Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmeldung
Anmeldung
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

4-Traders Homepage  >  Aktien  >  Italian Stock Exchange  >  Moncler SpA    MONC   IT0004965148

Schlusskurs. Schlusskurs  - 26.05
22.1 EUR   +2.70%
25.04.MONCLER SPA : Eine fast unglaubliche Erfolgsgeschichte
ÜbersichtKurseChartsNewsAnalysenTermineUnternehmenFundamentaldatenAnalystenschätzungenRevisionen 
Analysezusammenfassungen4-Traders Analysen 

Eine fast unglaubliche Erfolgsgeschichte

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
25.04.2017 | 16:56

ITALIAN STOCK EXCHANGE
Kleidung und Accessoires

In diesem Jahr erreichte der französische Luxusbekleidungshersteller Moncler die Umsatzmarke von 1 Mrd. €. Man könnte dazu bemerken, dass dies keine außergewöhnlich spektakuläre Nachricht ist für eine sehr schnell wachsende und erfolgreiche Luxusmarke. Wenn man allerdings berücksichtigt, wo das Unternehmen noch vor 13 Jahren stand, dann wird einem bewusst, dass es sich um eine Erfolgsgeschichte handelt, die ihresgleichen sucht. Denn als Moncler im Jahr 2003 vom italienischen Geschäftsmann Remo Ruffini gekauft wurde, erzielte das zu dem Zeitpunkt darbende Unternehmen einen Umsatz von nur 43 Mio. €. Seitdem hat Herr Ruffini, der auch nach Monclers Börsengang im Jahr 2013 weiterhin mit einem Anteil von 27% der Hauptgesellschafter der Gesellschaft ist, Moncler zu einem führenden Luxusmodehersteller mit über 1 Mrd. € Umsatz und einer Börsenbewertung von 5,5 Mrd. € gemacht.

Hintergrundinformation

Die Geschichte Monclers geht zurück bis in das Jahr 1952, als das Unternehmen in der französischen Region Isère von René Ramillon gegründet wurde. Der Name entstand ganz einfach aus der Abkürzung des Ortes, aus dem das Unternehmen ursprünglich stammt: Monestier-de-Clermont. Zunächst produzierte Moncler gesteppte Schlafsäcke und Zelte mit und Innen- und Außenisolierung. Die Vorläufer zu den heute so populären Daunenjacken wurden für den Schutz der Arbeiter vor der Kälte konzipiert. Die Vorzüge dieser Jacke wurden schnell vom französischen Alpinisten Lionel Terray erkannt, so dass für diesen eine Serie von Spezialprodukten namens "Moncler pour Lionel Terray" entwickelt wurde. Dazu gehörten die Daunenjacke, ein Overall, Handschuhe und hochwertige Schlafsäcke. Die Ausrüstung wurde im Rahmen von Terrays Expeditionen auf die Probe gestellt und nach und nach verbessert.
Als Moncler im Jahr 1968 als einer der Ausrüster des französischen Skiteams bei den Olympischen Spielen von Grenoble auftrat, wurde die Marke einem größeren Publikum bekannt und relativ schnell bei wohlhabenden Städtern populär. Das Unternehmen war in der Folge in den 1970er und 1980er Jahren sehr erfolgreich, verlor jedoch in den 1990er Jahren zunehmend an Popularität. Über die Jahrtausendwende verschlechterten sie die Geschäfte immer weiter bis der italienischen Geschäftsmann Remo Ruffini das Unternehmen im Jahr 2003 kaufte. Ruffini, dessen Eltern beide in der Modebranche tätig waren, hatte bereits in seiner Kindheit einen starken Bezug zur Marke Moncler entwickelt als er während eines Skiurlaubes seine Eltern dazu bringen konnte, ihm eine der bereits damals schon extrem teuren Daunenjacken zu kaufen. Im Jahr 2013 brachte Ruffini, der weiterhin nicht nur Hauptaktionär sondern auch CEO des Unternehmens ist, Moncler an die Börse, um Mittel für die Fortsetzung der fulminanten Geschäftsentwicklung einzusammeln.

