Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

4-Traders Homepage  >  Aktien  >  Xetra  >  Lufthansa Group    LHA   DE0008232125

LUFTHANSA GROUP (LHA)
Mes dernières consult.
Populärste Aktien
  Report  
ÜbersichtKurseChartsNewsAnalysenTermineUnternehmenFundamentaldatenAnalystenschätzungenRevisionen 
News-ÜbersichtNewsoffizielle PublikationenBranchennachrichtenTweets
OFFRE ETE Zonebourse : Jusqu'à 6 mois offerts sur tous les portefeuilles

Air France-KLM setzt nach Chef-Rücktritt Interimsspitze ein

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
15.05.2018 | 17:00

PARIS (awp international) - Nach dem Rücktritt des Konzernchefs von Air France-KLM führt übergangsweise ein Drei-Mann-Komitee die Geschäfte der Fluggesellschaft. Finanzchef Frédéric Gagey übernimmt dabei die Rolle des Generaldirektors, wie das französisch-niederländische Unternehmen am Dienstag mitteilte. Unterstützt wird er von den Chefs der beiden Konzernsparten Air France und KLM, Franck Terner und Pieter Elbers.

Die ehemalige französische Ministerin Anne-Marie Couderc tritt als nicht-geschäftsführende Präsidentin an die Spitze des Verwaltungsrats. Bis ein Nachfolger für Konzernchef Jean-Marc Janaillac gefunden ist, werden dessen Aufgaben damit auf mehrere Schultern verteilt. Janaillac hatte nach einer schweren Schlappe in einem Tarifkonflikt in Frankreich seinen Rücktritt eingereicht.

Das Unternehmen ist durch die seit Monaten andauernde Auseinandersetzung in eine Krise geschlittert, der Aktienkurs fiel seit Jahresanfang um mehr als 45 Prozent.

Die Zeit bis zur Ernennung eines neuen Konzernchefs solle so kurz wie möglich sein, teilte der Konzern mit. Die Entscheidung liegt beim Verwaltungsrat. Dessen Interimschefin Couderc erklärte, sie wolle in dieser Periode besonders darauf achten, den Zusammenhalt des Konzerns zu stärken. Couderc war bereits Mitglied des Gremiums und leitete früher den Medienverlag Hachette Filipacchi. Von 1995 bis 1997 sass sie als beigeordnete Ministerin für Beschäftigung in der Regierung des konservativen Premierministers Alain Juppé.

Janaillac hatte seinen Rücktritt angekündigt, nachdem eine Mitarbeiterabstimmung bei der französischen Sparte Air France den jüngsten Gehalts-Vorschlag des Managements abgelehnt hatte. Mit der Befragung wollte er eigentlich Druck auf die Gewerkschaften ausüben. Diese sehen sich nun gestärkt und fordern bereits neue Verhandlungen - der Verwaltungsrat hat aber erstmal kein Mandat für Entscheidungen erteilt, die die bisherige Wachstumsstrategie infrage stellen würden. Damit ist es wahrscheinlich, dass der Konflikt weiterschwelt und zur Bewährungsprobe für den künftigen Konzernchef wird.

Die Gewerkschaften wollen eine sofortige Gehaltserhöhung um 5,1 Prozent bei Air France. Das Unternehmen hatte 2 Prozent geboten, plus weitere 5 Prozent über die kommenden drei Jahre.

Analysten sehen wegen der Entwicklung den Sanierungskurs der französischen Sparte Air France gefährdet. Janaillac sagte am Dienstag bei der Hauptversammlung des Konzerns, das Ergebnis sei der Ausdruck von Sorgen und Frust. Er hob hervor, dass Air France deutlich weniger rentabel ist als die Konzernschwester KLM und Konkurrenten wie die Lufthansa . Dies liege aber auch an hohen Steuern und Abgaben in Frankreich, kritisierte er.

