Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

4-Traders Homepage  >  Aktien  >  Swiss Exchange  >  Compagnie Financière Richemont    CFR   CH0210483332

ÜbersichtKurseChartsNewsAnalysenTermineUnternehmenFundamentaldatenAnalystenschätzungenRevisionen 
News-ÜbersichtNewsoffizielle PublikationenBranchennachrichtenTweets
OFFRE ETE Zonebourse : Jusqu'à 6 mois offerts sur tous les portefeuilles

Richemont-Aktien fallen nach Zwischenbericht Gewinnmitnahmen zum Opfer

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
13.09.2017 | 09:43

Zürich (awp) - Die Aktien des Luxusgüterkonzerns Richemont geben am Mittwoch im frühen Geschäft gegen den knapp gehaltenen Gesamttrend deutlich nach. Zwar lagen die im Rahmen des Zwischenberichts vorgelegten Kennzahlen über den Erwartungen der Analysten, nach dem guten Lauf der Papiere schreiten die Marktteilnehmer aber nun zu Gewinnmitnahmen, wie Händler erklären.

Bis um 09.30 Uhr geben Richemont um 1,4% auf 87,70 CHF nach. Die Valoren von Swatch (-1,8%) geraten dabei in Sippenhaft. Der Gesamtmarkt (SMI) steht zum Berichtszeitpunkt 0,18% tiefer.

Die Reaktionen der Analysten fallen allesamt mehrheitlich positiv aus, übertrifft doch das Umsatzwachstum die Erwartungen sowohl in der Bilanzwährung Euro als auch in Lokalwährungen. Unter Ausklammerung der Lagerbereinigungen aus dem Vorjahr resultiere in Lokalwährungen immerhin noch ein Plus von 7%.

Als stark wird vor allem der Umsatzbeitrag aus dem hochmargigen Schmuckgeschäft bezeichnet. Mit einem Umsatzwachstum von 17% in Lokalwährungen wuchs dieses Produktsegment deutlich stärker als gedacht. Doch auch das Uhrengeschäft werde den Erwartungen mehr als gerecht, so das Fazit. Vor allem bei den Uhren der Marke Cartier dürfte es zu einer starken Erholung gekommen sein, denken Experten.

Auch geographisch betrachtet berge der Zwischenbericht keine grösseren Überraschungen. Während die Absatzentwicklung in Europa enttäuscht, fällt das Wachstum in den Regionen Asien/Pazifik und Japan sehr stark aus. In Nord- und Südamerika sowie im Mittleren Osten und in Afrika deckt sich die Absatzentwicklung hingegen mit den Erwartungen. In Europa machte Richemont den negativen Effekt des starken Euros auf die Touristenströme geltend.

Im hiesigen Handel wird auf die starke Kursentwicklung der Aktien von Richemont in den Wochen vor dem Zwischenbericht sowie im bisherigen Jahresverlauf verwiesen. Mit einer Performance in 2017 von rund 30% auf 88,90 CHF im Jahreshoch war der bisher höchste bezahlte Preis von 96,15 CHF - erreicht vor vier Jahren - wieder in Griffweite geraten. Nun komme es zu Gewinnmitnahmen, erklären Händler.

Aber fundamental sei der Markt weiterhin positiv für Richemont gestimmt, wird betont. So wird etwa auf eine soeben publizierte Studie von Merrill Lynch verwiesen: Die Amerikaner heben die Richemont-Aktien um gleich zwei Stufen direkt von "Underperform" auf "Buy" an und das Kursziel um über 60% auf 100 CHF.

Das neue Rating begründet der ML-Experte mit den zuletzt deutlich verbesserten Daten zu den Schweizer Uhrenexporten. Hiervon sollte Richemont dank seiner guten Positionierung profitieren. Mit Blick auf die Bewertung gehörten die Papiere zu den günstigsten in der Branche. Eine Erholung des weltweiten Uhrenmarktes sollte zu angepassten Schätzungen für den Gewinn führen, zeigt sich der Experte überzeugt.

ra/ys

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
SMI 1.85%8616.56 verzögerte Kurse.-8.79%
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
Aktuelle News zu COMPAGNIE FINANCIÈRE RICHE
21.06.Uhrenexporte steigen im Mai um 5,3 Prozent
AW
20.06.Richemont nimmt Stammaktien von YNAP von der Börse
DP
08.06.Richemont kommt mit Übernahme des italienischen Onlineverkäufers YNAP voran
DP
04.06.Richemont verkauft defizitäre Lederwarenmarke nach Italien
AW
04.06.Kleine Presseschau vom 4. Juni 2018
DI
04.06.Luxusgüterkonzern Richemont baut Internet-Geschäft aus
RE
04.06.Richemont verkauft Lederwarenmarke Lancel an Piquadro
DP
04.06.Richemont verkauft Lederwarenmarke Lancel nach Italien
AW
01.06.Richemont übernimmt britische Uhrenplattform Watchfinder
AW
01.06.RICHEMONT : CEO von Cartier war 2017/18 bestbezahlter Manager
AW
Mehr News
News auf Englisch zu COMPAGNIE FINANCIÈRE RICHE
20.06.Richemont announces the delisting of the ordinary shares of YNAP
TE
20.06.COMPAGNIE FINANCIÈRE RICHEMONT : Security operations
CO
14.06.LVMH targets growing jewellery sales with online boost
RE
13.06.Final results of the Sell-out procedure on YNAP shares
TE
08.06.COMPAGNIE FINANCIERE RICHEMONT : International Art News
AQ
08.06.Provisional results of the purchase obligation of YNAP
TE
04.06.COMPAGNIE FINANCIERE RICHEMONT : Richemont Sells Leather-Goods Brand Lancel to P..
DJ
04.06.Richemont sells Lancel
TE
03.06.COMPAGNIE FINANCIERE RICHEMONT : Three pieces from famed HRH King Farouk of Egyp..
AQ
01.06.COMPAGNIE FINANCIERE RICHEMONT : Richemont Acquires Watchfinder.co.uk
DJ
Mehr News auf Englisch
Finanzkennziffern (€)
Umsatz 2019 13 974 Mio
EBIT 2019 2 404 Mio
Nettoergebnis 2019 2 171 Mio
Fin.Schuld. 2019 3 883 Mio
Div. Rendite 2019 2,49%
KGV 2019 17,76
KGV 2020 20,03
Marktkap. / Umsatz 2019 2,57x
Marktkap. / Umsatz 2020 2,29x
Marktkap. 39 775 Mio
Chart COMPAGNIE FINANCIÈRE RICHE
Laufzeit : Zeitraum :
Compagnie Financière Riche : Chartanalyse Compagnie Financière Riche | CFR | CH0210483332 | 4-Traders
Trends aus der Chartanalyse COMPAGNIE FINANCIÈRE RICHE
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendNeutralNeutral
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 30
Mittleres Kursziel 84,0 €
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 12%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Vorstände
NameTitel
Johann Peter Rupert Executive Chairman
Jérôme Lambert Chief Operating Officer & Director
Burkhart Grund Chief Financial Officer & Director
Alan Grant Quasha Non-Executive Director
Jan Rupert Non-Executive Director
Branche und Wettbewerber