Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

4-Traders Homepage  >  Aktien  >  Nyse  >  Procter & Gamble Company    PG

PROCTER & GAMBLE COMPANY (PG)
Mes dernières consult.
Populärste Aktien
  Report  
ÜbersichtKurseChartsNewsAnalysenTermineUnternehmenFundamentaldatenAnalystenschätzungenRevisionen 
News-ÜbersichtNewsoffizielle PublikationenBranchennachrichtenTweets
OFFRE ETE Zonebourse : Jusqu'à 6 mois offerts sur tous les portefeuilles

Wilkinson unterliegt Gilette erneut im Rasiererstreit

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
11.01.2018 | 13:54

DÜSSELDORF (awp international) - Schlechte Nachrichten für Millionen Männer: Das Oberlandesgericht Düsseldorf hat dem Rasiererhersteller Wilkinson vorläufig untersagt, in Deutschland preisgünstige Ersatzklingen für den weit verbreiteten Nassrasierer "Mach3" des Konkurrenten Gillette zu verkaufen. Durch die Nachahmerklingen werde ein Patent von Gillette über die für den Rasierer typische Verbindung von Griff und Klingeneinheit verletzt, entschied das Gericht am Donnerstag.

Wer sich gerne nass rasiert kennt das Problem: Der Rasierer ist günstig, doch die Ersatzklingen sind richtig teuer. Umso erfreuter waren viele Besitzer des Nassrasierer-Modells von Gillette im Frühjahr vergangenen Jahres, als plötzlich in vielen Drogeriemärkten passende Ersatzklingen auftauchten, die um rund 30 Prozent günstiger Waren als die Originale.

Die Ersatzklingen wurden als Eigenmarken der Drogeriemärkte vermarktet, doch hergestellt wurden sie vom Gillette-Rivalen Wilkinson und dessen Mutterkonzern Edgewell.

"Mach3"-Erfinder Gillette, der den Nassrasierer mit den drei Klingen in den 90er Jahren entwickelt hatte und bisher ein Monopol auf die Ersatzklingen besass, wollte das nicht hinnehmen. Er sah seine Patente verletzt und zog vor Gericht.

Bereits im Juli vergangenen Jahres untersagte das Landgericht Düsseldorf daraufhin Wilkinson in einer Einstweiligen Verfügung den weiteren Vertrieb der Ersatzklingen. Auch in zweiter Instanz bekam Gillette nun recht.

Der Fall zeigt nach Angaben des Wirtschaftsprofessors Michael Stephan von der Universität Marburg, wie sehr das Patentrecht in den vergangenen Jahren von einem defensiven Schutzschild zu einer strategischen Waffe im Wettbewerb geworden ist. Selbst vergleichsweise simple Produkte wie Nassrasierer würden inzwischen mit einem regelrechten "Patentdickicht" geschützt. Allein für den "Mach3 Turbo" habe Gillette 35 Patente angemeldet.

Dabei geht es oft um kleinste Details: Im vorliegenden Fall unter anderem darum, dass die "Einheitenverbindungsstruktur einen Ausschnitt aufweist, der als Keilnut zur Aufnahme einer zusammenpassenden Keilstruktur an dem genannten Handstück funktionsfähig ist, wenn das genannte Handstück entlang der genannten Verbindungsachse bewegt wird".

Der Gillette-Mutterkonzern Procter & Gamble zeigte sich nach dem Urteil "sehr zufrieden". Das Unternehmen teilte mit: "Wir investieren stark in Innovationen. Es ist daher wichtig, dass wir unsere Neuentwicklungen und die Arbeit der vielen Experten, die dahinterstehen, schützen können."

Trotz des Düsseldorfer Urteils können "Mach3"-Besitzer aber hoffen, schon in absehbarer Zeit wieder günstigere Klingen zu bekommen. Denn das umstrittene Patent läuft schon im nächsten Monat ab.

Und Wilkinson zeigt sich entschlossen, an seiner Strategie festhalten, dem Rivalen mit günstigeren Ersatzklingen Marktanteile abzujagen. Die vom Gericht erlassene einstweilige Verfügung gelte noch bis zum Ablauf des Patents am 18. Februar dieses Jahres, teilte das Unternehmen nach der Urteilsverkündung mit. Und fügte hinzu: "In anderen Ländern Europas bieten unsere Ersatzklingen Verbrauchern schon jetzt eine günstige Alternative und finden dort inzwischen grossen Anklang."

Fest steht: Auch nach dem Düsseldorfer Urteil ist der Streit zwischen den Rasiererherstellern nicht zu Ende. Denn vor dem Bundespatentgericht ist noch eine Nichtigkeitsklage von Wilkinson gegen das "Mach3"-Patent anhängig. Die Begründung: Die darin beschriebene Mechanik sei schon zum Zeitpunkt der Erteilung des Patents 1998 nicht wirklich neu gewesen. Gillette und Wilkinson werden also weiter die Klingen kreuzen./rea/DP/jha

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
Aktuelle News zu PROCTER & GAMBLE COMPANY
21.06.STEFAN HEIDENREICH : Beiersdorf sucht neuen Chef - Heidenreich geht
RE
29.05.KORREKTUR : Max Conze tritt als Chef von ProSiebenSat.1 an
DP
29.05.Max Conze tritt als Chef von ProSiebenSat.1 an
DP
16.05.Neuer ProSiebenSat.1-Chef erwartet keine rasche Erholung der Aktie
RE
15.05.Schwacher Dollar beutelt Merck - Gewinn bricht ein
RE
15.05.MERCK : Schwacher Dollar setzt Merck zu - Gewinn und Umsatz sinken
RE
19.04.AKTIE IM FOKUS 2 : Spartenverkauf durch Merck KGaA sorgt für mäßig gute Stimmung
DP
19.04.Wick-Hersteller P&G schnappt sich Nasivin & Co von Merck
RE
19.04.Procter & Gamble wächst mit Schönheitsartikeln
AW
19.04.AKTIE IM FOKUS : Spartenverkauf durch Merck KGaA reißt Anleger nicht vom Hocker
DP
Mehr News
News auf Englisch zu PROCTER & GAMBLE COMPANY
22.06.Turning waste into wealth
AQ
22.06.Turning waste into wealth
AQ
21.06.PROCTER & GAMBLE : Patent Issued for Reduction in CPC Taste Aversion by Reducing..
AQ
21.06.PROCTER & GAMBLE : Findings from Procter & Gamble Provides New Data about Free R..
AQ
21.06.DOW MOVERS : Intc, vz
AQ
21.06.PROCTER & GAMBLE : P&G Advances Systemic Change for Gender Equality in Advertisi..
AQ
21.06.P&G plans new strategy to attract younger consumers
AQ
21.06.P&G plans new strategy to attract younger consumers
AQ
20.06.PROCTER & GAMBLE CO : Change in Directors or Principal Officers (form 8-K)
AQ
20.06.MARTIN SORRELL : Sorrell's heir apparent flags need for radical change at WPP
RE
Mehr News auf Englisch
Finanzkennziffern ($)
Umsatz 2018 66 938 Mio
EBIT 2018 14 584 Mio
Nettoergebnis 2018 10 615 Mio
Schulden 2018 28 361 Mio
Div. Rendite 2018 3,64%
KGV 2018 19,91
KGV 2019 17,40
Marktkap. / Umsatz 2018 3,33x
Marktkap. / Umsatz 2019 3,33x
Marktkap. 195 Mrd.
Chart PROCTER & GAMBLE COMPANY
Laufzeit : Zeitraum :
Procter & Gamble Company : Chartanalyse Procter & Gamble Company | PG | US7427181091 | 4-Traders
Trends aus der Chartanalyse PROCTER & GAMBLE COMPANY
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendFallendFallend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung HALTEN
Anzahl Analysten 22
Mittleres Kursziel 81,3 $
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 5,0%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Vorstände
NameTitel
David S. Taylor Chairman, President & Chief Executive Officer
Jon R. Moeller Vice Chairman & Chief Financial Officer
Kathleen B. Fish Chief Research, Development & Innovation Officer
Terrence J. Porter Vice President-Global Research & Development
Javier Polit Chief Information Officer
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkap. (M$)
PROCTER & GAMBLE COMPANY-16.80%194 705
UNILEVER NV (ADR)-1.63%160 431
UNILEVER (NL)1.32%160 412
UNILEVER0.19%159 670
RECKITT BENCKISER-10.23%59 157
COLGATE-PALMOLIVE COMPANY-14.34%56 378