Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

4-Traders Homepage  >  Aktien  >  Nasdaq  >  Microsoft Corporation    MSFT

MICROSOFT CORPORATION (MSFT)
Mes dernières consult.
Populärste Aktien
  Report  
Realtime Kurse. Realtime Cboe BZX - 18.06. 15:10:14
99.98 USD   -0.15%
15.06.CEBIT/POSITIVES : 'Wurden für unseren Mut belohnt'
DP
11.06.CEBIT/Messe startet nach Verjüngungskur mit neuem Konzept
DP
11.06.CEBIT startet nach Verjüngungskur mit neuem Konzept
AW
ÜbersichtKurseChartsNewsAnalysenTermineUnternehmenFundamentaldatenAnalystenschätzungenRevisionen 
News-ÜbersichtNewsoffizielle PublikationenBranchennachrichtenTweets
OFFRE ETE Zonebourse : Jusqu'à 6 mois offerts sur tous les portefeuilles

'HB': Microsofts deutsche Treuhänder-Cloud ist Ladenhüter

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
13.03.2018 | 10:34

DÜSSELDORF (dpa-AFX) - Mit einer "deutschen Cloud" bietet Microsoft <US5949181045> seit 2015 seinen Kunden zusammen mit der Telekom als Datentreuhänder eine besonders geschützte Plattform für ihre Cloud-Strategie. Doch nach Informationen des "Handelsblatt" wird sich das Angebot kaum rentieren. Es sei "zu teuer, zu rückständig" laute das Fazit vieler Kunden, berichtet die Zeitung unter Berufung auf Branchenkenner. Das reguläre Cloud-Angebot würden die Partner des Softwarekonzerns demnach besser verkaufen. Mit zwei neuen Rechenzentren in Deutschland wolle Microsoft deshalb gegensteuern. Auf Anfrage wollte das Unternehmen die Pläne nicht bestätigen.

Mit dem Angebot hatte Microsoft Ende 2015 nach den Enthüllungen des Whistleblowers Edward Snowden und der folgenden NSA-Affäre einen Nerv getroffen. Mit der Telekom als Treuhänder sollte sichergestellt sein, dass die Daten der Kunden im Land gesichert sind und kein Zugriff von außen möglich ist, auch nicht von dem amerikanischen Unternehmen selbst. An einer deutschen Cloud gab es großes Interesse. Die Vorbehalte gegenüber einem amerikanischen Konzern seien greifbar gewesen, zitiert die Zeitung einen deutschen IT-Dienstleister. Inzwischen hätten die Kunden jedoch eine "pragmatischere Einstellung entwickelt".

Die Abschottung macht es jedoch auch schwerer, Daten mit einer Niederlassung in einem anderen Land auszutauschen. Zudem seien viel genutzte Dienste nicht oder nur eingeschränkt nutzbar, schreibt das "Handelsblatt". Hinzu komme der Preisaufschlag, der im Schnitt bei 25 Prozent liege. Der Zusatzaufwand rechtfertige den Aufschlag möglicherweise. "Bei der Abwägung von Kosten und Nutzen sind die meisten Kunden nicht bereit, dafür zu zahlen", sagte Axel Oppermann vom Beratungshaus Avispador der Zeitung. Die zwei neuen geplanten Rechenzentren in Deutschland sollen demnach ohne Treuhänder laufen./gri/DP/jha


© dpa-AFX 2018
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
Aktuelle News zu MICROSOFT CORPORATION
15.06.CEBIT/POSITIVES MESSE-FAZIT : 'Wurden für unseren Mut belohnt'
DP
11.06.CEBIT/Messe startet nach Verjüngungskur mit neuem Konzept
DP
11.06.CEBIT startet nach Verjüngungskur mit neuem Konzept
AW
11.06.Digitalmesse CEBIT wird eröffnet - Bis zu 2800 Aussteller erwartet
AW
11.06.CEBIT/DIGITALMESSE WIRD ERÖFFNET - B :
DP
08.06.ALPHABET : Google gegen Einsatz seiner Künstlichen Intelligenz in Waffen
RE
07.06.CEBIT : Messe vor Neustart als Digital-Festival
DP
06.06.Microsoft versenkt Datenzentrum vor schottischer Küste
DP
05.06.STUDIE : Softwarepiraterie in Deutschland leicht rückläufig
DP
05.06.SAP fordert Salesforce mit neuen Anwendungen heraus
RE
Mehr News
News auf Englisch zu MICROSOFT CORPORATION
17.06.MICROSOFT : Is Fixing Office, But Not Fast Enough
DJ
15.06.Video game influencers scout hot new titles at Los Angeles conference
RE
15.06.MICROSOFT : Watch the ForzaRC 2018 Series 1 Playoffs live this weekend
PU
15.06.PROFILES IN PRIDE : Michelle Chen’s journey to live more freely in her own..
PU
15.06.MICROSOFT : making progress on quantum computer ‘every day’
PU
14.06.SERVER VIRTUALIZATION SOFTWARE MARKE : Server Virtualization Software Market: Gl..
AQ
14.06.EXCLUSIVE : Microsoft takes aim at Amazon with push for checkout-free retail
RE
14.06.MICROSOFT : AI powers Windows 10 April 2018 Update rollout
PU
14.06.MICROSOFT : Wild Me joins AI for Earth
PU
14.06.Exclusive - Microsoft takes aim at Amazon with push for checkout-free retail
RE
Mehr News auf Englisch
Finanzkennziffern ($)
Umsatz 2018 110 Mrd.
EBIT 2018 34 298 Mio
Nettoergebnis 2018 15 889 Mio
Fin.Schuld. 2018 59 672 Mio
Div. Rendite 2018 1,66%
KGV 2018 48,74
KGV 2019 24,65
Marktkap. / Umsatz 2018 6,48x
Marktkap. / Umsatz 2019 5,80x
Marktkap. 769 Mrd.
Chart MICROSOFT CORPORATION
Laufzeit : Zeitraum :
Microsoft Corporation : Chartanalyse Microsoft Corporation | MSFT | US5949181045 | 4-Traders
Trends aus der Chartanalyse MICROSOFT CORPORATION
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendAnsteigendAnsteigend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 36
Mittleres Kursziel 110 $
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 9,4%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Vorstände
NameTitel
Satya Nadella Chief Executive Officer & Director
Bradford L. Smith President & Chief Legal Officer
John Wendell Thompson Independent Chairman
Jean-Philippe Courtois President-Global Sales, Marketing & Operations
Amy E. Hood Chief Financial Officer & Executive Vice President
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkap. (M$)
MICROSOFT CORPORATION17.06%769 319
RED HAT45.70%31 091
SPLUNK INC39.86%16 798
ATLASSIAN CORPORATION PLC45.25%15 473
CITRIX SYSTEMS21.52%14 493
SYNOPSYS6.25%13 470