Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

4-Traders Homepage  >  Aktien  >  Xetra  >  Software    SOW   DE000A2GS401

SOFTWARE (SOW)
Mes dernières consult.
Populärste Aktien
  Report  
ÜbersichtKurseChartsNewsAnalysenTermineUnternehmenFundamentaldatenAnalystenschätzungenRevisionen 
News-ÜbersichtNewsoffizielle PublikationenBranchennachrichtenTweets

Software : und Telefónica schließen Kooperationsvertrag zur Vermarktung hochwertiger IoT-Lösungen

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
17.04.2018 | 14:12
  • Die beiden Unternehmen vereinbaren, als integrierte Service-Provider End-to-End-Services für die digitale Transformation und das Internet der Dinge (Internet of Things, IoT) anzubieten
  • Kernstück des gemeinsamen IoT-as-a-Service-Angebots ist die Cumulocity IoT Platform, die in der Lage ist, Millionen Geräten und Sensoren zu managen

Darmstadt, Deutschland, Dienstag, 17. April 2018

Die Software AG (Frankfurt TecDAX: SOW) hat heute eine Partnerschaft mit Telefónica bekannt gegeben. Ziel der Zusammenarbeit ist die Bereitstellung leistungsstarker Digitalisierungs- und IoT-Lösungen für den spanischen B2B-Markt.

Im Zentrum der Zusammenarbeit steht die Cumulocity IoT Platform der Software AG. Die Plattform kann als umfassende Lösung für Service-Provider in der Cloud, On-Premises und am Edge implementiert werden. Dieser End-to-End-Ansatz stellt sicher, dass sich jede App und jedes Gerät - unabhängig von der zugrunde liegenden Technologie oder vom Hersteller - nahtlos in das Telefónica-Netz einfügt.

Bernd Gross, Senior Vice President, IoT and Cloud bei der Software AG, sagte: 'Mit diesem Kooperationsvertrag können wir unsere IoT-Technologieführerschaft zusammen mit der Telefónica-Gruppe weiter ausbauen. Telefónica zählt zu den weltweit führenden Telekommunikationsunternehmen und IoT-Services-Anbietern und wurde in vier Mal nacheinander in Gartner Magic Quadrants als Leader positioniert. '

Javier Magdalena Pinilla, Direktor für Digital Business und TSOL bei Telefónica Spanien, kommentierte: 'Telefónica hat ihr eigenes Angebot um die Cumulocity-Plattform ergänzt. Telefónica setzt traditionell auf Innovation, und die Cumulocity IoT Platform, zusammen mit den Cumulocity-Entwicklungsteams, wird uns in die Lage versetzen, unser Innovationstempo zu steigern und IoT-Services weltweit schneller zu implementieren, um die neuen und sich verändernden Anforderungen unserer Kunden zu erfüllen.'

Millionen Geräte flexibel managen

Telefónica setzt die cloudbasierte Cumulocity IoT Platform ein, um ihre innovativen IoT-Lösungen zu implementieren und Millionen Geräte und Sensoren zu verknüpfen. Die Cumulocity IoT Platform bietet ein breites Spektrum vordefinierter Lösungen, zum Beispiel Condition Monitoring, Predictive Maintenance und Track & Trace, sowie Funktionen für schnelles und unkompliziertes Sensormanagement und lässt damit Operational Technology (OT) und Informationstechnologie näher zusammenrücken. Darüber hinaus nutzt die Cumulocity IoT Platform die branchenführenden Funktionen der Digital Bussines Platform der Software AG für Integration, Geschäftsprozessmanagement, moderne Analytik und Maschinenlernen in vollem Umfang.

Die Cumulocity IoT Platform ist insofern einzigartig als sie eine IoT-as-a-Service-Lösung ist, die verbesserte Hochverfügbarkeit und Multi-Cluster-Implementierung unterstützt. Zusätzlich beinhaltet Cumulocity IoT diverse spezielle (carrier-grade) Funktionen für Netzbetreiber: Unter anderem bietet die Plattform die Möglichkeit, Geräte ohne Programmierung zu integrieren, die Low-Power-WAN-Technologien (LPWAN) für die Fern- und Langzeitüberwachung bei niedriger Bandbreite unterstützen, einschließlich Narrowband IoT (NB-IoT), Lightweight M2M (LWM2M) und Long Range (LoRa).

Erst im Januar wurde die Cumulocity IoT Platform in der Studie 'IoT Application Enablement Scorecard' des Marktforschers MachNation als Leader positioniert. Laut Studie 'sind Application-Enablement-Plattformen (AEPs) ein wichtiger IoT-Enabler und eine Schlüsselkomponente heutiger IoT-Implementierungen. Der Einsatz einer AEP beschleunigt die Markteinführung, garantiert die hohe Qualität sowie die Zuverlässigkeit und Sicherheit des Angebots und ermöglicht es Unternehmen, in ihren Märkten einen Wettbewerbsvorteil zu erzielen.'

