Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

4-Traders Homepage  >  Aktien  >  Xetra  >  E.ON    EOAN   DE000ENAG999

E.ON (EOAN)
Mes dernières consult.
Populärste Aktien
  Report  
ÜbersichtKurseChartsNewsAnalysenTermineUnternehmenFundamentaldatenAnalystenschätzungenRevisionen 
News-ÜbersichtNewsoffizielle PublikationenBranchennachrichtenTweets

Zahl der Atomkonzern-Aktien in Fonds des Bundes verdreifacht

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
20.04.2018 | 05:33

BERLIN (dpa-AFX) - Die Bundesregierung legt mehr Geld in Aktien von Atomkraftwerk-Betreibern an. Im bundeseigenen Versorgungsfonds und der Versorgungsrücklage hat sich von Juni bis Dezember 2017 die Zahl der Aktien von Unternehmen verdreifacht, die in Deutschland oder Nachbarstaaten AKWs betreiben. Die Zahl der Wertpapiere von Eon <DE000ENAG999>, Engie <FR0010208488> Electrabel, Enel <IT0003128367> und Iberdrola <ES0144580Y14> stieg von 4 770 615 Mitte Juni auf 14 450 927 Ende Dezember. Der Wert der Aktien stieg in dieser Zeit von insgesamt 32,8 Millionen Euro auf 100,3 Millionen Euro. Das geht aus den Antworten der Bundesregierung auf eine Anfrage der Grünen hervor, die der Deutschen Presse-Agentur vorliegen.

Der Versorgungsfonds und die Versorgungsrücklage des Bundes sollen die Leistungen für pensionierte Beamte finanzieren. Nach einer Gesetzesänderung wurde der Aktienanteil von 10 auf 20 Prozent erhöht. Daher stieg auch die Zahl der Aktien der vier Energiekonzerne. Denn der Bund hat eine sogenannte passive Anlagestrategie: In den Fonds bildet er den Aktienindex Euro Stoxx 50 ab, in dem große Unternehmen der Eurozone gelistet sind. Nur für Airbus <NL0000235190> gibt es bisher eine Ausnahme, weil Deutschland an dem Luftfahrtkonzern beteiligt ist.

Die Grünen im Bundestag kritisierten "massive" Zukäufe. "Dieses unverantwortliche Investment muss endlich beendet werden, das werde ich mit meiner Fraktion kommende Woche im Bundestag beantragen", sagte Sylvia Kotting-Uhl, die Vorsitzende des Bundestagsausschusses für Reaktorsicherheit. In der Versorgungsrücklage seien die AKW-Wertpapierbestände teils vervier- oder gar verfünffacht worden - "zum Beispiel beim Betreiber des belgischen Schrottmeilers Tihange", sagte sie. Der belgische Konzern Engie Electrabel betreibt unter anderem die umstrittenen Atommeiler Tihange 2 und Doel 3.

Im Koalitionsvertrag haben Union und SPD vereinbart, Beteiligungen staatlicher Fonds an AKWs im Ausland zu beenden. Dem Innenministerium zufolge muss über Einzelheiten der Umsetzung noch entschieden werden./ted/DP/zb

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
AIRBUS SE -0.14%97.84 Realtime Kurse.18.05%
ENEL -1.71%4.898 Schlusskurs.-4.52%
ENGIE 0.48%14.615 Realtime Kurse.1.95%

© dpa-AFX 2018
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
Aktuelle News zu E.ON
18.05.'SPIEGEL' : Milliarden-Atomklage gegen Regierung droht zu scheitern
DP
18.05.Tschechische Versorger greifen nach Kraftwerken in Deutschland
RE
18.05.E ON : und Google vertiefen Solarpartnerschaft rund um Sunroof
PU
18.05.E.ON SE : E.ON und Google vertiefen Solarpartnerschaft rund um Sunroof
EQ
16.05.Zu wenig Klimaschutz? - Kritik am Auftrag der Kohlekommission
DP
16.05.Führende Stimmrechtsberater lehnen Sonderprüfer bei Uniper ab
RE
16.05.Grüne kritisieren Auftrag für Kohlekommission als unzureichend
DP
16.05.E.ON SE : Meldung und öffentliche Bekanntgabe der Geschäfte von Personen
EQ
16.05.E.on se
DP
16.05.E.ON SE : Meldung und öffentliche Bekanntgabe der Geschäfte von Personen
EQ
Mehr News
News auf Englisch zu E.ON
18.05.E ON : and Google deepen solar partnership around Project Sunroof
PU
18.05.E.ON SE : E.ON and Google deepen solar partnership around Project Sunroof
EQ
16.05.Shareholder advisors, top investor oppose Elliott call for Uniper stake sale ..
RE
16.05.E.ON SE : Notification and public disclosure of transactions by persons
EQ
16.05.E.ON SE : Notification and public disclosure of transactions by persons
EQ
16.05.E.ON SE : Notification and public disclosure of transactions by persons
EQ
16.05.E.ON SE : Notification and public disclosure of transactions by persons
EQ
15.05.E.ON can walk away from Innogy deal if too many assets sold - RWE
RE
15.05.RWE expects nuclear exit reimbursement
RE
14.05.Innogy CEO says losing staff due to split-up fears
RE
Mehr News auf Englisch
Finanzkennziffern (€)
Umsatz 2018 39 112 Mio
EBIT 2018 2 919 Mio
Nettoergebnis 2018 1 481 Mio
Schulden 2018 13 477 Mio
Div. Rendite 2018 4,61%
KGV 2018 14,13
KGV 2019 13,33
Marktkap. / Umsatz 2018 0,87x
Marktkap. / Umsatz 2019 0,83x
Marktkap. 20 653 Mio
Chart E.ON
Laufzeit : Zeitraum :
E.ON : Chartanalyse E.ON | EOAN | DE000ENAG999 | 4-Traders
Trends aus der Chartanalyse E.ON
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendNeutralNeutral
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 26
Mittleres Kursziel 10,9 €
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 16%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Vorstände
NameTitel
Johannes Teyssen Chairman-Management Board & CEO
Karl-Ludwig Kley Chairman-Supervisory Board
Karsten Wildberger Chief Operating Officer-Commercial
Marc Spieker Chief Financial Officer
Ulrich Lehner Deputy Chairman-Supervisory Board
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkap. (M$)
E.ON4.08%24 308
ELECTRICITÉ DE FRANCE17.75%42 379
ENGIE1.95%41 740
NATIONAL GRID PLC0.80%38 966
ORSTED22.76%27 389
SEMPRA ENERGY-4.63%26 990