Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

4-Traders Homepage  >  Aktien  >  Swiss Exchange  >  Compagnie Financière Richemont    CFR   CH0210483332

ÜbersichtKurseChartsNewsAnalysenTermineUnternehmenFundamentaldatenAnalystenschätzungenRevisionen 
News-ÜbersichtNewsBranchennachrichtenTweets

Richemont steigert den Umsatz im Weihnachtsquartal - Wachstum in Marken-Shops

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
11.01.2018 | 14:32

Genf (awp) - Der Luxusgüterkonzern Richemont erholt sich weiter von der Nachfragebaisse, die vor allem 2016 die Branche geprägt hat. Im wichtigen Weihnachtsquartal, dem dritten Jahresviertel des Geschäftsjahres 2017/18, sind die Verkäufe vor allem in den Shops der Richemont-Marken kräftig gewachsen. Gut entwickelt sich dabei das Geschäft in der Region Asien-Pazifik, während die rückläufigen Umsätze in Europa das Bild etwas eintrübten.

In den Monaten Oktober bis Dezember wuchs der Umsatz der Gruppe um 1% auf 3,12 Mrd EUR und zu konstanten Wechselkursen bzw. in Lokalwährungen resultierte ein Anstieg von 7%, teilte der Genfer Konzern am Donnerstag mit. Analysten hatten in Lokalwährungen mit einem etwas weniger starken Wachstum gerechnet. Nach neun Monaten ergibt sich nun ein Plus von 10%.

Im Vergleich zum ersten Halbjahr hat sich die Geschäftsdynamik erwartungsgemäss abgeschwächt, nachdem Richemont in den Monaten April bis September noch um 12% zugelegt hatte. Damals profitierte die Gruppe allerdings von einer tiefen Vorjahresbasis, die aufgrund der im Sommer 2016 vollzogenen Lagerrückkäufe und erst später einsetzenden Erholung einfacher zu übertreffen war.

WACHSTUMSTREIBER ASIEN-PAZIFIK

Die Treiber der Erholung im Berichtsquartal waren Märkte wie Festlandchina, Südkorea, Hongkong oder Macau. Der Umsatz wuchs in Asien-Pazifik um 5% auf 1,18 Mrd EUR und in Lokalwährungen gar mit 11%. Sowohl das Schmuck-, als auch das Uhrengeschäft habe sich in Asien sehr gut entwickelt.

In der zweitgrössten Marktregion Europa gingen die Verkäufe hingegen um 2% auf 846 Mio EUR (-1% in LW) zurück. Die Lage sei aufgrund der guten Vorjahreszahlen in Grossbritannien herausfordernd gewesen, lautet die Begründung. Die Uhrenhändler auf der Insel profitierten nach der Brexit-Abstimmung und der damit verbundenen Pfund-Schwäche im Vorjahr vom anziehenden Tourismus und von "Schnäppchenkäufern".

In Amerika stagnierten die Verkaufszahlen bei 561 Mio EUR, wobei sich in Lokalwährungen ein Anstieg von 8% errechnet. In dieser Region hätten die Schmuckmarken gut abgeschnitten, hiess es. Das Geschäft im Mittleren Osten/Afrika legte um 3% auf 236 Mio (+11%) gut zu und in Japan verzeichnete Richemont einen Umsatzrückgang von 6% auf 294 Mio (+5%).

SCHMUCKVERKÄUFE ZIEHEN AN

Mit den Schmuckmarken Cartier, Van Cleef and Arpels und Giampiero Bodino setzte Richemont 1,83 Mrd EUR um. Das entspricht einem Wachstum von 5% und von 11% in Lokalwährungen. Weniger gut entwickelte sich der Verkauf von Uhren (Jaeger-LeCoultre, Piaget oder IWC). Da ging der Umsatz um 4% auf 781 Mio zurück (+1% in LW).

Der Bereich "Other" mit Marken wie Montblanc oder Lancel büsste 5% auf 509 Mio ein (unv. in LW). Allerdings hätte sich hier ohne den Effekt aus dem Verkauf des Modelabels Shanghai Tang im Sommer ein moderates Wachstum ergeben.

Gut läuft das Geschäft in den Shops der einzelnen Marken bzw. dem Retail-Segment. Da nahm der Umsatz um 7% auf 1,98 Mrd EUR zu und wuchs in Lokalwährungen gar mit 13% zweistellig. Der Umsatz im Grosshandel sank hingegen um 8% auf 1,14 Mrd (-3%).

Vor allem Schmuck verkaufe sich in den Monobrand-Boutiquen sehr gut, so Richemont. Und auch die Uhrenmarken glichen den Rückgang im Grosshandel dank zweistelligen Wachstumsraten in den markeneigenen Shops teilweise aus. Man beobachte die Sell-in- und Sell-out-Zahlen im Grosshandel genau. So soll ein erneuter Aufbau der Lager im Handel vermieden werden.

Die Netto-Cash-Position der Gruppe lag Ende Dezember mit 5,1 Mrd EUR nur leicht unter Vorjahr. Angaben zum Ergebnis und Aussagen zu den Aussichten macht Richemont im Q3-"Trading Update" keine.

An der Börse kamen die Zahlen von Richemont gut an. Die Aktien gingen am Donnerstag in einem leicht rückläufigen Gesamtmarkt (SMI -0,22% auf 9'503,85 Punkte) mit einem Plus von 0,6% aus dem Handel.

mk/ra

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
Aktuelle News zu COMPAGNIE FINANCIÈRE RICHE
17.01. Der Riese erwacht - Chinas Luxusgütermarkt zieht an
16.01. Yoox Net-a-Porter steigert Umsatz im vierten Quartal 2017 organisch um 13%
15.01. Zuversichtliche Hersteller am Uhrensalon SIHH in Genf
15.01. Uhrenindustrie zum Auftakt der Fachmesse SIHH in Genf im Aufwind
11.01. KORREKTUR : Juweliergeschäft vor Weihnachten treibt Richemont an
11.01. Richemont steigert den Umsatz im Weihnachtsquartal - Wachstum in Marken-Shops
11.01. Schweizer setzen noch auf herkömmliche Uhren - Smartwatches mit Zukunftschanc..
11.01. RICHEMONT : Purer Luxus
11.01. COMPAGNIE FINANCIERE RICHEMONT : Richemont brilliert im Weihnachtsgeschäft
11.01. Richemont-Papiere ziehen nach Umsatzzahlen an - Swatch fallen leicht zurück
Mehr News
News auf Englisch zu COMPAGNIE FINANCIÈRE RICHE
08:07 In sign of times, luxury watchmaker Audemars embraces second-hand
17.01. Burberry sales slip in Christmas quarter
16.01. Stock levels at watch retailers still too high, executives say
16.01. COMPAGNIE FINANCIERE RICHEMONT : The fiftysix collection test drived in london
15.01. COMPAGNIE FINANCIERE RICHEMONT : Cartier watch inventory levels are healthy - CE..
15.01. COMPAGNIE FINANCIERE RICHEMONT : Richemont committed to Lancel, Dunhill brands -..
11.01. COMPAGNIE FINANCIERE RICHEMONT : Correction to Story on Richemont 3Q Revenue
11.01. COMPAGNIE FINANCIERE RICHEMONT : Richemont 3Q Revenue Rose Slightly, Moderately ..
11.01. Trading update for the third quarter ended 31 december 2017
10.01. VAN CLEEF & ARPELS CELEBRATES WITH A : Diamond Breeze
Mehr News auf Englisch
Finanzkennziffern (€)
Umsatz 2018 11 207 Mio
EBIT 2018 2 125 Mio
Nettoergebnis 2018 1 733 Mio
Fin.Schuld. 2018 7 917 Mio
Div. Rendite 2018 2,43%
KGV 2018 24,62
KGV 2019 21,92
Marktkap. / Umsatz 2018 2,80x
Marktkap. / Umsatz 2019 2,77x
Marktkap. 39 346 Mio
Chart COMPAGNIE FINANCIÈRE RICHE
Laufzeit : Zeitraum :
Compagnie Financière Riche : Chartanalyse Compagnie Financière Riche | CFR | CH0210483332 | 4-Traders
Trends aus der Chartanalyse COMPAGNIE FINANCIÈRE RICHE
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsNeutralNeutralAnsteigend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 32
Mittleres Kursziel 81,0 €
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 7,1%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Vorstände
NameTitel
Johann Peter Rupert Executive Chairman
Jérôme Lambert Chief Operating Officer & Director
Burkhart Grund Chief Financial Officer & Director
Alan Grant Quasha Non-Executive Director
Jan Rupert Non-Executive Director
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkap. (M$)
COMPAGNIE FINANCIÈRE RICHEMONT0.86%48 239
PANDORA-7.30%11 548
PC JEWELLER LTD28.80%3 594
LAO FENG XIANG CO LTD2.43%2 846
CHOW SANG SANG HOLDINGS INTRNL LTD-2.01%1 600
GUANGDONG CHJ INDUSTRY CO., LTD.--.--%1 523