Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

4-Traders Homepage  >  Aktien  >  Nasdaq  >  Celgene Corporation    CELG

ÜbersichtKurseChartsNewsAnalysenTermineUnternehmenFundamentaldatenAnalystenschätzungenRevisionen 
News-ÜbersichtNewsBranchennachrichtenTweets

Celgene und Novo Nordisk halten Fusionskarussell in Schwung

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
08.01.2018 | 10:50

SUMMIT/BAGSVAERD (awp international) - In der Pharmabranche dreht sich das Fusionskarussell weiter: In einem Milliardendeal schnappt sich der US-Pharmakonzern Celgene den Krebsspezialisten Impact Biomedicines. Derweil greift der dänische Insulinhersteller Novo Nordisk mit einem rund 2,6 Milliarden Euro schweren Bar-Angebot nach dem belgischen Biotechunternehmen Ablynx - doch das lehnt die Übernahme bislang ab.

Wie Celgene am Sonntag in Summit im US-Bundeststat New Jersey mitteilte, legt das Unternehmen für Impact Biomedicines zunächst 1,1 Milliarden US-Dollar auf den Tisch. Der Preis kann noch bis auf 7 Milliarden Dollar steigen, wenn bestimmte an die Zulassung und den Umsatz eines Krebstherapeutikums verknüpfte Meilensteine erreicht werden. Die Übernahme wäre damit eine der grössten in den Geschichte des Unternehmens.

Die Pharmabranche wächst seit Jahren zusammen. Um im zunehmend härteren Wettbewerb zu bestehen und ihr eigenes Arzneiangebot zu verbessern, gehen die Hersteller auf Einkaufstour. Auch der Tausch von Unternehmensteilen oder das Schmieden von Allianzen sind probate Mittel, um an Stärke zu gewinnen. Der US-Konzern Celgene hat hier in den vergangenen Jahren kräftig mitgemischt. Noch teurer als die jetzige Übernahme von Impact war der Zukauf des Herstellers Receptos im Jahr 2015, den sich Celgene damals 7,2 Milliarden Dollar kosten liess.

Celgene steht enorm unter Druck, seine Medikamenten-Pipeline aufzufüllen. Im Oktober brachte eine viel beachtete Studie zu einem Prüfmedikament gegen die entzündliche Darmkrankheit Morbus Crohn nicht den erhofften Erfolg. Kurz darauf kappte das Unternehmen seine Gewinnziele für 2020. Zudem drohen dem bisherigen Kassenschlager, dem Krebsmittel Revlimid, Umsatzeinbussen durch Nachahmerprodukte.

Auf Impact Medicines hat Celgene vor allem wegen des vielversprechenden Krebsmittels Fedratinib ein Auge geworfen. Das Medikament wird derzeit in Studien zur Behandlung einer seltenen und chronischen Erkrankung des Knochenmarks (Myelofibrose) getestet.

Auch Novo Nordisk steckt aktuell in der Bredouille und kämpft mit einem zunehmend schwierigeren Insulinmarkt. Insbesondere in den USA macht der Wettbewerbsdruck durch ähnliche Produkte von Herstellern wie Eli Lilly , Sanofi und anderen den Dänen zu schaffen und hat zu einem schonungslosen Preiskampf geführt. Für das laufende Jahr hatte der Konzern daher bereits eine recht verhaltene Prognose abgegeben. Für Abhilfe soll nun der Milliarden-Zukauf von Ablynx sorgen.

Offenbar hat sich hinter den Kulissen bereits ein mehrwöchiger Übernahmekampf abgespielt: Anfang Dezember hatte Novo Nordisk nach eigener Aussage bereits eine erste Offerte gemacht. Mitte Dezember folgte demnach ein erhöhtes Angebot. Zuletzt habe das Gebot bei 28 Euro je Aktie plus einem möglichen Aufschlag von 2,50 Euro beim Erreichen bestimmter Ziele gelegen, teilte Novo Nordisk am Montag mit. An der Börse kostete eine Ablynx-Aktie zum Freitagsschlusskurs 21,20 Euro. Am Montag wurden die Papiere zunächst vom Handel ausgesetzt.

Doch trotz des hohen Aufschlags auf den Aktienkurs beisst der Insulinhersteller bei den Belgiern auf Granit: Das Management von Ablynx lehnt nach Angaben von Novo Nordisk bislang jegliche Gespräche ab. Deshalb ging der Konzern nun an die Öffentlichkeit. Angetan hat es Novo Nordisk vor allem das Ablynx-Medikament Caplacizumab zur Behandlung einer seltenen und lebensbedrohlichen Bluterkrankung, das die Dänen als gute Ergänzung zum eigenen Konzernportfolio sehen.

An der Frankfurter Börse sorgten die Nachrichten aus der Branche am Montag für neue Übernahmefantasien und beflügelten vor allem die Kurse des Hamburger Biotechunternehmens Evotec , das bereits Ende 2016 eine Forschungs- und Entwicklungsallianz mit Celgene eingegangen war. Auch die Morphosys -Aktie bekam neuen Schub. Beide TecDax -Unternehmen sind ebenfalls in der Krebsforschung aktiv./tav/nas/jha/

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
Aktuelle News zu CELGENE CORPORATION
08.01. Celgene und Novo Nordisk halten Fusionskarussell in Schwung
08.01. AKTIEN IM FOKUS : Übernahmefantasie liefert Evotec und Morphosys Rückenwind
08.01. Pharmakonzern Celgene kauft Krebsforscher für bis zu 7 Milliarden Dollar
2017 CELGENE : Ergebnisse zur Wirksamkeit und Sicherheit aus RADIANCE™ (Teil B)..
2017 CELGENE : Ergebnisse zur Wirksamkeit und Sicherheit aus SUNBEAM™, der erst..
2017 Celgene baut weitere Produktionsstätte in der Schweiz - 20 neue Arbeitsplätze
2017CELGENE CORPORATION : Veröffentlichung des Jahresergebnisses
2016CELGENE CORPORATION : Veröffentlichung des Quartalsergebnisses
2016 CELGENE : Langzeit-Sicherheitsdaten für oral verabreichtes Apremilast bei Plaque..
2016 Pfizer kauft US-Krebsspezialisten Medivation für 14 Milliarden Dollar
Mehr News
News auf Englisch zu CELGENE CORPORATION
19.01. CELGENE : Investigational Data Presented at ASCO GI Evaluate ABRAXANE® Regimen f..
19.01. BeiGene raises $750M follow-on in busy month
19.01. CELGENE : to Acquire Impact Biomedicines, Adding Fedratinib to Its Pipeline of N..
19.01. CELGENE : New Findings from Celgene in the Area of Breast Cancer Reported (Outco..
18.01. CELGENE : rumoured to be revving up for Juno buyout
17.01. CELGENE : Juno Therapautics Pops on Word of Buyout by Celgene
17.01. JUNO THERAPEUTICS : up on Celgene takeout rumors
17.01. CELGENE : Conducts Deal Talks With Juno -- WSJ
16.01. CELGENE : in Talks to Buy Juno Therapeutics -- Update
16.01. CELGENE : in Talks to Buy Juno Therapeutics
Mehr News auf Englisch
Finanzkennziffern ($)
Umsatz 2017 12 981 Mio
EBIT 2017 7 490 Mio
Nettoergebnis 2017 4 448 Mio
Schulden 2017 5 265 Mio
Div. Rendite 2017 -
KGV 2017 18,40
KGV 2018 14,39
Marktkap. / Umsatz 2017 6,63x
Marktkap. / Umsatz 2018 5,41x
Marktkap. 80 818 Mio
Chart CELGENE CORPORATION
Laufzeit : Zeitraum :
Celgene Corporation : Chartanalyse Celgene Corporation | CELG | US1510201049 | 4-Traders
Trends aus der Chartanalyse CELGENE CORPORATION
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendFallendFallend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 33
Mittleres Kursziel 124 $
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 21%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Vorstände
NameTitel
Mark J. Alles Chief Executive Officer & Director
Scott Andrew Smith President & Chief Operating Officer
Robert J. Hugin Executive Chairman
Peter N. Kellogg Chief Financial Officer & Executive Vice President
Joseph S. Camardo Senior Vice President-Global Medical Affairs
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkap. (M$)
CELGENE CORPORATION-2.24%80 818
JOHNSON & JOHNSON5.20%394 704
NOVARTIS0.61%224 711
PFIZER2.65%220 487
ROCHE HOLDING LTD.-5.40%210 743
MERCK AND COMPANY10.24%166 723