Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

4-Traders Homepage  >  Aktien  >  Xetra  >  Deutsche Post    DPW   DE0005552004

DEUTSCHE POST (DPW)
Mes dernières consult.
Populärste Aktien
  Report  
ÜbersichtKurseChartsNewsAnalysenTermineUnternehmenFundamentaldatenAnalystenschätzungenRevisionen 
News-ÜbersichtNewsoffizielle PublikationenBranchennachrichtenTweets
OFFRE ETE Zonebourse : Jusqu'à 6 mois offerts sur tous les portefeuilles

AKTIE IM FOKUS: Gewinnwarnung vom Freitag lässt Post-Aktie weiter absacken

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
11.06.2018 | 11:29

FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Aktien der Deutschen Post haben am Montag ihre kräftigen Verluste ausgeweitet. Die gesenkten operativen Gewinnziele des Bonner Logistikkonzerns am Freitag veranlassten zahlreiche Analysten nun dazu, ihre Kursziele zu kappen. Edward Stanford von der Bank HSBC hob zudem seine Kaufempfehlung auf und senkte sein Anlageurteil auf "Hold".

Im späteren Vormittagshandel büßte die "Aktie Gelb" als Schlusslicht im festeren Dax 1,96 Prozent auf 30,560 Euro ein. Nach der Gewinnwarnung am Freitag hatte sie letztlich knapp 5 Prozent verloren, war aber zeitweise sogar wieder unter 30 Euro auf den tiefsten Stand seit Ende 2016 gesackt. Im bisherigen Jahresverlauf zählt sie mit einem aktuellen Kursverlust von 23 Prozent zu den größten Verlierern im deutschen Leitindex.

Wegen Problemen im Briefgeschäft hatte die Post ihre Gewinnprognose für das laufende Jahr deutlich gesenkt. Der schwachen Entwicklung in der Sparte soll vor allem mit steigenden Preisen für Briefe und Pakete sowie mit einem Vorruhestandsprogramm für Beamte gegengesteuert werden. Zwar hatte der Bonner Konzern seinen mittelfristigen Ausblick bis 2020 bestätigt, doch Analysten hegen Zweifel, ob dies realistisch sei.

"Es wird Zeit brauchen, bis sich die Erfolge aus dem Sanierungsprogramm zeigen", glaubt etwa der HSBC-Experte Stanford. Die Aktie dürfte daher Probleme haben, schnell wieder an Wert zuzulegen. Langfristig hält er den Sanierungsplan zwar für glaubwürdig und machbar, doch nicht in allen Punkten teilt er den Optimismus des Managements über die Ziele 2020. Viele Geschäftsaktivitäten der Post seien an den globalen Handel und das Weltwirtschaftswachstum geknüpft, schrieb er etwa. "Alles, dass den freien Handel der Waren störe und die Geschwindigkeit der Im- und Exporte verringere, würde den Wachstumsaussichten des Unternehmens entgegen stehen." Auch weitere Risiken seien denkbar, etwa in der Briefsparte oder auch beim Wachstum der Beförderungsmengen.

Analyst Andre Mulder von Kepler Cheuvreux schraubte seine operativen Gewinnerwartungen für das laufende und - in geringerem Umfang - auch für das kommende Jahr zurück. Eine stabile Dividende für 2018 sei zwar avisiert, aber noch keinesfalls sicher. Er sieht bei der Post weiterhin mehr Risiken als Chancen und bekräftigte daher sein Anlageurteil "Reduce".

Dagegen sieht Analyst Matija Gergolet von Goldman Sachs nach dem Kursrutsch wieder gute Einstiegschancen. Die deutlich gesenkten Ziele für das Brief- und Paketgeschäft seien zwar eine Enttäuschung, aber der Kursrückschlag angesichts des strukturellen Wachstumspotenzials biete nun Kaufanreize. Er bekräftigte daher den Platz der Papiere auf der "Conviction Buy List", also der Auswahl besonders kaufenswerten Aktien./ck/ag/fba

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
DAX 0.54%12579.72 verzögerte Kurse.-2.62%

© dpa-AFX 2018
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
Aktuelle News zu DEUTSCHE POST
05:22Neue Frachtflüge von China zum Flughafen Hahn
DP
23.06.Wird die Deutsche Post zwischen Streetscooter-Börsengang und DHL-Problemen ze..
DI
22.06.DEUTSCHE POST AG : Vorabbekanntmachung über die Veröffentlichung von Quartalsber..
EQ
22.06.DEUTSCHE POST AG : Vorabbekanntmachung über die Veröffentlichung von Finanzberic..
EQ
22.06.Deutsche Post will Grosskundenverträge im Paketgeschäft überprüfen
AW
22.06.Deutsche Post will Großkundenverträge im Paketgeschäft überprüfen
DP
20.06.'FAZ' : Netzagentur will Post im Briefgeschäft genauer auf die Finger schauen
DP
20.06.DEUTSCHE POST : Post-Rivale FedEx steigert Gewinn dank höherer Frachtraten
RE
18.06.18. JUN. 18 : DHL fährt mit Erdgas-LKW auch im Fernverkehr nachhaltig
PU
17.06.Deutsche Post will Streetscooter bis 2020 selbst bauen - Optionen im Blick
DP
Mehr News
News auf Englisch zu DEUTSCHE POST
22.06.DEUTSCHE POST AG : Preliminary announcement of the publication of quarterly repo..
EQ
22.06.DEUTSCHE POST AG : Preliminary announcement of the publication of financial repo..
EQ
19.06.DEUTSCHE POST : DHL Group - at a glance
AQ
19.06.DEUTSCHE POST : UPS to spend $130 million on new natural gas vehicles, fueling s..
RE
18.06.JUN 18, 2018 : DHL embarks on sustainable long-haul shipping with natural gas po..
PU
14.06.JUN 14, 2018 : DHL transports football goal from famous 7-1 game of 2014 World C..
PU
13.06.JUN 13, 2018 : DHL Express reveals purchasing habits of online shoppers
PU
12.06.DEUTSCHE POST : executive board member to quit over strategy differences
RE
12.06.DEUTSCHE POST : Executive Steps Down Amid Restructuring
DJ
12.06.JUN 12, 2018 : Jürgen Gerdes resigns his mandate as Member of the Management Boa..
PU
Mehr News auf Englisch
Finanzkennziffern (€)
Umsatz 2018 62 205 Mio
EBIT 2018 3 354 Mio
Nettoergebnis 2018 2 146 Mio
Schulden 2018 10 346 Mio
Div. Rendite 2018 4,00%
KGV 2018 16,36
KGV 2019 12,68
Marktkap. / Umsatz 2018 0,75x
Marktkap. / Umsatz 2019 0,71x
Marktkap. 36 072 Mio
Chart DEUTSCHE POST
Laufzeit : Zeitraum :
Deutsche Post : Chartanalyse Deutsche Post | DPW | DE0005552004 | 4-Traders
Trends aus der Chartanalyse DEUTSCHE POST
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendFallendFallend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 28
Mittleres Kursziel 37,4 €
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 28%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Vorstände
NameTitel
Frank Appel CEO & Head-Global Business Services
Nikolaus von Bomhard Chairman-Supervisory Board
Melanie Kreis Head-Finance
Werner Gatzer Independent Member-Supervisory Board
Henning Kagermann Member-Supervisory Board
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkap. (M$)
DEUTSCHE POST-26.47%42 037
UNITED PARCEL SERVICE-4.57%97 974
FEDEX CORPORATION-3.11%64 605
EXPEDITORS INTERNATIONAL OF WASHINGTON14.42%12 930
YAMATO HOLDINGS CO., LTD.49.64%12 865
SG HOLDINGS CO LTD--.--%6 720