Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

4-Traders Homepage  >  Aktien  >  Irish Stock Exchange  >  Ryanair Holdings plc    RYA   IE00BYTBXV33

RYANAIR HOLDINGS PLC (RYA)
Mes dernières consult.
Populärste Aktien
  Report  
ÜbersichtChartsNewsAnalysenTermineUnternehmenFundamentaldatenAnalystenschätzungenRevisionen 
News-ÜbersichtNewsoffizielle PublikationenBranchennachrichtenTweets

Entschädigung? Tuifly bleibt auch nach EuGH-Spruch bei seiner Haltung

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
17.04.2018 | 12:18

HANNOVER (dpa-AFX) - Die Tuifly in Hannover hat am Dienstag enttäuscht auf die Entscheidung des Europäischen Gerichtshofs reagiert, wonach Airlines bei wilden Streiks zu Entschädigungszahlungen an Fluggäste verpflichtet sein können. "Wir respektieren die Auffassung des Gerichtes", sagte ein Tuifly-Sprecher der Deutschen Presse-Agentur, betonte aber: "Dennoch bleiben wir bei unserer Auffassung, dass man sich auf solche wilden Streiks nicht ausreichend vorbereiten kann."

Im Herbst 2016 waren mehr als 100 Flüge gestrichen worden und viele andere mit erheblichen Verspätungen gestartet, nachdem zuvor Umstrukturierungen angekündigt worden waren. Die Chancen von Betroffenen, die seitdem vor deutschen Gerichten auf Ausgleichszahlungen klagen, dürften sich nun deutlich verbessert haben. Eine konkrete Zahl der noch ausstehenden Verfahren konnte der Sprecher zunächst nicht nennen, sprach aber "von deutlich über hundert". Er erklärte: "Wir werden in jedem Einzelfall jetzt darlegen, welche Vorbereitungen wir getroffen haben."

Der EuGH hatte argumentiert, Konflikte mit Mitarbeitern seien nicht ungewöhnlich. Die Situation im Herbst 2016 sei daher als Teil der normalen Geschäftstätigkeit zu betrachten. Außerdem sei der wilde Streik für Tuifly nicht unbeherrschbar gewesen - er endete Tage später nach einer Einigung zwischen Konzern und Betriebsrat. Wenn es wegen tarifrechtlich unerlaubter Arbeitsniederlegungen zu Flugausfällen oder Verspätungen komme, seien Airlines von ihrer Entschädigungspflicht nicht automatisch befreit, urteilten die Luxemburger Richter. Es müsse von Fall zu Fall entschieden werden./rek/DP/jha

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
AIR FRANCE-KLM -1.03%7.326 Realtime Kurse.-45.49%
LUFTHANSA GROUP -0.28%21.29 verzögerte Kurse.-30.50%
RYANAIR HOLDINGS PLC -0.62%15.94 Schlusskurs.6.37%
TUI -0.32%18.615 verzögerte Kurse.8.77%

© dpa-AFX 2018
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
Aktuelle News zu RYANAIR HOLDINGS PLC
11:38RYANAIR : will mit Verdi Tarife für Flugbegleiter verhandeln
RE
08:32EASYJET : Ryanair-Streik führt nächste Woche zu 600 Flugausfällen
RE
18.07.KORREKTUR/Ryanair sagt für kommende Woche 300 Flüge ab
DP
18.07.KORREKTUR/Ryanair sagt für kommende Woche 600 Flüge ab
DP
18.07.KORREKTUR : Ryanair sagt wegen Streiks für kommende Woche 600 Flüge ab
DP
18.07.STREIK IN DER KABINE : Ryanair sagt für kommende Woche 300 Flüge ab
DP
18.07.Ryanair sagt wegen Streiks für kommende Woche 300 Flüge ab
DP
18.07.Ryanair erkennt Verdi als Verhandlungspartner für Kabine an
DP
18.07.Easyjet erwartet Gewinnsprung trotz Flugausfällen
RE
18.07.RYANAIR HOLDINGS PLC : Veröffentlichung des Quartalsergebnisses
Mehr News
News auf Englisch zu RYANAIR HOLDINGS PLC
18.07.RYANAIR : says biggest-ever strike to ground 600 flights next week
RE
18.07.RYANAIR : says biggest-ever strike to ground 600 flights next week
RE
18.07.EasyJet lifts profit forecast as rivals falter
RE
18.07.RYANAIR HOLDINGS PLC : quaterly earnings release
18.07.Lufthansa to start flights to Israeli Red Sea resort Eilat
RE
17.07.RYANAIR : cancels one percent of flights on Friday as strike crisis deepens
RE
17.07.RYANAIR : cancels 1 percent of flights on Friday as strike crisis deepens
RE
16.07.Laudamotion rejects Lufthansa allegations of late payments
RE
14.07.RYANAIR : flight loses cabin pressure, 33 hospitalised - German police
RE
13.07.Lufthansa, Ryanair row over planes for Austrian carrier Laudamotion
RE
Mehr News auf Englisch
Finanzkennziffern (€)
Umsatz 2019 7 799 Mio
EBIT 2019 1 572 Mio
Nettoergebnis 2019 1 383 Mio
Fin.Schuld. 2019 1,05 Mio
Div. Rendite 2019 2,18%
KGV 2019 13,41
KGV 2020 12,51
Marktkap. / Umsatz 2019 2,38x
Marktkap. / Umsatz 2020 2,07x
Marktkap. 18 546 Mio
Chart RYANAIR HOLDINGS PLC
Laufzeit : Zeitraum :
Ryanair Holdings plc : Chartanalyse Ryanair Holdings plc | RYA | IE00BYTBXV33 | 4-Traders
Trends aus der Chartanalyse RYANAIR HOLDINGS PLC
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsNeutralNeutralFallend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 21
Mittleres Kursziel 17,8 €
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 12%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Vorstände
NameTitel
Michael O’Leary Chief Executive Officer & Executive Director
David Bonderman Independent Executive Chairman
Peter Brendan Bellew Chief Operating Officer
Neil Sorahan Chief Financial Officer
John Hurley Chief Technology Officer
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkap. (M$)
RYANAIR HOLDINGS PLC6.37%21 490
DELTA AIR LINES-5.71%35 874
UNITED CONTINENTAL HOLDINGS INC17.21%20 135
INTERNATIONAL CONSOLIDATED AIRLINES GROUP6.57%18 250
AIR CHINA LTD.-34.90%16 035
JAPAN AIRLINES CO LTD-8.28%12 466