Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

4-Traders Homepage  >  Aktien  >  Xetra  >  Siemens    SIE   DE0007236101

SIEMENS (SIE)
Mes dernières consult.
Populärste Aktien
Report
Realtime Kurse. Realtime Tradegate - 11.12. 14:03:42
117.426 EUR   +1.93%
12:16 Kleine Presseschau vom 11. Dezember 2017
12:10 SIEMENS AKTIENG : Veröffentlichung einer Kapitalmarktinformation
12:00 Treffen zu Siemens-Werken ohne konkrete Ergebnisse
ÜbersichtKurseChartsNewsAnalysenTermineUnternehmenFundamentaldatenAnalystenschätzungenRevisionen 
News-ÜbersichtNewsBranchennachrichtenTweets

General Electric baut weltweit 12 000 Jobs im Kraftwerksgeschäft ab

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
07.12.2017 | 13:48

(neu: weltweite Zahlen)

FRANKFURT (dpa-AFX) - Nur wenige Wochen nach Siemens <DE0007236101> will nun auch der US-Industriekonzern General Electric <US3696041033> (GE) seine Kraftwerkssparte zusammenstreichen. Weltweit will das Unternehmen rund 12 000 Stellen abbauen, davon 1600 an den deutschen Standorten Mannheim, Stuttgart, Berlin, Mönchengladbach und Kassel. Die Fertigungen von "GE Power Conversion" in Berlin und von "GE Grid Solutions" in Mönchengladbach sollen ganz geschlossen werden, kündigte das Unternehmen am Donnerstag in Frankfurt an.

Wie Siemens nennt auch GE den Preisdruck und die schwache Nachfrage nach konventionellen Kraftwerken als wesentliche Gründe für die Entscheidung. "Die Entscheidung war schmerzhaft, aber notwendig", sagte der globale GE-Kraftwerks-Chef Russell Stokes. Der US-Konzern stellt wie Siemens Gasturbinen und andere Kraftwerkstechnik her. Die Nachfrage ist wegen der zunehmenden Verbreitung von Wind- und Solaranlagen jedoch spürbar gesunken und damit auch die erzielbaren Preise. "Wir erwarten, dass der Markt herausfordernd bleibt", sagte Stokes.

Die IG Metall kündigte umgehend Widerstand gegen die Pläne an. Man werde um die Arbeitsplätze kämpfen, kündigten Gewerkschafter an verschiedenen Standorten an. Angesichts der Milliardengewinne in allen Geschäftsfeldern sei der geplante Stellenabbau nicht nachvollziehbar, sagte Marco Sprengler, Vize-Aufsichtsratsvorsitzender der GE Deutschland Holding GmbH und Geschäftsführer der IG Metall Freiburg. "Der vom Personalabbau am stärksten betroffene Geschäftsbereich Power trägt weltweit mit 2,11 Milliarden Euro und einer operativen Marge in Höhe von 9,5 Prozent in den ersten drei Quartalen 2017 deutlich zum Konzernergebnis bei." GE solle statt Stellenabbau eine nachhaltige Investitionsstrategie vorlegen.

GE-Deutschlandchef Alf Henryk Wulf betonte, dass man die Einschnitte so sozialverträglich wie möglich gestalten und mit den Arbeitnehmern beraten wolle. Zuvor hatten Betriebsversammlungen in den GE-Werken stattgefunden.

Wie bereits bei den Siemens-Plänen ist erneut das Bundesland Berlin besonders stark von den Einschnitten bedroht. Es gebe aber noch die Möglichkeit, GE-Stellen in Berlin zu halten, sagte der Berliner IG Metall-Bevollmächtigte Klaus Abel. Sollte der Konzern die 500 Produktionsstellen streichen, seien auch die restlichen 300 im Werk Marienfelde bedroht. "Unsere Interpretation ist, wenn wir das nicht verhindern können, können wir den Rest auch nicht halten", sagte Abel. Die zwei anderen Berliner GE-Standorte mit rund 400 weiteren Mitarbeitern blieben laut Abel vom Sparkurs zunächst unberührt.

