Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

4-Traders Homepage  >  Aktien  >  Swiss Exchange  >  Liechtensteinische Landesbank AG    LLBN   LI0355147575

ÜbersichtKurseChartsNewsTermineUnternehmenFundamentaldatenAnalystenschätzungenRevisionen 
News-ÜbersichtNewsoffizielle PublikationenBranchennachrichtenTweets

LLB übernimmt Semper Constantia für 185 Mio EUR - Fusion mit Österreich-Tochter

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
22.12.2017 | 08:50

Vaduz (awp) - Die Liechtensteiner Landesbank (LLB) lässt auf ihre Ankündigung vom Montag Taten folgen und baut das Geschäft in Österreich aus. Dafür übernimmt sie die Semper Constantia Privatbank mit Sitz in Wien. Der Kaufpreis liegt bei rund 185 Mio EUR, bestehend aus Eigenkapital und Goodwill, und wird teilweise in bar und in Aktien abgegolten. Die LLB setzt dafür 1,85 Mio eigene Aktien ein.

Diese Transaktion erhöht das Kundenvermögen um rund 17 Mrd CHF, wie es in einer Mitteilung vom Freitag heisst. Neu weise die LLB dann ein Geschäftsvolumen von 75 Mrd CHF aus und. Das Jahr 2018 steht nach Aussagen von CEO Roland Matt an einer Telefonkonferenz folglich ganz im Zeichen der Integration. Dafür werde mit Kosten im mittleren einstelligen Millionenbereich gerechnet. Bereits 2019 werde aber ein positiver Ergebnisbeitrag erwartet.

Bereits Anfang der Woche hatte die LLB angekündigt, dass Gespräche für akquisitorisches Wachstum in Österreich geführt würden. Zudem soll das Fondsgeschäft auch in der Schweiz ausgebaut werden, hiess es am Montag. Im Rahmen der Strategie "StepUp2020" hatte sich die Bank ein Geschäftsvolumen von über 70 Mrd CHF bis 2020 als Ziel auf Fahnen geschrieben.

Das sei nun "frühzeitig deutlich übertroffen worden", sagt Georg Wohlwend, VR-Präsident der LLB am Freitag. Er zeigte sich auch überzeugt, dass alle Finanzziele im Rahmen dieser Strategie erreicht werden. Neue Ziele wollte die LLB noch nicht ausloben, man befasse sich im Verwaltungsrat aber damit.

FUSION MIT ÖSTERREICH-TOCHTER IM ZWEITEN SCHRITT

Die Übernahme erfolgt in zwei Schritten. Voraussichtlich im Juli übernehme die LLB die Semper Constantia. Im September 2018 sei dann geplant, die Semper Constantia mit der LLB Österreich zur Liechtensteinischen Landesbank (Österreich) AG zu fusionieren. CEO der neuen Tochter werde Bernhard Ramsauer, Gabriel Brenne soll Vorsitzender des Aufsichtsrats werden. 2019 soll Ramsauer dann in den Aufsichtsrat der LLB Österreich wechseln.

Neben Liechtenstein und der Schweiz sei Österreich einer der drei Heimmärkte der LLB-Gruppe, wird die Übernahme strategisch begründet. Damit werde nun das Vermögensverwaltungsgeschäft im Nachbarland signifikant ausgebaut und man sei nach der Fusion "bestens positioniert", um weiter wachsen zu können.

SEMPER-AKTIONÄRE BETEILIGEN SICH AN LLB - WEITERES WACHSTUM

Die derzeitigen Hauptaktionäre der Semper Constantia planen zudem, sich in Höhe von rund 6% an der LLB zu beteiligen, heisst es weiter. Der derzeitige Vorsitzende des Aufsichtsrats der Semper Constantia, Karl Sevelda, soll zudem der Generalversammlung im Mai 2018 zur Wahl als Aufsichtsratsmitglied der LLB vorgeschlagen werden.

