Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

4-Traders Homepage  >  Aktien  >  Xetra  >  E.ON    EOAN   DE000ENAG999

E.ON (EOAN)
Mes dernières consult.
Populärste Aktien
  Report  
Realtime Kurse. Realtime Tradegate - 25.06. 09:44:19
9.06 EUR   -0.40%
24.06.RWE-CHEF : Kohleausstieg bis 2030 nicht zu schaffen
AW
22.06.E ON : 1.700 E.ON-Mitarbeiter spenden Blut
PU
21.06.JOHANNES TEYSSE : E.ON-Chef Teyssen will Ende 2021 seinen Hut nehmen
RE
ÜbersichtKurseChartsNewsAnalysenTermineUnternehmenFundamentaldatenAnalystenschätzungenRevisionen 
News-ÜbersichtNewsoffizielle PublikationenBranchennachrichtenTweets

Stromnetz weiter sehr sicher - kein Rückschlag durch Energiewende

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
11.09.2017 | 17:23

BONN (dpa-AFX) - Deutschlands Stromnetz ist trotz des Neuanschlusses Zehntausender Wind- und Sonnenstromerzeuger mit der Energiewende weiter sehr stabil. Der Durchschnittswert der Unterbrechungen durch Störungen lag 2016 mit 12,8 Minuten pro Jahr und Verbraucher praktisch auf dem Vorjahresniveau, wie die Bundesnetzagentur am Montag mitteilte.

Nach den Vergleichszahlen des europäischen Verbandes der Regulierungsbehörden CEER, die sich allerdings auf 2014 beziehen, zählt das deutschen Stromnetzes zu den sichersten in Europa. 2014 hatte die Gesamtdauer der Unterbrechungen in Deutschland knapp 12,3 Minuten betragen - Platz zwei. Europaweit besser war nur Dänemark mit 11,5 Minuten. Frankreich landete dagegen bei 50, Großbritannien bei 53 und Malta sogar bei 570 Minuten Unterbrechung pro Jahr.

Die Stromversorgung laufe auf einem "konstant hohen Niveau", erklärte Netzagenturchef Jochen Homann. Insgesamt hätten die 860 Netzbetreiber 2016 gut 172 000 Unterbrechungen mit einer Dauer von länger als drei Minuten gemeldet. Ursachen können Stürme, Blitzeinschlag, defekte Kabel oder auch Fehlbedienung sein.

Die Zahl der Stromerzeuger aus Wind, Sonne und anderen erneuerbaren Energien, die ans Stromnetz angeschlossen werden mussten, ist in den vergangenen Jahren enorm gestiegen. Nach einer Aufstellung des Verbandes der kommunalen Unternehmen (VKU) wuchs sie von rund 30 000 im Jahr 2000 auf inzwischen rund 1,6 Millionen. Etwa 97 Prozent dieser Anlagen seien an die Stromverteilnetze angeschlossen./rs/DP/nas

Unternehmen im Artikel: E.ON, RWE, Uniper SE, Innogy SE
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
INNOGY SE -0.35%36.59 verzögerte Kurse.12.38%
RWE -0.67%19.18 verzögerte Kurse.13.59%
UNIPER SE -0.20%25.34 verzögerte Kurse.-2.35%

© dpa-AFX 2017
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
Aktuelle News zu E.ON
24.06.RWE-CHEF : Kohleausstieg bis 2030 nicht zu schaffen
AW
22.06.E ON : 1.700 E.ON-Mitarbeiter spenden Blut
PU
21.06.JOHANNES TEYSSEN : E.ON-Chef Teyssen will Ende 2021 seinen Hut nehmen
RE
20.06.E ON : und Vertiv schließen Partnerschaft für kritische Energie-Infrastrukturen
PU
20.06.E.ON SE : E.ON und Vertiv schließen Partnerschaft für kritische Energie-Infrastr..
EQ
20.06.E.ON SE : Veröffentlichung gemäß § 40 Abs. 1 WpHG mit dem Ziel der europaweiten ..
EQ
19.06.Energieeffizienz in der EU soll bis 2030 um 32,5 Prozent steigen
DP
19.06.E.ON SE : Veröffentlichung gemäß § 40 Abs. 1 WpHG mit dem Ziel der europaweiten ..
EQ
18.06.Stromnetze unter Druck - Rekordkosten für Noteingriffe
DP
17.06.ÖKOSTROM-BRANCHE : Deutschland verpasst EU-Ziel für Erneuerbare
DP
Mehr News
News auf Englisch zu E.ON
23.06.RWE CEO eyes 1.5 billion euros annual investment in green energy
RE
22.06.E ON : 1,700 E.ON-employees donate blood
PU
21.06.E.ON CEO won't renew contract beyond 2021 - Manager Magazin
RE
20.06.E.ON and Vertiv Team Up to Develop Battery Systems
DJ
20.06.E ON : and Vertiv enter into partnership for critical energy infrastructures
PU
20.06.E.ON SE : E.ON and Vertiv enter into partnership for critical energy infrastruct..
EQ
20.06.E.ON to shortly complete tender of Uniper stake to Fortum
AQ
20.06.E.ON SE : Release according to Article 40, Section 1 of the WpHG [the German Sec..
EQ
19.06.E.ON SE : Release according to Article 40, Section 1 of the WpHG [the German Sec..
EQ
15.06.Fortum wins EU, Russia antitrust approvals for Uniper stake buy
RE
Mehr News auf Englisch
Finanzkennziffern (€)
Umsatz 2018 39 092 Mio
EBIT 2018 2 917 Mio
Nettoergebnis 2018 1 448 Mio
Schulden 2018 12 488 Mio
Div. Rendite 2018 4,77%
KGV 2018 13,74
KGV 2019 12,94
Marktkap. / Umsatz 2018 0,83x
Marktkap. / Umsatz 2019 0,79x
Marktkap. 20 021 Mio
Chart E.ON
Laufzeit : Zeitraum :
E.ON : Chartanalyse E.ON | EOAN | DE000ENAG999 | 4-Traders
Trends aus der Chartanalyse E.ON
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsNeutralAnsteigendNeutral
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 26
Mittleres Kursziel 11,0 €
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 21%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Vorstände
NameTitel
Johannes Teyssen Chairman-Management Board & CEO
Karl-Ludwig Kley Chairman-Supervisory Board
Karsten Wildberger Chief Operating Officer-Commercial
Marc Spieker Chief Financial Officer
Ulrich Lehner Deputy Chairman-Supervisory Board
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkap. (M$)
E.ON0.39%23 332
ELECTRICITÉ DE FRANCE13.82%41 412
ENGIE-7.57%37 319
NATIONAL GRID PLC-4.70%37 128
SEMPRA ENERGY7.69%30 413
ORSTED11.07%24 809