Der Konzern beschäftigt in Deutschland nach eigenen Angaben rund 10 000 Mitarbeiter an mehr als 50 Standorten. Deutschland bleibe ein wichtiger Markt und Standort, beteuerte das Unternehmen und verwies auf eine Investition über 115 Millionen Euro im Geschäftsbereich metallischer 3D-Druck. Der Mischkonzern hatte bereits Anfang 2016 die Streichung Tausender Stellen in Europa angekündigt, in Deutschland war vor allem Mannheim betroffen.

Das Unternehmen will sich auf die Geschäftsbereiche Energie, Luftfahrt und Gesundheitstechnik konzentrieren. Alleine in der Kraftwerkssparte soll im kommenden Jahr eine Milliarde Euro eingespart werden, konzernweit sollen die Kosten in diesem und dem kommenden Jahr um 3,5 Milliarden Dollar sinken./ceb/cpe/DP/stw

Unternehmen im Artikel: Siemens, General Electric Company

© dpa-AFX 2017
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
Aktuelle News zu SIEMENS
12:16 Kleine Presseschau vom 11. Dezember 2017
12:10 SIEMENS AKTIENGESELLSCHAFT : Veröffentlichung einer Kapitalmarktinformation
12:00 Treffen zu Siemens-Werken ohne konkrete Ergebnisse
11:43 DIE BÖRSENBLOGGER UM 12 : DAX-Anleger warten auf die Jahresendrallye, Siemens im..
11:36 Siemens erhält 700 Millionen Euro schweren Kraftwerksauftrag aus Libyen
11:28 Bayern nimmt doch an Berliner Siemens-Treffen teil
10:34 AKTIE IM FOKUS : Siemens erholt - Analyst: Healthineers-Börsengang hat Potenzial
08:24 AKTIE IM FOKUS : Siemens profitieren von Analystenempfehlung
07:23 Morgan Stanley hebt Siemens auf 'Overweight' - Ziel auf 134 Euro
06:36 Windenergie auf See ergiebiger als gedacht - Kritik von Umweltverband
Mehr News
News auf Englisch zu SIEMENS
13:48 SIEMENS : signs contracts with GECOL to boost power generation capacity in Libya..
12:27 SIEMENS : returns to Libya with 700 million euro power deals
12:19 SIEMENS : Germany's Siemens to build 2 power plants in Libya
12:10 SIEMENS AKTIENGESELLSCHAFT : Release of a capital market information
11:18DJSIEMENS : Signs EUR700 Million Libya Power Plant Contracts
08.12.DJSIEMENS : GE Power Cuts About 18% of Jobs -- WSJ
07.12. SIEMENS : Patent Issued for Device and Method for Monitoring a Power Semiconduct..
07.12. SIEMENS : Patent Issued for Sealing Arrangement for Gas Turbine Transition Piece..
07.12. SIEMENS : Patent Issued for Gas-Insulated Measurement Transformer Having a Separ..
07.12. SIEMENS : signs deal to build two gas-fired power plants in Libya
Mehr News auf Englisch
Finanzkennziffern (€)
Umsatz 2018 85 633 Mio
EBIT 2018 8 479 Mio
Nettoergebnis 2018 5 906 Mio
Schulden 2018 18 832 Mio
Div. Rendite 2018 3,32%
KGV 2018 15,91
KGV 2019 14,41
Marktkap. / Umsatz 2018 1,36x
Marktkap. / Umsatz 2019 1,26x
Marktkap. 97 920 Mio
Chart SIEMENS
Laufzeit : Zeitraum :
Siemens : Chartanalyse Siemens | SIE | DE0007236101 | 4-Traders
Trends aus der Chartanalyse SIEMENS
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendNeutralNeutral
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 28
Mittleres Kursziel 129 €
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 12%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Vorstände
NameTitel
Josef Kaeser President & Chief Executive Officer
Gerhard Cromme Chairman-Supervisory Board
Ralf Peter Thomas Chief Financial Officer
Roland Emil Busch Chief Technology Officer
Helmuth Ludwig Chief Information Officer
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkap. (M$)
SIEMENS-3.00%115 238
GENERAL ELECTRIC COMPANY-43.80%153 583
3M33.43%141 832
HONEYWELL INTERNATIONAL32.12%117 062
ILLINOIS TOOL WORKS INC.34.75%57 039
JARDINE MATHESON HOLDINGS LIMITED11.29%45 100