Seit Ende Februar hatten Beschäftigte an 15 Tagen gestreikt, dies dürfte den operativen Gewinn des Konzerns nach eigenen Angaben mit mindestens 300 Millionen Euro belasten./sku/DP/zb

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
AIR FRANCE-KLM 0.43%7.534 Realtime Kurse.-44.76%
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
Aktuelle News zu LUFTHANSA GROUP
21.06.BER-Chef sieht noch Zeitreserven bis zur Eröffnung 2020
DP
20.06.British-Airways-Mutter IAG will nicht mit Lufthansa um Norwegian pokern
DP
20.06.LUFTHANSA : Veröffentlichung gemäß § 40 Abs. 1 WpHG
PU
20.06.DEUTSCHE LUFTHANSA AG : Veröffentlichung gemäß § 40 Abs. 1 WpHG mit dem Ziel der..
EQ
20.06.LUFTHANSA BEREITET SICH AUF SOMMERRE : 140.000 Fluggäste am...
PU
20.06.EUROCONTROL : Deutlich mehr Verspätungen im europäischen Luftraum
DP
20.06.LUFTHANSA : Die „Tante Ju“ hat noch ein paar Plätze frei
PU
19.06.Lange Wartezeiten am Frankfurter Flughafen möglich
DP
19.06.Frankfurter Flughafen rüstet sich auf Ansturm der Urlauber
DP
19.06.Übernahmekandidat Norwegian Air will bald Gewinn machen
RE
Mehr News
News auf Englisch zu LUFTHANSA GROUP
20.06.LUFTHANSA : Publication pursuant to section 40 (1) WpHG
PU
20.06.DEUTSCHE LUFTHANSA AG : Release according to Article 40, Section 1 of the WpHG [..
EQ
19.06.Norwegian Air says size matters when it comes to profits
RE
18.06.Lufthansa in contact with Norwegian as airlines size up deals
RE
18.06.Lufthansa in contact with Norwegian as airlines size up deals
RE
15.06.Alitalia staff get new designer uniforms despite uncertain future
RE
15.06.LUFTHANSA : Publication pursuant to section 40 (1) WpHG
PU
15.06.DEUTSCHE LUFTHANSA AG : Release according to Article 40, Section 1 of the WpHG [..
EQ
15.06.BRUSSELS AIRPORT TO GO ON SALE AFTER : sources
RE
13.06.EXCLUSIVE : Etihad Airways in talks to cancel, defer Boeing 777X orders - source..
RE
Mehr News auf Englisch
Finanzkennziffern (€)
Umsatz 2018 37 013 Mio
EBIT 2018 2 869 Mio
Nettoergebnis 2018 2 003 Mio
Schulden 2018 2 890 Mio
Div. Rendite 2018 3,66%
KGV 2018 5,13
KGV 2019 4,79
Marktkap. / Umsatz 2018 0,37x
Marktkap. / Umsatz 2019 0,33x
Marktkap. 10 785 Mio
Chart LUFTHANSA GROUP
Laufzeit : Zeitraum :
Lufthansa Group : Chartanalyse Lufthansa Group | LHA | DE0008232125 | 4-Traders
Trends aus der Chartanalyse LUFTHANSA GROUP
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendFallendNeutral
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 23
Mittleres Kursziel 29,3 €
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 29%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Vorstände
NameTitel
Carsten Spohr Chief Executive Officer
Karl-Ludwig Kley Chairman-Supervisory Board
Ulrik Svensson Chief Financial Officer
Roland Schütze Chief Information Officer
Werner Brandt Member-Supervisory Board
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkap. (M$)
LUFTHANSA GROUP-25.94%12 464
DELTA AIR LINES-3.86%37 725
AIR CHINA LTD.-7.39%22 836
RYANAIR HOLDINGS PLC8.91%21 423
UNITED CONTINENTAL HOLDINGS INC9.90%20 240
INTERNATIONAL CONSOLIDATED AIRLINES GROUP11.15%19 222