Für Remo Ruffini war die Strategie für Moncler von Anfang an klar. Er wollte eine Life-Style Marke für wohlhabende, modebewusste Städter weltweit kreieren. Das Vorhaben kann man als mehr als gelungen bezeichnen. Aus wenig mehr als einer interessanten Firmengeschichte mit einem Nischenkundenstamm, schuf Remo Ruffini innerhalb von kürzester Zeit einen neuen Stern am Modehimmel. Die hübschen Produkte der Marke, die sich heutzutage nicht mehr auf Daunenjacken beschränken sondern auf alle denkbaren Kleidungsstücke und Accessories, die man sich vorstellen kann, ausgeweitet wurden, haben eine schnell wachsende und immer größere werdende Fangemeinde unter den wohlhabenden jungen Stadtbewohnern gewonnen.


Qelle: Monclers Webseite

Im Jahr 2016 wuchs der Umsatz des Unternehmens um 18%, wobei das Wachstum in Asien und auf dem amerikanischen Kontinent mit ca. 25% deutlich höher lag. Insgesamt besitzt Moncler nun ca. 200 Boutiquen weltweit mit Flagship-Stores in vielen der wichtigsten Metropolen wie Paris, London oder New York (Eröffnung Ende 2016).


Quelle: Moncler Investor Präsentation

Der finanzielle Erfolg Monclers ist mindestens ebenso verblüffend wie der Erfolg des Unternehmens in der schwierigen Modebranche. Unter der Führung von Remo Ruffini ist nicht nur der Umsatz im Laufe der 13 Jahre seit der Akquisition mit einem Faktor von 25x von 43 Mio. € im Jahr 2003 auf 1,04 Mrd. € im Jahr 2016 extrem gewachsen. Auch die Profitabilität des Unternehmens ist mit einer Eigenkapitalrendite von 28% höchst beeindruckend. Die Nettomarge betrug im Jahr 2016 knapp 20% womit das Unternehmen einen Jahresüberschuss von 196 Mio. € generieren konnte.

Die Anlageidee zusammengefasst

➢ Starke Interessenskongruenz zwischen Management und Aktionären, da der Vorstandsvorsitzende Remo Ruffini gleichzeitig Monclers größter Anteilseigner (27%) ist.
➢ In Anbetracht des Ausgangspunktes von Monclers Erfolggeschichte kann man Remo Ruffini durchaus als einen Visionär bezeichnen.
➢ Hohe Entwicklungsdynamik der Marke, die sich mit grosser Wahrscheinlichkeit sogar in einer Beschleunigungsphase befindet, s. Eröffnung von Flagship Stores in New York, Toronto, Hong Kong, Singapur im Jahr 2016
➢ Sehr hohe Profitabilität, s. ROE von 28%!

Mögliche Risiken und Schwächen

Monclers Geschäft läuft extrem gut, ganz im Gegenteil zu einem Großteil der Textilindustrie, welche stark mit Wettbewerb von Seiten des Onlinehandels zu kämpfen hat, vgl. Hugo Boss, Gerry Weber etc. Allerdings besitzt Moncler einige große Vorteile gegenüber dem Rest der Textilindustrie. Zunächst ist anzuführen, dass Moncler sich am absoluten High-End Spektrum des Marktes für Luxuskleidung positioniert, wo viele Kunden gerade die exklusive Erfahrung im Laden suchen. Vielen von unseren Lesern sind bestimmt schon einmal die Warteschlangen vor Ladenöffnung vor den absoluten „In“ Läden in europäischen Metropolen aufgefallen. Darüberhinaus hatte Moncler das Glück, dass das Timing der rasanten Geschäftsentwicklung ziemlich genau mit Explosion des Onlineverkaufskanals zusammengefallen ist, d.h. im Gegensatz zu Marken wie Hugo Boss hat Moncler nicht die „Erblast“ einer zu hohen Anzahl von Boutiquen von denen viele sich überdies an suboptimalen Orten befinden. Moncler konzentrierte sich von Beginn an auf Flagship Stores und baute gleichzeitig den Onlinevertriebskanal auf. Nur 12 Jahre nach der Wiederauferstehung der Marke beschleunigt sich Monclers Wachstum sogar, denn die Einführung der Marke steht in vielen großen Märkten noch ganz am Anfang, u.a. in den USA.
Abschließend ist festzustellen, dass aktuell die Aussichten für das Unternehmen sehr gut aussehen. Fehler können selbstverständlich bei der Umsetzung gemacht werden. Allerdings haben Herr Ruffini und die Führungskräfte des Unternehmens bislang so gut wie alles richtig gemacht. Es gibt nur wenig Grund zu der Annahme, dass sie plötzlich ihre Erfolgsformel vergessen würden.