Wie wichtig das IoT für Telefónica ist, zeigt ihr wachsendes, dynamisches Ökosystem, das sich aus zahlreichen Technologien und Lösungen zusammensetzt. Um alle Bereiche des IoT abzudecken, geht Telefónica Partnerschaften und Allianzen mit führenden Unternehmen ein.

Javier Magdalena fasste zusammen: 'Wir arbeiten mit vielen anderen Unternehmen aus dem IT-Markt in Projekten zusammen, um die Grundlage für die digitale Transformation zu legen. Für uns geht es darum, mit dem IoT etwas Positives für die Gesellschaft zu schaffen.

Software AG veröffentlichte diesen Inhalt am 17 April 2018 und ist allein verantwortlich für die darin enthaltenen Informationen.
Unverändert und nicht überarbeitet weiter verbreitet am 17 April 2018 12:11:07 UTC.

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
Aktuelle News zu SOFTWARE
19.07.AKTIE IM FOKUS : Software AG etwas erholt von Kursrutsch nach Zahlen
DP
18.07.AKTIE IM FOKUS 2 : Anleger flüchten aus Software AG - Wachstumsmaschine stottert
DP
18.07.Kepler Cheuvreux belässt Software AG auf 'Buy' - Ziel 54 Euro
DP
18.07.Software AG enttäuscht im Wachstumsgeschäft - Aktie sackt ab
DP
18.07.AKTIE IM FOKUS : Anleger flüchten aus Software AG - Wachstumsmaschine stottert
DP
18.07.JPMorgan belässt Software AG nach Zahlen auf 'Neutral'
DP
18.07.AKTIE IM FOKUS : Software AG auf Xetra unter Druck - Schwaches Internet der Ding..
DP
18.07.ALTMAIER : Künstliche Intelligenz Schlüsselfrage für Deutschland
DP
18.07.Baader Bank belässt Software AG auf 'Buy' - Ziel 54 Euro
DP
18.07.Software AG überrascht mit Gewinnanstieg - Geschäft gewinnt an Fahrt
DP
Mehr News
News auf Englisch zu SOFTWARE
18.07."MADE IN DIGITAL GERMANY" PARTNERSHI : e-mobility by e. ...
AQ
18.07.SOFTWARE : Product and License revenue increase in second quarter
PU
18.07.SOFTWARE A : Product and license revenue increase in second quarter
EQ
13.07.SOFTWARE AG : half-yearly earnings release
13.07.“MADE IN DIGITAL GERMANY&RDQUO : E-mobility by e.GO and digitalization by ..
PU
12.07.SOFTWARE : IFS Completes Senior Leadership Team With Appointment of New CCO and ..
AQ
12.07.SOFTWARE : related services
AQ
12.07.SOFTWARE AG : unveils new Enterprise Digital Twin Framework
AQ
11.07.SOFTWARE AG : unveils new Enterprise Digital Twin Framework
AQ
11.07.SOFTWARE AG : unveils new, ARIS-based, Enterprise Digital Twin framework
AQ
Mehr News auf Englisch
Finanzkennziffern (€)
Umsatz 2018 883 Mio
EBIT 2018 256 Mio
Nettoergebnis 2018 165 Mio
Fin.Schuld. 2018 186 Mio
Div. Rendite 2018 1,71%
KGV 2018 18,41
KGV 2019 17,25
Marktkap. / Umsatz 2018 3,41x
Marktkap. / Umsatz 2019 3,14x
Marktkap. 3 195 Mio
Chart SOFTWARE
Laufzeit : Zeitraum :
Software : Chartanalyse Software | SOW | DE000A2GS401 | 4-Traders
Trends aus der Chartanalyse SOFTWARE
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsNeutralFallendNeutral
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung HALTEN
Anzahl Analysten 21
Mittleres Kursziel 43,5 €
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 7,6%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Vorstände
NameTitel
Karl-Heinz Streibich Chairman-Management Board & CEO
Andreas Bereczky Chairman-Supervisory Board
Arnd Zinnhardt Chief Financial Officer
Wolfram Jost Chief Technology Officer
Stefan Sigg Chief Research & Development Officer
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkap. (M$)
SOFTWARE-13.76%3 702
INTERNATIONAL BUSINESS MACHINES CORPORATION-5.80%131 719
ACCENTURE8.68%113 283
TATA CONSULTANCY SERVICES48.15%111 846
VMWARE, INC.22.85%63 108
AUTOMATIC DATA PROCESSING17.33%60 510