Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

4-Traders Homepage  >  Indizes  >  Xetra  >  DAX    DAX   DE0008469008

Kursindikationen von
Vorbörslich
%
PTS
verzögerte Kurse. Verzögert  - 22.01. 17:45:00
13463.69 PTS   +0.22%
22.01. Deutsche Börse versucht Neuanfang nach turbulentem 2017
22.01. Der DAX ist der Nächste – Deutsche Telekom sorgt für gute Stimmun..
22.01. Aktien Frankfurt Schluss: Dax mit weiterem Schritt in Richtung Re..
ÜbersichtKurseChartsNewsHeatmapEinzelwerte 
News-ÜbersichtNewsNachrichten zu den IndexmitgliedernTweets

Morning Briefing : International

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
17.07.2017 | 07:34

FRANKFURT (awp international)

----------

AKTIEN

----------

DEUTSCHLAND: - HÖHER - Am deutschen Aktienmarkt dürften die Kurse zum Beginn der neuen Handelswoche leicht zulegen. Der Broker IG taxierte den Dax am Montag rund zwei Stunden vor Handelsbeginn 0,18 Prozent höher auf 12 655 Punkte.

USA: - REKORDE - An der Wall Street haben die Standardwerte ihre Rekordjagd wieder aufgenommen. Sowohl der US-Leitindex Dow Jones Industrial als auch der marktbreite S&P-500-Index erreichten am Freitag Höchststände. Aktuell treibt die Aussicht auf eine behutsame Geldpolitik in den USA die Börse an, nachdem die Chefin der US-Notenbank (Fed), Janet Yellen, bereits am Mittwoch entsprechende Signale gesendet hatte.

ASIEN: - FREUNDLICH - Die positive Stimmung von der Wall Street ist am Montag auf die meisten asiatischen Börsen übergesprungen. Etwas Rückenwind kam von positiven Konjunkturdaten aus China: Die chinesische Wirtschaft ist im ersten Quartal stärker als erwartet gewachsen. Vor allem in Hong Kong stiegen die Kurse im späten Handel, weniger auf dem chinesischen Festland. In Japan fand wegen eines Feiertags kein Handel statt.

DAX              		12.631,72	-0,08%
XDAX            		12.654,24	-0,03%
EuroSTOXX 50		    3.525,94	-0,05%
Stoxx50        		    3.168,28	0,14%

DJIA             		21.637,74	0,39%
S&P 500        		    2.459,27	0,47%
NASDAQ 100  		    5.838,08	0,77%

Nikkei 225              Kein Handel wegen Feiertag.

----------

ANLEIHEN / DEVISEN / ROHÖL

----------

RENTEN: - VERLUSTE - Der Bund-Future dürfte die Woche mit leichten Verlusten beginnen und danach erst einmal nach Orientierung suchen, schrieb Dirk Gojny von der National-Bank. Aufgrund der Tagung des EZB-Rats blieben die Anleger vermutlich sowieso erst einmal in Deckung. Die Konjunkturdaten würden keine Impulse aussenden. Gojny sieht den Bund-Future am Tage in einer Spanne zwischen 160,50 und 161,70.

Bund-Future Schlusskurs		161,07		-0,14%
Bund-Future Settlement		161,14		-0,04%

DEVISEN: - EURO ÜBER 1,14 DOLLAR - Der Kurs des Euro hat sich hat sich bis zum Donnerstagmorgen weitgehend stabil gehalten. Die Gemeinschaftswährung lag zuletzt bei 1,1462 US-Dollar und damit auf dem Niveau von späten Wall-Street-Handel am Freitag. Durchwachsene Konjunkturdaten aus den USA hatten dem Euro in der Vorwoche Auftrieb gegeben. Die Europäische Zentralbank hatte den Referenzkurs auf 1,1415 (Donnerstag: 1,1417) Dollar festgesetzt.

(Alle Kurse 7:05 Uhr)
Euro/USD       		1,1462		-0,05%
USD/Yen             112,62		0,07%
Euro/Yen       		129,08		0,02%

ROHÖL - TEURER - Die Ölpreise sind zu Beginn der neuen Handelswoche weiter auf Erholungskurs. Am Montagmorgen ging es mit den Notierungen aber nur leicht nach oben. Ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Lieferung im September kostete zuletzt 49,09 US-Dollar. Das waren 18 Cent mehr als am Freitag. Der Preis für ein Fass der amerikanischen Sorte West Texas Intermediate (WTI) zur August-Lieferung stieg um 15 Cent auf 46,69 Dollar.