Auch für die Zukunft habe man noch Wachstumsambitionen. "Nach der Transaktion, die nicht sehr kapitalintensiv ist, stehen uns immer noch rund 400 Mio CHF an freien Mitteln zur Verfügung. Daher werden wir auch weiter im Markt aktiv bleiben", sagte der CEO.

Unverändert bleiben soll derweil die Dividendenstrategie. "Wir bleiben bei unserer Payout-Ratio von 40-60% des Konzerngewinns", erklärte Matt.

ZKB-Analyst Javier Lodeiro beurteilt die Transaktion zwar als sinnvoll, der Preis sei aber nicht sonderlich attraktiv. An der Börse wird die Übernahme dennoch goutiert - am späten Vormittag klettern die Titel um 3,2% auf 50,40 CHF.

dm/ra

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
Aktuelle News zu LIECHTENSTEINISCHE LANDESB
04.04.LLB schliesst Übernahme der Fondsgesellschaft LB(Swiss) ab
AW
04.04.Übernahme der LB(Swiss) Investment AG abgeschlossen
TE
08.03.LLB schafft 2017 Trendwende beim Nettoneugeld - Höherer Gewinn und Dividende
AW
08.03.LLB steigert 2017 Ertrag und Gewinn - Trendwende bei den Neugeldern
AW
08.03.LLB-Gruppe steigert Gewinn auf CHF 111.3 Mio.
TE
05.03.LIECHTENSTEINISCHE LANDESBANK AG : Veröffentlichung des Jahresergebnisses
23.02.LLB übernimmt Fonds-Dienstleisterin LB (Swiss) Investment für rund 30 Mio CHF
AW
23.02.LLB übernimmt LB(Swiss) Investment AG
TE
21.02.Bank Linth erzielt deutlich mehr Gewinn - Dividende leicht erhöht
AW
21.02.Bank Linth verdient 2017 deutlich mehr und zahlt höhere Dividende
AW
Mehr News
News auf Englisch zu LIECHTENSTEINISCHE LANDESB
04.04.Takeover of LB(Swiss) Investment Ltd complete
TE
08.03.LLB Group increases profit to CHF 111.3 million
TE
05.03.LIECHTENSTEINISCHE LANDESBANK AG : annual earnings release
23.02.LLB to acquire LB(Swiss) Investment Ltd
TE
08.02.Board of Directors nomination put back
TE
06.02.LIECHTENSTEINISCHE LANDESBANK : LLB Group wins three Lipper Awards for its inves..
PU
18.01.LIECHTENSTEINISCHE LANDESBANK : LLB again wins double accolades in 2018 Hedge Fu..
PU
2017LLB is acquiring Semper Constantia Privatbank
TE
2017LLB GROUP : Pursuit of growth through acquisition
TE
2017LLB GROUP : Pursuit of growth through acquisition
PU
Mehr News auf Englisch
Finanzkennziffern ( CHF)
Umsatz 2018 400 Mio
EBIT 2018 138 Mio
Nettoergebnis 2018 116 Mio
Schulden 2018 -
Div. Rendite 2018 3,27%
KGV 2018 15,64
KGV 2019 13,64
Wert / Umsatz 2018 4,56x
Wert / Umsatz 2019 4,35x
Marktkap. 1 826 Mio
Chart LIECHTENSTEINISCHE LANDESB
Laufzeit : Zeitraum :
Liechtensteinische Landesb : Chartanalyse Liechtensteinische Landesb | LLBN | LI0355147575 | 4-Traders
Trends aus der Chartanalyse LIECHTENSTEINISCHE LANDESB
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendAnsteigendAnsteigend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 2
Mittleres Kursziel 53,0  CHF
Abstand / Durchschnittliches Kursziel -12%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Vorstände
NameTitel
Roland Matt Chief Executive Officer
Georg Wohlwend Chairman
Kurt Mäder Group Chief Operating Officer
Christoph M. Reich Group Chief Financial Officer
Stephan Schmidle Head-Group Information Technology