Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

4-Traders Homepage  >  Devisen  >  Euro / US Dollar (EUR/USD)    EURUSD   

ÜbersichtKurseChartsNewsAnalysen 
News-ÜbersichtNewsTweets

Devisen: Euro kaum verändert - Yen und Franken als 'sichere Häfen' gefragt

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
11.08.2017 | 08:19

FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Kurs des Euro <EU0009652759> hat sich am Freitag nur wenig bewegt. Am Morgen wurde die Gemeinschaftswährung bei 1,1768 US-Dollar gehandelt und damit etwa zum gleichen Kurs wie am Vorabend. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs zuletzt am Donnerstagnachmittag auf 1,1732 Dollar festgesetzt. Wegen der Nordkorea-Krise setzten Anleger verstärkt auf "sichere Anlagehäfen" wie Japanischer Yen und Schweizer Franken.

Marktbeobachter sprachen mit Blick auf die Kursentwicklung des Euro von einem impulsarmen Handel am Morgen. Preisdaten aus Deutschland konnten die Gemeinschaftswährung nicht bewegen. In Deutschland lag die Inflation im Juli wie erwartet bei 1,7 Prozent. Am Nachmittag könnten wichtige Konjunkturdaten aus den USA für neue Impulse sorgen. Auch hier werden Preisdaten für Juli veröffentlicht, die eine starke Bedeutung für die weitere Geldpolitik in den USA haben.

Kursgewinne gab es hingegen beim Yen und beim Franken. Beide Währungen gelten traditionelle als Krisenwährungen, die in unsicheren Zeiten profitieren. Zuletzt gab es neue Wortgefechte im Nordkorea-Konflikt. US-Präsident Donald Trump hatte seine Drohungen im Atomkonflikt mit Nordkorea erneuert und das kommunistische Land eindringlich vor Militäroperationen gegen die USA gewarnt./jkr/das


© dpa-AFX 2017
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
Aktuelle News zu EURO / US DOLLAR (EUR/USD)
20.10. DEVISEN : Eurokurs leidet unter steigenden Chancen für US-Steuerreform
20.10. DEVISEN : Euro fällt unter 1,18 US-Dollar - US-Steuerreform wird wahrscheinliche..
20.10. DEVISEN : Eurokurs gefallen - EZB-Referenzkurs: 1,1818 US-Dollar
20.10. DEVISEN : Euro gibt nach - US-Steuerreform wird wahrscheinlicher
20.10. DEVISEN : Euro fällt unter 1,18 Dollar - US-Steuerreform wird wahrscheinlicher
20.10. DEVISEN : Eurokurs sinkt - Spekulationen auf US-Steuerreform belasten
19.10. DEVISEN : Eurokurs trotzt Katalonien-Konflikt und erholt sich weiter
19.10. DEVISEN : Katalonien-Konflikt lässt Eurokurs kalt
19.10. DEVISEN : Euro legt etwas zu - Katalonien-Konflikt belastet nur vorübergehend
19.10. DEVISEN : Euro fällt wieder unter 1,18 US-Dollar - Katalonien-Konflikt belastet
Mehr News
News auf Englisch zu EURO / US DOLLAR (EUR/USD)
18.10.DJEUROPEAN MORNING BRIEFING : Stocks Likely to Struggle Again
17.10.DJEUROPEAN MORNING BRIEFING : Stocks to Stall as Fresh Catalysts Eyed
10.10.DJEUROPEAN MORNING BRIEFING : Wall Street Weakness to Dent Stocks
06.10.DJEUROPEAN MORNING BRIEFING : Markets to Absorb Catalonia Deadlock
05.10.DJEUROPEAN MORNING BRIEFING : Stocks to Lack Momentum as Spain Troubles Persist
04.10.DJEUROPEAN MORNING BRIEFING : Mixed Start for Stocks; Dollar Rally Pauses
28.09.DJEUROPE MARKETS : European Stocks Notch 2-month High, But Bank Stocks Pare Heftie..
27.09.DJEUROPEAN MORNING BRIEFING : Hawkish Yellen Boosts Dollar, Euro Extends Losses
22.09.DJEUROPEAN MORNING BRIEFING : Renewed North Korea Threats to Sour Mood
21.09.DJEUROPEAN MORNING BRIEFING : Fed Hints at Another Rate Rise
Mehr News auf Englisch
Chart EURO / US DOLLAR (EUR/USD)
Laufzeit : Zeitraum :
Euro / US Dollar (EUR/USD) : Chartanalyse Euro / US Dollar (EUR/USD) | EURUSD | 4-Traders
Trends aus der Chartanalyse EURO / US DOLLAR (EUR/USD)
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendAnsteigendAnsteigend