Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

4-Traders Homepage  >  Indizes  >  Xetra  >  DAX    DAX   DE0008469008

ÜbersichtKurseChartsNewsHeatmapEinzelwerte 
News-ÜbersichtNewsNachrichten zu den IndexmitgliedernTweets

Presse: Tata Steel will durch Übernahme zurück zur Nummer eins in Indien

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
24.08.2017 | 08:28

MUMBAI (awp international) - Der indische Stahlhersteller Tata Steel hat einem Pressebericht zufolge Interesse an dem insolventen Konkurrenten Essar Steel. Das berichtet die indische "Economic Times" am Donnerstag und beruft sich dabei auf zwei mit dem Prozess vertraute Personen. Tata Steel habe sein Interesse für ein Angebot bekundet, sagte ein Gläubiger der Zeitung. Das neue Management von Tata Steel wolle so wieder die Spitzenposition auf dem indischen Stahlmarkt zurückerobern, nachdem der Konzern diese an JSW Steel verloren habe, erklärte ein mit der Situation vertrauter Investmentbanker. Tata wollte dies weder bestätigen, noch dementieren, erklärte jedoch, dass das Unternehmen stetig verschiedene strategische Möglichkeiten prüfe.

Tata Steel hatte zuletzt bekundet, wachsen zu wollen - sowohl durch Ausweitung der Kapazitäten als auch durch Übernahmen finanziell angeschlagener Unternehmen. Mit dem deutschen Dax -Konzern Thyssenkrupp verhandelt der Stahlhersteller zudem gerade über eine Zusammenlegung der europäischen Geschäfte./nas/she/stb

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
Aktuelle News zu DAX
14:17 BETRUG BEI RABATTZAHLUNGEN DER POST : Millionen erfundene Briefe?
14:12 Siemens setzt bei Personalabbau auf Kompromissbereitschaft
18.11. WOCHENRÜCKBLICK KW46 : DAX mit dem Versuch einer Stabilisierung, Nordex, K+S, Ev..
17.11. DAX : Erholungsversuch schnell abgebrochen, Tesla sorgt für Gesprächsstoff
17.11. Aktien Frankfurt Schluss: Dax verliert Kampf um 13 000-Punkte-Marke
17.11. WOCHENAUSBLICK : Dax könnte nach Stabilisierung wieder zulegen
17.11. Börse Stuttgart-News: 4X report
17.11. Börse Stuttgart-News: Trend am Mittag
17.11. Aktien Frankfurt: Dax versucht sich zu stabilisieren
17.11. Aktien Frankfurt: Dax pendelt um Vortagesschluss
Mehr News
Nachrichten zu den Indexmitgliedern DAX
15:26 22,8 Milliarden für Kernmarke VW - Ex-Vorstand kritisiert 'Geist'
14:33 EX-VORSTAND HOHMANN-DENNHARDT : 'Geist' bei VW Schuld an Dieselskandal
14:19 Strom bleibt 2018 teuer - neuer Ökostrom-Rekord
14:17 BETRUG BEI RABATTZAHLUNGEN DER POST : Millionen erfundene Briefe?
14:12 Siemens setzt bei Personalabbau auf Kompromissbereitschaft
13:44 ADIDAS : warnt Fußball-Weltverband Fifa wegen Skandal um WM-Vergabe
12:15 DEUTSCHE POST : Brief-Betrug bei der Post - Staatsanwaltschaft ermittelt
Mehr News
News auf Englisch zu DAX
17.11.DJEUROPE MARKETS : European Stocks End Lower, Log 1.3% Weekly Slump
17.11.DJEUROPE MARKETS : European Stocks Stumble On Company News, Broker Downgrades
16.11. Recovery rally for European stocks leaves oil sector behind
16.11.DJEUROPE MARKETS : European Stocks Close Higher, Break Longest Losing Streak In A ..
16.11.DJEUROPE MARKETS : European Stocks Rebound After Longest Losing Streak In A Year
15.11.DJEUROPE MARKETS : European Stocks Drop For 7th Straight Day To Suffer Longest Los..
15.11.DJEUROPE MARKETS : Commodity Rout Drives European Stocks Toward 7th Straight Loss
14.11.DJLONDON MARKETS : FTSE 100 Ends Lower For 4th Day In A Row As Miners Slump After ..
14.11.DJEUROPE MARKETS : European Stocks End Lower For 6th Straight Session, Hit By Stro..
14.11.DJEUROPE MARKETS : European Stocks Face 6th Day Of Losses As Euro Marches Higher
Mehr News auf Englisch
Chart DAX
Laufzeit : Zeitraum :
DAX : Chartanalyse DAX | DAX | DE0008469008 | 4-Traders
Trends aus der Chartanalyse DAX
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendAnsteigendAnsteigend
Top / Flop DAX
LINDE GROUP (THE)188 verzögerte Kurse.2.06%
DEUTSCHE BOERSE94 verzögerte Kurse.1.28%
PROSIEBENSAT 1 MEDIA SE25.295 verzögerte Kurse.0.88%
ADIDAS185.8 verzögerte Kurse.0.60%
COMMERZBANK12.12 verzögerte Kurse.0.50%
INFINEON TECHNOLOGIES24.295 verzögerte Kurse.-0.86%
DEUTSCHE TELEKOM14.96 verzögerte Kurse.-0.93%
E.ON9.778 verzögerte Kurse.-2.42%
RWE19.45 verzögerte Kurse.-3.93%
FRESENIUS63.37 verzögerte Kurse.-5.43%
Heatmap :