Bewertung

Obwohl die Aktie von Moncler aktuell nicht günstig ist und wohl zu einem fairen Kurs notiert, ist es unwahrscheinlich, dass die Erfolgsgeschichte des Unternehmens das Ende der Fahnenstange erreicht hat. In Asien und auf dem amerikanischen Kontinent wächst der Umsatz mit Raten von knapp 30 %. Es steht zu erwarten, dass Anleger mit einem längeren Anlagehorizont auch bei einem Einstieg auf dem aktuellen Kursniveau langfristig eine attraktive Rendite einfahren können, indem sie an der Seite von Remo Ruffini in Moncler investieren.
Eine nähere Betrachtung der hochkonzentrierten Luxusgüterindustrie deutet zudem auf die Möglichkeit hin, dass über kurz oder lang eine Übernahmeofferte von einem der großen Luxusgüterkonglomeraten wie LVMH oder Christian Dior auf den Tisch von Herrn Ruffini flattern wird, in welchem Fall ein schöner Zusatzgewinn winken würde.


Ulrich Ebensperger
© Zonebourse.com 2017
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail

Haftungsausschluss: Die von Surperformance SAS, Herausgeber der Website 4-traders.com, veröffentlichten Analysen haben keinen vertraglichen Wert und stellen keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren oder anderen Finanzprodukten dar. Die auf der Website 4-traders.com dargestellten Beiträge und Inhalte sind von rein informativer Natur.
Das Unternehmen Surperformance, seine leitenden Angestellten und Mitarbeiter übernehmen keine Verantwortung für Fehler, Unterlassungen und Verluste bei Wertpapiergeschäften. Die auf der Website zur Verfügung gestellten Informationen, Grafiken, Abbildungen, Analysen und Kommentare richten sich ausschließlich an Anleger, die die erforderlichen Vorkenntnisse und Erfahrung mitbringen, um die Inhalte zu verstehen und richtig einordnen zu können. Die Inhalte werden zum Zweck von Information und Wissenserweiterung bereitgestellt. Obwohl Datenqualität für Surperformance eine absolute Priorität darstellt und das Unternehmen ausschließlich mit den weltweit führenden Datenlieferanten arbeitet, können wir keine Gewähr für die Richtigkeit der Daten übernehmen.

Unternehmensprofil
Moncler SpA designs, produces and distributes clothing for men, women and children under the Moncler brand name.It directly produces and distributes its own clothing and accessories collections through direct boutiques and exclusive department and multiband stores around the world.The company was... 
Weitere Informationen über das Unternehmen
Werbung
Finanzkennziffern (€)
Umsatz 2017 1 180 Mio
EBIT 2017 346 Mio
Nettoergebnis 2017 236 Mio
Fin.Schuld. 2017 222 Mio
Div. Rendite 2017 1,05%
KGV 2017 23,22
KGV 2018 21,12
Marktkap. / Umsatz 2017 4,44x
Marktkap. / Umsatz 2018 3,91x
Marktkap. 5 460 Mio
Mehr Finanzkennziffern
Chart MONCLER SPA
Laufzeit : Zeitraum : Tag
Moncler SpA : Chartanalyse Moncler SpA | MONC | IT0004965148 | 4-Traders
Laufzeit : Zeitraum : Woche
Moncler SpA : Chartanalyse Moncler SpA | MONC | IT0004965148 | 4-Traders
Surperformance© Ratings  Help  
Fundamentalbewertung
Globales Rating
Trade Rating
Investment Rating
Wachstum
Wert
Finanzielle Situation
Rentabilität
Qualität der Veröffentlichungen
Vorhersagbarkeit
KGV
Potenzial
Div. Rendite
Analystenschätzungen
Revision Gewinn/Aktie, 7 Tage
Revision Gewinn/Aktie, 4 Monate
Revision Gewinn/Aktie, 1 Jahr
Revision Umsatz, 4 Monate
Revision Umsatz, 1 Jahr
Technische Bewertung
Kurzfristiges Timing
Mittelfristiges Timing
Langfristiges Timing
RSI
Bollinger Band
Auffällige Volumen
Mehr Ratings