----------

PRESSESCHAU

----------

- Europäische Bankenaufsicht erwägt Inhaberkontrollverfahren für die Deutsche-Bank-Grossaktionäre HNA und zwei Scheichs aus Katar, SZ, S. 17

- Deutsche-Bank-Privatkundenchef Christian Sewing zu möglicher Cryan-Nachfolge: Ich habe meine Karriere nie geplant, Interview, SZ, S. 18

- "Es war eine dunkle Zeit", Interview mit dem Nokia-Chefaufseher Risto Siilasmaa über die Entwicklung des Konzerns in den vergangenen Jahren, HB, S.21

- "Populistische Erpressung", Ifo-Präsident Clemens Fuest und ZEW-Mitglied Friedrich Heinemann wettern gegen die Missachtung von EU-Regeln, Gastbeitrag, HB.48

- AT&T will Management nach Time-Warner-Übernahme neu aufteilen, WSJ, S. B4

- BP will Effizienz durch Nutzung von Big Data steigern, Interview mit BP-Technikchef Ahmed Hashmi, FT, S. 13

- Zodiac-Chef Yann Delabrière will vor Übernahme durch Safran die wichtigsten Produktionsprobleme lösen, Interview, FT, S. 15

- Uber-Konkurrent GrabTaxi aus Singapur soll Finanzspritze von Softbank und Didi Chuxing Technology über 2 Milliarden US-Dollar erhalten, WSJ, S. B3

- Juwelierin Wempe rechnet mit Trendwende - Kritik an Finanzinvestoren, HB, S. 18

----------

dpa-AFX

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
Aktuelle News zu DAX
22.01. Deutsche Börse versucht Neuanfang nach turbulentem 2017
22.01. Der DAX ist der Nächste – Deutsche Telekom sorgt für gute Stimmung
22.01. Aktien Frankfurt Schluss: Dax mit weiterem Schritt in Richtung Rekord
22.01. Aktien Frankfurt: Dax nähert sich zögerlich dem Rekordhoch
22.01. Börse Frankfurt-News: Neuer Anlauf auf Allzeithoch (Wochenausblick)
22.01. BASF : Ergebnis steigt im Geschäftsjahr 2017
22.01. AKTIE IM FOKUS 3 : Dividende und Bericht über Orange-Gespräche treiben Telekom
22.01. MARKTEINBLICKE UM 12 : DAX-Anleger blasen Rekordjagd erneut ab, K+S wird gelobt
22.01. Aktien Frankfurt: Hoffnung auf neue Regierung hilft Dax nicht weiter nach obe..
22.01. AKTIE IM FOKUS : Aussicht auf höhere Dividende stützt Telekom-Erholung
Mehr News
Nachrichten zu den Indexmitgliedern DAX
22.01. Deutsche Börse versucht Neuanfang nach turbulentem 2017
22.01. SAP : stärkt Frankreich als Innovationsstandort
22.01. Der DAX ist der Nächste – Deutsche Telekom sorgt für gute Stimmung
22.01. IT-Standards zum Schutz vor Cyber-Attacken gefordert
22.01. IG METALL : 300 Arbeitnehmer bei Daimler-Tochter im Warnstreik
22.01. Bernstein belässt Deutsche Telekom auf 'Market-Perform'
22.01. VOLKSWAGEN : Sächsischer Ministerpräsident zu Besuch bei Volkswagen Sachsen in Z..
Mehr News
News auf Englisch zu DAX
22.01. EUROPE MARKETS : European Stocks Log Fresh 2-year Highs As Spanish, Greek Shares..
22.01. EUROPE MARKETS : European Stocks Reach For Fresh 2-year Highs As Spanish, Greek ..
22.01. EUROPE MARKETS : European Stocks Wobble Around 2 1/2 year High As UBS Falls, Was..
19.01. EUROPE MARKETS : European Stocks Score 2 1/2-year Closing High
19.01. EUROPE MARKETS : European Stocks Rise As Industrial, Tech Shares Help Put Weekly..
18.01. European shares edge higher as cyclicals back in favour
18.01. EUROPE MARKETS : European Stocks Edge Up As Chinese Data, Chip Makers Cheers Tra..
18.01. EUROPE MARKETS : European Stocks Edge Up As Chinese Data Cheers Traders
17.01. EUROPE MARKETS : European Stocks Close With Losses, Weighed Down By Dives For Bu..
17.01. Investors intensify pressure on Thyssenkrupp boss before AGM
Mehr News auf Englisch
Chart DAX
Laufzeit : Zeitraum :
DAX : Chartanalyse DAX | DAX | DE0008469008 | 4-Traders
Trends aus der Chartanalyse DAX
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsNeutralAnsteigendAnsteigend
Top / Flop DAX
DEUTSCHE BANK15.784 verzögerte Kurse.2.93%
VOLKSWAGEN188.5 verzögerte Kurse.2.60%
DEUTSCHE TELEKOM14.735 verzögerte Kurse.2.11%
BAYERISCHE MOTOREN WERKE96.26 verzögerte Kurse.1.67%
BAYER105.72 verzögerte Kurse.1.58%
THYSSENKRUPP25.97 verzögerte Kurse.-1.25%
INFINEON TECHNOLOGIES24.99 verzögerte Kurse.-1.46%
DEUTSCHE POST40.33 verzögerte Kurse.-1.54%
VONOVIA40.87 verzögerte Kurse.-1.64%
LUFTHANSA GROUP29.07 verzögerte Kurse.-1.89%
Heatmap :