Commerzbank geht davon aus, dass Ceconomy das Geld nutzen dürfte, um die Bilanz weiter aufzubessern, die Beteiligung an Fnac Darty auszubauen oder um die Kellerhals-Erben aus dem Unternehmen herauszukaufen. Letzteres erwartet auch die britische Investmentbank HSBC.

Mit dem verstorbenen Minderheitsgesellschafter und Media-Markt-Mitgründer Erich Kellerhals lag Ceconomy lange über Kreuz. Mit der Familie Kellerhals will Ceconomy möglichst bald zu einer Einigung kommen. "Es wird keine gemeinsame Zukunft geben", hatte Ceconomy-Chef Haas jüngst auf der Hauptversammlung der Elektronikkette gesagt. Wie die Trennung genau erfolgen soll, darüber wolle man sich zügig verständigen.

Für Laura Cherdron von Independent Reserach stellt die strategische Neuordnung zusammen mit der möglichen Kapitalerhöhung eine hohe Belastung für die Aktionäre dar. Es müsse Ceconomy daher nach Abschluss der Transaktion absehbar gelingen, erkennbare Verbesserungstendenzen zu erzielen, schrieb sie in einer Studie. Für weitere operative oder bilanzielle Belastungen sieht sie fürs erste nur noch wenig Spielraum.

Baader-Analyst Bosse glaubt allerdings angesichts des aktuell niedrigen Kursniveaus nicht an eine baldige Kapitalerhöhung. Und selbst wenn, sei durch den bereits erfolgten Kursverfall der Verwässerungseffekt einer solchen Kapitalmaßnahme vorweggenommen, schrieb er. Er sieht die Gelegenheit derzeit günstig zum Kauf der Ceconomy-Aktie.

DAS MACHT DIE AKTIE

Ceconomy-Aktien gehören gemeinsam mit denen des Lebensmittelhändlers Metro in diesem Jahr zu den Schlusslichtern im MDax. Gestartet war die Aktie in ihre Unabhängigkeit im Juli 2017 mit gut 9 Euro. Mitte Januar erklomm sie ein Hoch bei 13,40 Euro. Danach ging es allerdings kontinuierlich bergab. Die Ankündigung einer möglichen Kapitalerhöhung schickte die Aktie am Dienstag auf ihren bisherigen Tiefstand von 7,33 Euro. Am Mittwoch erholte sie sich dann wieder etwas.

Die Chancen auf eine weitere Mitgliedschaft im Index der mittelgroßen Werte werden damit aber noch kleiner. Die Deutsche Börse hatte angekündigt, den MDax im September von derzeit 50 auf 60 Werte auszuweiten. Der Haken für Ceconomy: Erstmals erhalten Mitglieder aus dem Technologie-Index TecDax dann Zugang zu MDax und SDax. Dadurch wird es trotz der Erweiterung eng in den Nebenwerte-Indizes./she/ajx/jha/

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
MDAX 0.37%26413.57 verzögerte Kurse.0.81%
METRO 0.82%10.47 verzögerte Kurse.-37.12%
SDAX PERFORMANCE INDEX 9:00-20:00 0.26%12222.02 verzögerte Kurse.2.55%
TECDAX PERFORMANCE INDEX 9:00-20:00 0.15%2831.17 verzögerte Kurse.11.78%

© dpa-AFX 2018
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
Aktuelle News zu CECONOMY
12.07.CECONOMY AG : Veröffentlichung gemäß § 40 Abs. 1 WpHG mit dem Ziel der europawei..
EQ
11.07.WDH/METRO-AUFSPALTUNG : Viele Hoffnungen haben sich nicht erfüllt
DP
11.07.EIN JAHR METRO-AUFSPALTUNG : Viele Hoffnungen haben sich nicht erfüllt
DP
11.07.Metro-Chef Koch verteidigt Aufspaltung des Handelsriesen
DP
04.07.AKTIE IM FOKUS : Zukaufspekulationen drücken Ceconomy tiefer ins Minus
DP
04.07.KREISE : Ceconomy-Tochter Mediamarktsaturn verhandelt über Zukauf in der Türkei
DP
04.07.Baader Bank senkt Ziel für Ceconomy auf 10 Euro - 'Buy'
DP
04.07.HSBC : Ceconomy ein deutscher 'Top Pick' für zweites Halbjahr
DP
04.07.Goldman senkt Ziel für Ceconomy auf 9,40 Euro - 'Neutral'
DP
03.07.Ceconomy & Freenet gehen logisch vor
DI
Mehr News
News auf Englisch zu CECONOMY
13.07.METRO : has no plans to sell Real hypermarket chain, CEO tells magazine
RE
12.07.CECONOMY AG : Release according to Article 40, Section 1 of the WpHG [the German..
EQ
12.07.CECONOMY AG : Release according to Article 41 of the WpHG [the German Securities..
EQ
02.07.CECONOMY : Shares of Ceconomy Rise After Freenet Buys Stake
DJ
29.06.CECONOMY : to Increase Share Capital by Around 10%
DJ
29.06.METRO : CECONOMY AG Increases Share Capital By Approx. 10% - Freenet AG Acquires..
DJ
29.06.CECONOMY AG : CECONOMY AG increases share capital by approx. 10% - freenet AG ac..
EQ
20.06.CECONOMY AG : Acquisition of a 15% stake in PJSC M.video against transfer of th..
EQ
19.06.METRO : Acquisition Of A 15% Stake In PJSC M.Video Against Transfer Of The Russi..
DJ
19.06.CECONOMY : Considers Capital Increase of Up to 10%
DJ
Mehr News auf Englisch
Finanzkennziffern (€)
Umsatz 2018 22 003 Mio
EBIT 2018 504 Mio
Nettoergebnis 2018 -41,7 Mio
Fin.Schuld. 2018 177 Mio
Div. Rendite 2018 3,60%
KGV 2018 485,71
KGV 2019 9,26
Marktkap. / Umsatz 2018 0,10x
Marktkap. / Umsatz 2019 0,09x
Marktkap. 2 333 Mio
Chart CECONOMY
Laufzeit : Zeitraum :
Ceconomy : Chartanalyse Ceconomy | CEC | DE0007257503 | 4-Traders
Trends aus der Chartanalyse CECONOMY
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendFallendFallend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 15
Mittleres Kursziel 10,1 €
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 41%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Vorstände
NameTitel
Pieter August Haas Chief Executive Officer & Labor Director
Jürgen Fitschen Chairman-Supervisory Board
Mark Frese Chief Financial Officer
Jürgen Schulz Deputy Chairman-Supervisory Board
Ulrich Dalibor Independent Member-Supervisory Board
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkap. (M$)
CECONOMY-43.36%2 726
BEST BUY COMPANY10.82%21 200
TECH DATA CORP-12.72%3 277
AARON'S, INC.12.65%3 158
BIC CAMERA INC.5.94%2 925
DIXONS CARPHONE-4.47%2 913