Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

4-Traders Homepage  >  Devisen  >  Euro / US Dollar (EUR/USD)    EURUSD   

ÜbersichtKurseChartsNewsAnalysen 
News-ÜbersichtNewsTweets

Devisen: Eurokurs gibt nach - Britisches Pfund unter Druck

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
12.10.2017 | 17:04

FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Kurs des Euro <EU0009652759> ist am Donnerstag belastet durch robuste US-Konjunkturdaten unter Druck geraten. Am Nachmittag wurde die europäische Gemeinschaftswährung bei 1,1839 US-Dollar gehandelt. Im frühen Handel war der Euro noch bis auf 1,1880 Dollar gestiegen. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs auf 1,1856 (Mittwoch: 1,1830) US-Dollar festgesetzt. Der Dollar kostete damit 0,8435 (0,8453) Euro.

Konjunkturdaten aus den USA stützten den Dollarkurs. So hatte sich der Anstieg der Erzeugerpreise im September verstärkt. Am Freitag werden die Zahlen zu den allgemeinen Verbraucherpreisen veröffentlicht. Tendenziell steigende Preise könnten die US-Notenbank in ihrer Absicht bestärken, ihren Leitzins im Dezember erneut anzuheben. Zudem waren in den USA die Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe in der vergangenen Woche stärker als erwartet gefallen.

Merklich unter Druck geriet das britische Pfund. Grund dafür waren Äußerungen des Brexit-Unterhändlers der Europäischen Union, wonach die Verhandlungen über den britischen EU-Austritt ihr erstes Etappenziel klar verfehlt haben. Es gebe bisher keinen ausreichenden Fortschritt, um die wichtige zweite Phase der Brexit-Gespräche zu starten, sagte Michel Barnier. Knackpunkt sind unter anderem finanzielle Forderungen der EU für gemeinsam eingegangene Verpflichtungen.

Zu anderen wichtigen Währungen legte die EZB die Referenzkurse für einen Euro auf 0,90235 (0,89710) britische Pfund, 133,12 (132,72) japanische Yen und 1,1552 (1,1524) Schweizer Franken fest. Die Feinunze Gold wurde in London am Nachmittag mit 1290,25 (1289,25) Dollar gefixt./jsl/jkr/he


© dpa-AFX 2017
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
Aktuelle News zu EURO / US DOLLAR (EUR/USD)
17.10. DEVISEN : Eurokurs sinkt weiter - Spekulation über Yellen-Nachfolge hilft Dollar
17.10. DEVISEN : Eurokurs deutlich gefallen - Spekulationen über Yellen-Nachfolge
17.10. DEVISEN : Eurokurs weiter unter Druck - Starker US-Dollar belastet
17.10. DEVISEN : Eurokurs rutscht weiter ab - Starker US-Dollar belastet
17.10. DEVISEN : Eurokurs gibt weiter nach
16.10. DEVISEN : Eurokurs bleibt unter 1,18 US-Dollar
16.10. DEVISEN : Eurokurs gefallen - EZB-Referenzkurs: 1,1803 US-Dollar
16.10. DEVISEN : Euro wieder über 1,18 US-Dollar
16.10. DEVISEN : Eurokurs fällt unter 1,18 US-Dollar
16.10. DEVISEN : Eurokurs gibt etwas nach
Mehr News
News auf Englisch zu EURO / US DOLLAR (EUR/USD)
17.10.DJEUROPEAN MORNING BRIEFING : Stocks to Stall as Fresh Catalysts Eyed
10.10.DJEUROPEAN MORNING BRIEFING : Wall Street Weakness to Dent Stocks
06.10.DJEUROPEAN MORNING BRIEFING : Markets to Absorb Catalonia Deadlock
05.10.DJEUROPEAN MORNING BRIEFING : Stocks to Lack Momentum as Spain Troubles Persist
04.10.DJEUROPEAN MORNING BRIEFING : Mixed Start for Stocks; Dollar Rally Pauses
28.09.DJEUROPE MARKETS : European Stocks Notch 2-month High, But Bank Stocks Pare Heftie..
27.09.DJEUROPEAN MORNING BRIEFING : Hawkish Yellen Boosts Dollar, Euro Extends Losses
22.09.DJEUROPEAN MORNING BRIEFING : Renewed North Korea Threats to Sour Mood
21.09.DJEUROPEAN MORNING BRIEFING : Fed Hints at Another Rate Rise
20.09.DJEUROPE MARKETS : European Stocks Mark Time As Investors Stay Focused On Fed Deci..
Mehr News auf Englisch
Chart EURO / US DOLLAR (EUR/USD)
Laufzeit : Zeitraum :
Euro / US Dollar (EUR/USD) : Chartanalyse Euro / US Dollar (EUR/USD) | EURUSD | 4-Traders
Trends aus der Chartanalyse EURO / US DOLLAR (EUR/USD)
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendAnsteigendAnsteigend