Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

4-Traders Homepage  >  Aktien  >  London Stock Exchange  >  EasyJet    EZJ   GB00B7KR2P84

ÜbersichtKurseChartsNewsAnalysenTermineUnternehmenFundamentaldatenAnalystenschätzungenRevisionen 
News-ÜbersichtNewsBranchennachrichtenTweets

EasyJet : Chefin wechselt zum britischen Sender ITV

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
17.07.2017 | 12:12
EasyJet CEO McCall attends a news conference during the inauguration ceremony of the company's new base at Venice airport

Inmitten der Brexit-Turbulenzen muss der britische Billigflieger EasyJet einen überraschenden Führungswechsel verkraften.

Nach sieben Jahren an der Spitze verlässt Vorstandschefin Carolyn McCall das Unternehmen, um künftig den Privatsender ITV zu leiten, wie beide Unternehmen am Montag mitteilten. Sie werde Ende des Jahres gehen und Anfang Januar ihren neuen Job übernehmen. Es sei eine schwierige Entscheidung gewesen, aber sie habe das Gefühl, dass es nun die richtige Zeit dafür sei, erklärte McCall. Für Easyjet kommt der Wechsel dagegen in einer schwierigen Phase, denn der geplante EU-Austritt Großbritanniens belastet die Geschäfte. Ein Nachfolger steht noch nicht fest.

McCall habe entscheidend dazu beigetragen, die Airline umzubauen, den Betrieb zu verbessern, die Passagierzahlen zu steigern und die Aktienkurs zu verdreifachen, erklärte das Easyjet-Management. Nach sechs Jahren mit steigenden Gewinnen unter der Führung McCalls musste der zweitgrößte europäische Billigflieger nach dem irischen Rivalen Ryanair im vergangenen Geschäftsjahr bis Ende September aber einen Gewinneinbruch von 28 Prozent hinnehmen. Vor allem der Kursverfall des britischen Pfundes nach dem Brexit-Referendum Mitte 2016 drückte das Ergebnis.

Auch die Unsicherheit über den Streckenbetrieb nach dem Brexit der Fluggesellschaft zu schaffen. Easyjet kündigte deswegen am Freitag den Aufbau eines zweiten Standbeins in Österreich an. In Wien soll ein neuer Ableger mit einer österreichischen Fluglizenz stationiert werden. Damit will das Unternehmen sicherstellen, dass es nach dem Brexit den Flugbetrieb innerhalb der EU fortführen kann. Derzeit dürfen britische Airlines aufgrund von EU-Regeln unbegrenzt zwischen den Mitgliedsländern und auch innerhalb der Staaten fliegen. Mit dem für März 2019 geplanten EU-Ausstieg fallen diese Rechte weg. Ersatzvereinbarungen wurden noch nicht geschlossen.

McCall kehrt nun in bekannte Gefilde zurück. Denn vor ihrem Start bei Easyjet 2010 war sie Chefin des Zeitungsverlags Guardian. Diese Erfahrung dürfte ihr auf dem neuen Posten zugutekommen, urteilten die Analysten der US-Großbank Citigroup. Auch bei den ITV-Aktionären kam die Personalie gut an: Der Kurs legte um rund drei Prozent zu. Easyjet-Papiere gaben dagegen 0,3 Prozent nach. McCall wird bei ITV den bereits zurückgetretenen Adam Crozier an der Konzernspitze beerben. Aber auch hier ist das wirtschaftliche Umfeld schwierig. Denn die Werbeeinnahmen sind angesichts der immer stärkeren Internet-Konkurrenz unter Druck und die Brexit-Unsicherheit bremst den Konsum.

Unternehmen in diesem Artikel : ITV, EasyJet
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
Aktuelle News zu EASYJET
25.09. Air-Berlin-Manager informieren Belegschaft über Verhandlungsstand
25.09. Air Berlin sieht Flugbetrieb in den nächsten Wochen gesichert
25.09. Air Berlin braucht ab November frisches Geld
25.09. AIR BERLIN : Gute Perspektiven für 80 Prozent der Beschäftigten
25.09. Air Berlins Aufsichtsrat für Verkauf an Lufthansa und Easyjet
25.09. Wer kriegt was? - Air Berlin informiert über Bieterverfahren
25.09. Air Berlin informiert über Zwischenstand im Bieterverfahren
25.09. Klare Mehrheit der Berliner für Weiterbetrieb des Flughafens Tegel
25.09. Mehrheit der Berliner für Offenhaltung des Flughafens Tegel
25.09. Klare Mehrheit für Offenhaltung von Tegel absehbar
Mehr News
News auf Englisch zu EASYJET
07:11 British Airways flies to top of airline ratings
25.09. Lufthansa names former CFO Kley as new chairman
25.09. Air Berlin says easyJet interested in 27-30 planes
25.09. Securing jobs must be top priority for Air Berlin - German minister
24.09. Lufthansa seen offering to pay 200 million euros for Air Berlin assets - sour..
24.09. Lufthansa seen offering to pay 200 million euros for Air Berlin assets
23.09. Norwegian Air's UK arm can fly transatlantic, boosting its prospects
22.09. EASYJET : Airline links offer boost to Inverness connections
22.09. German bridge loan for Air Berlin not yet exhausted - Economy Minister
21.09. Bids for Air Berlin, Germany's second-biggest airline
Mehr News auf Englisch
Finanzkennziffern ( GBP)
Umsatz 2017 4 990 Mio
EBIT 2017 417 Mio
Nettoergebnis 2017 324 Mio
Schulden 2017 35,2 Mio
Div. Rendite 2017 3,41%
KGV 2017 14,26
KGV 2018 11,88
Marktkap. / Umsatz 2017 0,95x
Marktkap. / Umsatz 2018 0,98x
Marktkap. 4 696 Mio
Chart EASYJET
Laufzeit : Zeitraum :
EasyJet : Chartanalyse EasyJet | EZJ | GB00B7KR2P84 | 4-Traders
Trends aus der Chartanalyse EASYJET
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendNeutralAnsteigend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung HALTEN
Anzahl Analysten 25
Mittleres Kursziel 12,8  GBP
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 8,3%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Vorstände
NameTitel
Carolyn J. McCall Chief Executive Officer & Executive Director
Margaret Christine Browne Chief Operating Officer
Andrew Findlay Chief Financial Officer & Executive Director
Chris Brocklesby Chief Information Officer
Charles Mark Gurassa Non-Executive Deputy Chairman
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkap. (M$)
EASYJET17.41%6 327
DELTA AIR LINES, INC.-2.09%35 676
RYANAIR HOLDINGS PLC13.45%23 283
UNITED CONTINENTAL HOLDINGS INC-19.69%17 888
AIR CHINA LTD.23.75%17 420
INTERNATIONAL CONSOLIDATED AIRLINES GROUP33.36%16 523