Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

4-Traders Homepage  >  Aktien  >  Swiss Exchange  >  Schaffner Holding AG    SAHN   CH0009062099

ÜbersichtKurseChartsNewsTermineUnternehmenFundamentaldatenRevisionen 
News-ÜbersichtNewsBranchennachrichtenTweets

Schaffner mit Gewinnsteigerung 2016/17 - nach Unterbruch wieder Dividende

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
07.12.2017 | 14:10

Zürich (awp) - Der Komponentenhersteller Schaffner hat im Geschäftsjahr 2016/17 (per 30.9.) nach zwei Jahren mit rückläufigem Umsatz diesen erstmals wieder gesteigert. Der Gewinn wurde dabei gleichzeitig überproportional verbessert, nachdem im Vorjahr noch quasi eine "schwarze Null" resultiert hatte. Entsprechend soll auch wieder eine Dividende ausgeschüttet werden. Weiterhin belastet wurde das Ergebnis von der Division Power Magnetics. Das neue Geschäftsjahr ist gut angelaufen, entsprechend verspricht sich das Unternehmen erneutes Wachstum.

Der Umsatz zog im Berichtsjahr um 5,5% auf 195,7 Mio CHF an, entsprechend einem Plus in Lokalwährungen von 6,6%, wie das Unternehmen am Donnerstag mitteilte. Der Auftragseingang lag um 6,5% über dem Vorjahr bei 199,5 Mio. Der seit vergangenem Januar als VR-Präsident agierende Urs Kaufmann zeigte sich mit dem abgelaufenen Geschäftsjahr an der Bilanzmedienkonferenz denn auch einigermassen zufrieden. "Wir haben 2016/17 wichtige Fortschritte erzielt und sind auf dem Weg der finanziellen Gesundung."

So hat sich der operative Gewinn auf Stufe EBIT auf 11,5 Mio CHF mehr als verachtfacht und die EBIT-Marge kletterte um über 5 Prozentpunkte auf 5,9%. Belastet war das Ergebnis von der weiterhin rote Zahlen schreibenden Division Power Magnetics. Allerdings fielen Restrukturierungskosten für diese Division in der Höhe von 4,6 Mio CHF im Berichtsjahr weg.

WIEDER DIVIDENDE

Das Reinergebnis fiel mit 8,7 Mio CHF ebenfalls markant höher aus als im Vorjahr (+0,4 Mio). Es liegt damit am oberen Ende der im November vorangekündigten Bandbreite von 7 bis 9 Mio CHF. Nachdem im Vorjahr keine Dividende ausgeschüttet wurde, sollen die Aktionäre für das abgelaufene Geschäftsjahr eine solche von 6,50 CHF je Aktie erhalten. Die Ausschüttungsquote liegt bei 47% und damit innerhalb der neuen Bandbreite.

Denn diese wurde unter dem neuen VR-Präsidenten angehoben. "Wir erhöhen die Ausschüttungsquote auf 40 bis 50%, denn wir möchten auch in Zukunft für unsere Aktionäre ein attraktives Unternehmen sein", sagte dieser. Bisher lag die Quote bei 25 bis 35%.

Der erst seit September als CEO für Schaffner tätige Marc Aeschlimann zeigt sich mit dem Beginn des neuen Geschäftsjahres zufrieden. "Wir hatten einen guten Start ins Geschäftsjahr 2017/18", sagte er. Und das konjunkturelle Umfeld bezeichnete er als "positiv".

PROGNOSE RECHNET MIT BESTENFALLS GEHALTENEN MARGEN

Gleichwohl hat das Unternehmen für das neue Jahr mit einer in Aussicht gestellten EBIT-Marge "im mittleren einstelligen Prozentbereich" lediglich eine defensive Prognose abgegeben; dies in Anbetracht der 2016/17 erreichten Marge von 5,9%, welche damit am oberen Ende der neuen Prognose lag. Damit dürfte sich die Marge leicht rückläufig bis bestenfalls gehalten entwickeln.

Auf die Frage, ob die zurückhaltende Prognose dem Umstand geschuldet sei, dass er erst neu in seinem Amt sei, antwortete Aeschlimann gegenüber AWP: "Nein. Aber der Preisdruck wird in allen drei Divisionen hoch bleiben und wir erwarten tendenziell weiter steigende Rohmaterialpreise."

Der Turnaround in der Division Power Magnetics befinde sich zudem zwar auf gutem Weg, es sei aber noch ein längerer Weg zurückzulegen, erklärte Aeschlimann weiter. So geht er davon aus, dass der Breakeven-Point in dieser Division im laufenden Geschäftsjahr noch nicht erreicht wird. Für das kommende Jahr wird zudem mit weiterem Umsatzwachstum gerechnet.

Auf den Aktienkurs von Schaffner hatten die Zahlen kaum einen Einfluss. Die Papiere stehen im Einklang mit dem Gesamtmarkt am Mittag knapp im Minus, dies allerdings nach drei starken Tagen. In Marktkreisen hiess es zum Ergebnis, dass dieses nach der Ankündigung vom November keine Überraschungen mehr geboten habe. Allenfalls seien die Nachfrageschwäche im Bereich Automotive im dritten Quartal sowie der Ausblick auf die EBIT-Marge im neuen Jahr leise Enttäuschungen.

cf/mk

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
Aktuelle News zu SCHAFFNER HOLDING AG
07.12. Schaffner mit Gewinnsteigerung 2016/17 - nach Unterbruch wieder Dividende
07.12. Schaffner erzielt 2016/17 deutliche Gewinnsteigerung und zahlt wieder Dividen..
07.12. SCHAFFNER : steigerte im Geschäftsjahr 2016/17 Umsatz und...
07.12. Schaffner steigerte im Geschäftsjahr 2016/17 Umsatz und Profitabilität
04.12.SCHAFFNER HOLDING AG : Veröffentlichung des Jahresergebnisses
21.11. Einladung zur Präsentation des Jahresergebnisses 2016/17
17.11. Schaffner erwartet für 2016/17 Umsatzwachstum und Ergebnissteigerung
17.11. Starke Entwicklung der Schaffner Gruppe im Geschäftsjahr 2016/17
09.11. SCHAFFNER : EMV AG schliesst Vergleich mit der Konkursmasse der...
09.11. Schaffner schliesst Vergleich über 250'000 CHF mit konkursiten Sputnik
Mehr News
News auf Englisch zu SCHAFFNER HOLDING AG
07.12. Schaffner boosts sales and profit in fiscal 2016/17
04.12.SCHAFFNER HOLDING AG : annual earnings release
21.11. Invitation to presentation of annual results for 2016/17
21.11. SCHAFFNER : Invitation to presentation of annual results for 2016/17
17.11. Strong development of the Schaffner Group in fiscal 2016/17
17.11. SCHAFFNER : Strong development of the Schaffner Group in fiscal 2016/17
09.11. SCHAFFNER : EMV AG concludes settlement with the bankruptcy estate...
09.11. Schaffner EMV AG concludes settlement with the bankruptcy estate of Sputnik E..
09.11. SCHAFFNER : EMV AG concludes settlement with the bankruptcy estate of Sputnik En..
09.10. SCHAFFNER : New RT chokes current compensated chokes up to 20...
Mehr News auf Englisch
Finanzkennziffern ( CHF)
Umsatz 2017 196 Mio
EBIT 2017 11,4 Mio
Nettoergebnis 2017 -
Schulden 2017 18,9 Mio
Div. Rendite 2017 1,41%
KGV 2017 -
KGV 2018
Marktkap. / Umsatz 2017 1,13x
Marktkap. / Umsatz 2018 1,05x
Marktkap. 203 Mio
Chart SCHAFFNER HOLDING AG
Laufzeit : Zeitraum :
Schaffner Holding AG : Chartanalyse Schaffner Holding AG | SAHN | CH0009062099 | 4-Traders
Trends aus der Chartanalyse SCHAFFNER HOLDING AG
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsNeutralNeutralAnsteigend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung HALTEN
Anzahl Analysten 1
Mittleres Kursziel -
Abstand / Durchschnittliches Kursziel -100%
Vorstände
NameTitel
Marc Daniel Aeschlimann Chief Executive Officer
Urs Kaufmann Chairman
Ah Bee Goh Chief Operating Officer
Kurt Ledermann Chief Financial Officer & Secretary
Daniel Hirschi Director
Branche und Wettbewerber