Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

4-Traders Homepage  >  Aktien  >  Xetra  >  E.ON    EOAN   DE000ENAG999

E.ON (EOAN)
Mes dernières consult.
Populärste Aktien
  Report  
ÜbersichtKurseChartsNewsAnalysenTermineUnternehmenFundamentaldatenAnalystenschätzungenRevisionen 
News-ÜbersichtNewsoffizielle PublikationenBranchennachrichtenTweets

Altmaier: In wenigen Jahren keine Subventionen für Erneuerbare mehr

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
17.04.2018 | 09:25

BERLIN (dpa-AFX) - Ökostrom-Produzenten werden nach Einschätzung von Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) schon in wenigen Jahren ohne staatliche Subventionen auskommen. Altmaier sagte am Dienstag vor Beginn einer internationalen Energiekonferenz in Berlin: "Ich gehe davon aus, dass die erneuerbaren Energien in absehbarer Zeit, das heißt in den nächsten vier bis fünf Jahren, ihre Wettbewerbsfähigkeit vollständig erreicht haben, und dass wir dann imstande sein werden, erneuerbare Energien ohne zusätzliche Subventionen zu finanzieren."

Die Ausbaukosten zum Beispiel für Windkraft an Land hätten sich halbiert, sagte Altmaier. "Heute ist der Ausbau der erneuerbaren Energien zu einem Bruchteil möglich als in der Vergangenheit."

Bei der zweitägigen internationalen Energie-Konferenz kommen Minister und hochrangige Delegationen aus 40 Ländern mit Vertretern aus Wirtschaft und Gesellschaft zusammen. Altmaier sagte, die deutsche Energiewende werde in vielen Länder der Welt bewundert. Aus der Energiewende solle ein "Geschäftsmodell" werden.

Altmaier bekräftigte außerdem, er wolle den Netzausbau in Deutschland beschleunigen. "Wir haben es geschafft, in den letzten Jahren die Kosten für erneuerbare Energien zu senken, wir haben es geschafft, den Ausbau besser zu organisieren, marktwirtschaftlich zu machen. Jetzt müssen wir erreichen, dass überall Leitungen gebaut werden."

Dies sei ein Schwerpunkt der Bundesregierung, in Zusammenarbeit mit Ländern und Kommunen. "Wir waren bereit in den letzten Jahren, auch stärker Erdverkabelungen zu akzeptieren. Wir wollen Genehmigungsverfahren beschleunigen, und wir wollen deutlich machen: Die Energiewende kann nur funktionieren, wenn die notwendigen Leitungen vorhanden sind."/ted/DP/jha

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
INNOGY SE -0.37%37.76 verzögerte Kurse.15.56%
NORDEX SE 2.78%9.77 verzögerte Kurse.10.10%
RWE -2.33%21.36 verzögerte Kurse.25.65%
SMA SOLAR TECHNOLOGY AG -0.10%50.45 verzögerte Kurse.40.16%

© dpa-AFX 2018
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
Aktuelle News zu E.ON
20.04.Investor Macquarie wirft für Innogy-Teile Hut in den Ring
RE
20.04.AKTIE IM FOKUS 2 : Weiterer Innogy-Interessent bringt RWE und Eon unter Druck
DP
20.04.Neuer Mitspieler im Innogy-Deal von Eon und RWE
DP
20.04.E.ON SE : Veröffentlichung gemäß § 40 Abs. 1 WpHG mit dem Ziel der europaweiten ..
EQ
20.04.E ON : In Deutschland wohnen die meisten Morgenmuffel
PU
20.04.Kaufinteressent klopft bei Innogy für Tschechien-Geschäft an
AW
20.04.Zahl der Atomkonzern-Aktien in Fonds des Bundes verdreifacht
DP
19.04.E.ON SE : Veröffentlichung gemäß § 40 Abs. 1 WpHG mit dem Ziel der europaweiten ..
EQ
19.04.Steag erwartet nach E.ON/RWE weitere Deals auf deutschem Energiemarkt
RE
19.04.Kohleverstromer Steag unter Druck - Erneuerbare sollen helfen
DP
Mehr News
News auf Englisch zu E.ON
20.04.RWE to Pursue Innogy Deal With E.ON as Planned
DJ
20.04.Macquarie Is Interested in Assets of Germany's Innogy -Handelsblatt
DJ
20.04.German utility deal faces snag as Macquarie eyes Innogy assets - sources
RE
20.04.E.ON SE : Release according to Article 40, Section 1 of the WpHG [the German Sec..
EQ
20.04.Innogy Grants Due Diligence for Czech Business After Interest
DJ
20.04.E ON : Morning grumpiness most common in Germany
PU
20.04.Steag expects more deals in Germany after RWE-E.ON swap
RE
19.04.E.ON SE : Release according to Article 40, Section 1 of the WpHG [the German Sec..
EQ
17.04.E ON : says all turbines linked to grid at UK offshore wind farm Rampion
RE
17.04.E ON : Commissioning of the offshore wind farm Rampion
PU
Mehr News auf Englisch
Finanzkennziffern (€)
Umsatz 2018 38 055 Mio
EBIT 2018 2 909 Mio
Nettoergebnis 2018 1 457 Mio
Schulden 2018 13 540 Mio
Div. Rendite 2018 4,92%
KGV 2018 13,61
KGV 2019 12,81
Marktkap. / Umsatz 2018 0,87x
Marktkap. / Umsatz 2019 0,93x
Marktkap. 19 673 Mio
Chart E.ON
Laufzeit : Zeitraum :
E.ON : Chartanalyse E.ON | EOAN | DE000ENAG999 | 4-Traders
Trends aus der Chartanalyse E.ON
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsNeutralNeutralFallend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 26
Mittleres Kursziel 10,7 €
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 20%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Vorstände
NameTitel
Johannes Teyssen Chairman-Management Board & CEO
Karl-Ludwig Kley Chairman-Supervisory Board
Karsten Wildberger Chief Operating Officer-Commercial
Marc Spieker Chief Financial Officer
Ulrich Lehner Deputy Chairman-Supervisory Board
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkap. (M$)
E.ON-1.36%24 172
ENGIE-1.40%42 293
ELECTRICITÉ DE FRANCE10.03%41 237
NATIONAL GRID PLC-7.11%38 171
SEMPRA ENERGY3.23%28 979
ORSTED14.20%26 832