Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

4-Traders Homepage  >  Devisen  >  Euro / US Dollar (EUR/USD)    EURUSD   

verzögerte Kurse. Verzögert  - 20.06. 15:00:51
1.15942 USD   +0.06%
13:42DEVISEN : Euro gibt moderat nach
DP
10:03DEVISEN : Eurokurs gesunken
DP
07:31DEVISEN : Eurokurs leicht gefallen
DP
ÜbersichtKurseChartsNewsAnalysen 
News-ÜbersichtNewsTweets

Devisen: Eurokurs etwas schwächer

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
17.07.2017 | 08:10

FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Euro <EU0009652759> hat am Montag seine jüngsten Kursgewinne nach enttäuschenden Konjunkturdaten aus den USA größtenteils halten können. Am Morgen wurde die Gemeinschaftswährung bei 1,1460 US-Dollar gehandelt und damit nur unwesentlich niedriger als am Freitagabend. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs zuletzt am Freitagnachmittag auf 1,1415 Dollar festgelegt.

Am Devisenmarkt zeigten zuletzt enttäuschende US-Konjunkturdaten weiter Wirkung. Am Freitag hatte die Regierung in Washington eine unerwartet niedrige Inflation und überraschend schwache Umsätze im Einzelhandel gemeldet. "Die Diskussion über den nächsten Zinsschritt der Fed wird wieder lauter werden", kommentierte Experte Dirk Gojny von der National-Bank.

Auch wenn die Preisdynamik in den USA zuletzt nachgelassen hat, dürfte die Entwicklung die US-Notenbank nach Einschätzung von Gojny nicht von ihrer grundsätzlichen Einschätzung abbringen. Der Experte erwartet nach wie vor eine erneute Zinserhöhung in den USA in diesem Jahr. Im weiteren Handelsverlauf stehen keine wichtigen Konjunkturdaten auf dem Programm, die für neue Impulse am Devisenmarkt sorgen könnten.

Der chinesische Yuan bewegte sich am Morgen nur vergleichsweise leicht nach der Veröffentlichung der Daten zum chinesischen Wirtschaftswachstum im zweiten Quartal. Der Kurs legte zum Dollar geringfügig zu. Wie das Statistikamt am Montag in Peking mitteilte, war die zweitgrößte Volkswirtschaft in den Monaten April bis Juni um 6,9 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum gewachsen und damit genauso stark wie in den ersten drei Monaten des Jahres./jkr/fbr


© dpa-AFX 2017
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
Aktuelle News zu EURO / US DOLLAR (EUR/USD)
13:42DEVISEN : Euro gibt moderat nach
DP
10:03DEVISEN : Eurokurs gesunken
DP
07:31DEVISEN : Eurokurs leicht gefallen
DP
19.06.DEVISEN : Euro im US-Handel leicht erholt
DP
19.06.DEVISEN : Euro fällt wegen Handelskonflikt - Dollar profitiert
DP
19.06.DEVISEN : Euro fällt - Yen profitiert von Handelskonflikt
DP
19.06.DEVISEN : Euro fällt unter 1,16 US-Dollar - Yen profitiert von Handelskonflikt
DP
19.06.DEVISEN : Eurokurs legt etwas zu - Yen profitiert von Handelskonflikt
DP
18.06.DEVISEN : Euro auch im US-Handel nur wenig bewegt - weiter über 1,16 US-Dollar
DP
18.06.DEVISEN : Euro bei 1,16 Dollar - Sicherheit gefragt
DP
Mehr News
News auf Englisch zu EURO / US DOLLAR (EUR/USD)
01.06.EUROPEAN MORNING BRIEFING : Market Prices and G7 Calendar
DJ
01.06.EUROPEAN MORNING BRIEFING : Italy Gets New Government, Rajoy To fall
DJ
14.03.EUROPE MARKETS : European Stocks Flip Up As Draghi Says Subdued Inflation Will K..
DJ
08.03.CURRENCIES : Euro Falls As Traders Wait For QE Hints From ECB
DJ
08.03.CURRENCIES : Euro Falls Back As Traders Watch For ECB's QE Hints
DJ
12.02.Getting Ahead with Forex Trading and Traditional Currency 
26.01.EUROPE MARKETS : Luxury-goods Shares Lead Europe Higher As Traders Shake Off Ris..
DJ
25.01.CURRENCIES : Dollar Falls Further As Mnuchin Defends Weak Buck Comments
DJ
25.01.CURRENCIES : Dollar Falls Further As Mnuchin Defends Weak Buck Comments
DJ
19.01.EUROPE MARKETS : European Stocks Score 2 1/2-year Closing High
DJ
Mehr News auf Englisch
Chart EURO / US DOLLAR (EUR/USD)
Laufzeit : Zeitraum :
Euro / US Dollar (EUR/USD) : Chartanalyse Euro / US Dollar (EUR/USD) | EURUSD | 4-Traders
Trends aus der Chartanalyse EURO / US DOLLAR (EUR/USD)
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsNeutralFallendFallend