Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

4-Traders Homepage  >  Aktien  >  Xetra  >  Puma AG Rudolf Dassler Sport    PUM   DE0006969603

ÜbersichtKurseChartsNewsAnalysenTermineUnternehmenFundamentaldatenAnalystenschätzungenRevisionen 
News-ÜbersichtNewsoffizielle PublikationenBranchennachrichtenTweets

Puma verliert juristischen Streit mit Dolce&Gabbana um Badesandalen

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
12.07.2018 | 16:27

MÜNCHEN (dpa-AFX) - Schlappe für Puma: Das fränkische Unternehmen hat einen juristischen Feldzug gegen das Luxuslabel Dolce&Gabbana verloren. Die Italiener dürfen in Deutschland weiter sündhaft teure Badesandalen mit Fellriemen verkaufen, die einem wesentlich billigeren Puma-Modell nachempfunden sind. Das Münchner Oberlandesgericht sieht darin keinen unlauteren Wettbewerb.

Puma hatte schon in der ersten Instanz verloren, die Richter wiesen am Donnerstag in der zweiten Instanz auch die Berufung des Herzogenauracher Unternehmens ab. "Wir meinen, dass hier kein Wettbewerbsverstoß vorliegt", sagte Richter Gunnar Cassardt.

Negative Folgen für die Geschäfte muss Puma nicht fürchten: Dolce&Gabbana verkaufte laut Gericht im vergangenen Jahr deutschlandweit insgesamt drei Paare seiner knapp 500 Euro teuren und mit echtem Nerz besetzten Badesandalen - zwei davon wurden von Puma-Testkäufern erstanden.

Puma hatte die "streitgegenständliche Badelatsche" in Kooperation mit Popstar Rihanna entwerfen lassen. Das Gericht gab kein ästhetisches Urteil ab, sieht die mit Kunstfell besetzte Schlappe aber tatsächlich als Neuschöpfung. "Das gab es bislang noch nicht", sagte Richter Cassardt.

Doch bedeutet das keineswegs, dass Dolce&Gabbana nicht eine ähnliche Schlappe verkaufen darf. Puma hat das Design nicht schützen lassen, wie der Senat erläuterte. Und einen Verstoß gegen den lauteren Wettbewerb durch die Italiener sehen die Richter auch nicht. Denn einerseits handelt es sich nicht um eine direkte Kopie: "Schon die Untersohle ist unterschiedlich gestaltet", sagte Cassardt. Die Italiener verwenden echtes Leder und echten Nerz, Puma Kunstfell.

Und außerdem besteht nach Einschätzung des Senats auch keinerlei Verwechslungsgefahr: Die Italiener haben ihren Schriftzug gleich doppelt auf der Badelatsche angebracht. "Eine unmittelbare Täuschung liegt nicht vor", stellte Cassardt fest.

Der von Puma beauftragte Anwalt Jens Hilger argumentierte vergeblich, dass die Unterschiede beider Modelle für die Kunden beim Verkauf im Internet nicht offensichtlich seien: "Ich glaube nicht, dass der Verbraucher das so feststellen kann."

Doch damit fand der Anwalt kein Gehör. Dabei ähneln sich die Schlappen nicht nur vom Design: "In ihrer eigentlichen Funktion als so genannte Badelatschen sind beide Schuhe nicht zu gebrauchen", stellte Richter Cassardt fest./cho/DP/nas


© dpa-AFX 2018
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
Aktuelle News zu PUMA AG RUDOLF DASSLER SPO
16.07.PUMA SE : Vorabbekanntmachung über die Veröffentlichung von Finanzberichten gemä..
EQ
13.07.PUMA IM FOKUS : Freie Wildbahn für Puma nach dem Kering-Ausstieg
DP
12.07.Puma verliert juristischen Streit mit Dolce&Gabbana um Badesandalen
DP
12.07.Sandalenkrieg zwischen Puma und Dolce & Gabbana
DP
06.07.PUMA RUDOLF DASSLER SPORT : reorganisiert globale Kommunikation ›
PU
04.07.Nike zieht als Ausrüster bei WM an Rivale Adidas vorbei
RE
04.07.Baader Bank senkt Puma SE auf 'Hold' - Ziel 530 Euro
DP
02.07.Die WM von Adidas und Nike – Wettbewerb der Ausrüster
DI
29.06.Adidas hat bei der Fußball-WM noch acht Eisen im Feuer
RE
29.06.Nike in USA wieder auf Wachstumskurs - Optimistischer Ausblick
RE
Mehr News
News auf Englisch zu PUMA AG RUDOLF DASSLER SPO
16.07.PUMA SE : Preliminary announcement of the publication of financial reports accor..
EQ
11.07.PUMA SE : Release according to Article 40, Section 1 of the WpHG [the German Sec..
EQ
06.07.PUMA SE : Release according to Article 40, Section 1 of the WpHG [the German Sec..
EQ
04.07.Nike favored to beat soccer juggernaut Adidas at World Cup
RE
03.07.PUMA SE : Release according to Article 40, Section 1 of the WpHG [the German Sec..
EQ
03.07.PUMA SE : Release according to Article 40, Section 1 of the WpHG [the German Sec..
EQ
02.07.PUMA SE : Release according to Article 40, Section 1 of the WpHG [the German Sec..
EQ
27.06.PUMA SE : Release according to Article 40, Section 1 of the WpHG [the German Sec..
EQ
22.06.CORRECTION OF A RELEASE FROM 22.06.2 : 07 CET/CEST - PUMA SE: Release according ..
EQ
22.06.PUMA SE : Release according to Article 40, Section 1 of the WpHG [the German Sec..
EQ
Mehr News auf Englisch
Finanzkennziffern (€)
Umsatz 2018 4 531 Mio
EBIT 2018 336 Mio
Nettoergebnis 2018 199 Mio
Fin.Schuld. 2018 312 Mio
Div. Rendite 2018 0,59%
KGV 2018 36,17
KGV 2019 28,04
Marktkap. / Umsatz 2018 1,53x
Marktkap. / Umsatz 2019 1,37x
Marktkap. 7 240 Mio
Chart PUMA AG RUDOLF DASSLER SPO
Laufzeit : Zeitraum :
Puma AG Rudolf Dassler Spo : Chartanalyse Puma AG Rudolf Dassler Spo | PUM | DE0006969603 | 4-Traders
Trends aus der Chartanalyse PUMA AG RUDOLF DASSLER SPO
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsNeutralAnsteigendAnsteigend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung HALTEN
Anzahl Analysten 22
Mittleres Kursziel 466 €
Abstand / Durchschnittliches Kursziel -2,5%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Vorstände
NameTitel
Bjørn Gulden Chief Executive Officer
Jean-François Palus Chairman-Administrative Board
Lars Radoor Sørensen Chief Operating Officer
Michael Lämmermann Chief Financial Officer & Managing Director
Martin Köppel Member-Administrative Board
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkap. (M$)
PUMA AG RUDOLF DASSLER SPORT31.68%8 482
ADIDAS12.92%46 022
ADIDAS AG (ADR)--.--%46 022
ANTA SPORTS PRODUCTS LTD15.17%14 514
YUE YUEN INDUSTRIAL (HOLDINGS) LTD-26.34%4 688
DECKERS OUTDOOR CORP40.37%3 407