Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

4-Traders Homepage  >  Aktien  >  London Stock Exchange  >  Royal Bank of Scotland Group    RBS   GB00B7T77214

ÜbersichtKurseChartsNewsAnalysenTermineUnternehmenFundamentaldatenAnalystenschätzungenRevisionen 
News-ÜbersichtNewsoffizielle PublikationenBranchennachrichtenTweets
OFFRE ETE Zonebourse : Jusqu'à 6 mois offerts sur tous les portefeuilles

RBS schließt mit US-Vergleich weiteres dunkles Kapitel

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
10.05.2018 | 10:12

LONDON (dpa-AFX) - Die Royal Bank of Scotland (RBS) hat für 4,9 Milliarden US-Dollar die US-Ermittlungen im Zusammenhang von Hypothekenwertpapieren aus der Welt geschafft. Damit ist die seit der Finanzkrise verstaatlichte britische Großbank bei der endgültigen Aufarbeitung der Sünden vor der Finanzkrise einen entscheidenden Schritt weitergekommen.

Der Vergleich werde das Ergebnis im zweiten Quartal mit 1,44 Milliarden Dollar belasten, teilte die Bank am Donnerstag in London mit. Der Rest sei bereits zurückgestellt worden. Die Summe fällt zudem deutlich geringer aus, als zuletzt viele Experten erwartet hatten. An der Börse führte der Vergleich zu einem starken Kursanstieg.

RBS-Chef Ross McEwan sieht mit der Beilegung des Rechtsstreits in den USA deutlich mehr Klarheit für Investoren. "Es ist ein Meilenstein auf dem Weg, die Bank endgültig aus der Krise zu führen." Der jetzt seit fast fünf Jahren an der Spitze der Bank stehende McEwan konnte zuletzt immer wieder Fortschritte beim Umbau der RBS vermelden. So verdiente sie 2017 erstmals seit zehn Jahren wieder Geld.

Im vergangenen Jahr verdiente die RBS unterm Strich 752 Millionen Pfund nach einem Verlust von fast 7 Milliarden Pfund im Jahr davor. Insgesamt hatte die britische Großbank infolge der Finanzkrise, fragwürdiger Geschäftspraktiken, wilder Spekulationen und einer missglückten Übernahme einen Verlust von rund 58 Milliarden Pfund angehäuft.

Der Staat hatte im Krisenjahr 2008 insgesamt 45,5 Milliarden Pfund in die Bank gepumpt, um sie zu retten. Aktuell hält die Regierung noch etwas mehr als 70 Prozent der Aktien. Beim Konkurrenten Lloyds, der in der Finanzkrise ebenfalls mit Steuergeld gerettet werden musste, konnte sich der Staat inzwischen wieder zurückziehen und das mit einem Gewinn.

Davon ist die RBS noch weit entfernt. Mit dem Kursplus nach der Einigung konnte die Bank aber zumindest die Schwächen der vergangenen Wochen abschütteln. Das Papier zog in den ersten Handelsminuten um bis zu 6,6 Prozent auf 294,30 Pence an und näherte sich damit wieder dem Mehrjahreshoch von gut 304 Pence aus dem Januar. Vor der Finanzkrise hatte die Aktie aber bereinigt um viele Kapitalmaßnahmen aber noch mehr als 5000 Pence gekostet.

Der Staat bräuchte Kurse um 500 Pence, um weitere Anteile ohne Verluste zu verkaufen. Vor drei Jahren hatte die Regierung ihren Anteil an der Krisenbank leicht reduziert, dabei aber einen Verlust eingefahren. Seitdem stockt die angestrebte Privatisierung der Bank./zb/jha/


© dpa-AFX 2018
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
Aktuelle News zu ROYAL BANK OF SCOTLAND GRO
18.06.RICHARD BRANSON : Bransons Bank Virgin Money in Milliarden-Geschäft verkauft
RE
05.06.Großbritannien verbucht bei Verkauf von RBS-Aktien Milliardenverlust
DP
05.06.ROYAL BANK OF SCOTLAND : Großbritannien verkauft Anteil an Royal Bank of Scotlan..
RE
04.06.Britische Regierung will Anteile an der Royal Bank of Scotland verkaufen
DP
30.05.UNERWARTETER MANAGEMENT-WECHSEL : RBS-Finanzchef Stevenson geht
DP
28.05.ROYAL BANK OF SCOTLAND : Sender - Großbritannien will RBS-Aktien für 3 Mrd Pfund..
RE
16.05.HSBC und Royal Bank of Scotland wollen Saudi-Arabien-Geschäft bündeln
DP
11.05.Banken wollen auch nach Brexit Visa-Ausnahmen für ihre Mitarbeiter
RE
10.05.WDH/HVB-Mutter Unicredit verdient mehr - Probleme in Deutschland
DP
10.05.HVB-Mutter Unicredit verdient deutlich mehr - Probleme in Deutschland
DP
Mehr News
News auf Englisch zu ROYAL BANK OF SCOTLAND GRO
21.06.ROYAL BANK OF SCOTLAND : Pricing of USD Dual-Tranche Notes
PU
20.06.ROYAL BANK OF SCOTLAND : NatWest research shows effect of productivity gap
PU
20.06.ROYAL BANK OF SCOTLAND : Labour could order biggest Bank of England shake-up in ..
RE
19.06.ROYAL BANK OF SCOTLAND : announces Johnston Carmichael as independent reviewer
PU
18.06.ROYAL BANK OF SCOTLAND : Full Time - Economics Weekly
PU
15.06.CYBG on track to clinch Virgin Money deal before deadline - source
RE
14.06.ROYAL BANK OF SCOTLAND : Sweet sweet services - Economics Weekly
PU
13.06.ROYAL BANK OF SCOTLAND : UK watchdog to complete enforcement probe into RBS busi..
RE
13.06.U.K. Banks Launch Joint Notification Service on Customer Deaths
DJ
13.06.ROYAL BANK OF SCOTLAND : NatWest trials new way to pay for online shopping
PU
Mehr News auf Englisch
Finanzkennziffern ( GBP)
Umsatz 2018 12 914 Mio
EBIT 2018 5 041 Mio
Nettoergebnis 2018 898 Mio
Schulden 2018 -
Div. Rendite 2018 2,64%
KGV 2018 34,82
KGV 2019 12,72
Wert / Umsatz 2018 2,40x
Wert / Umsatz 2019 2,35x
Marktkap. 30 994 Mio
Chart ROYAL BANK OF SCOTLAND GRO
Laufzeit : Zeitraum :
Royal Bank of Scotland Gro : Chartanalyse Royal Bank of Scotland Gro | RBS | GB00B7T77214 | 4-Traders
Trends aus der Chartanalyse ROYAL BANK OF SCOTLAND GRO
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendFallendNeutral
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 20
Mittleres Kursziel 3,05  GBP
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 18%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Vorstände
NameTitel
Ross Maxwell McEwan Chief Executive Officer & Executive Director
Howard John Davies Chairman
Mark Bailie Chief Operating Officer
Brendan R. Nelson Independent Non-Executive Director
Sheila Valerie Noakes Independent Non-Executive Director
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkap. (M$)
ROYAL BANK OF SCOTLAND GROUP-7.23%40 743
JP MORGAN CHASE & COMPANY0.56%366 184
INDUSTRIAL AND COMMERCIAL BANK OF CHINA-8.23%303 817
BANK OF AMERICA-0.88%296 678
WELLS FARGO-10.20%268 398
CHINA CONSTRUCTION BANK CORPORATION-7.42%255 729