Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

4-Traders Homepage  >  Aktien  >  Swiss Exchange  >  Swisscom    SCMN   CH0008742519

SWISSCOM (SCMN)
Mes dernières consult.
Populärste Aktien
Report
ÜbersichtKurseChartsNewsAnalysenTermineUnternehmenFundamentaldatenAnalystenschätzungenRevisionen 
News-ÜbersichtNewsBranchennachrichtenTweets

UPC wechselt beim Mobilfunk von Salt zu Swisscom - Sport-TV-Rechte "kein Thema"

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
08.01.2018 | 11:14

Wallisellen (awp) - UPC wechselt für das Mobilfunkangebot den Netzbetreiber: Die Mobilfunkkunden des Kabelnetzbetreibers werden in Zukunft über das Swisscom-Netz surfen und telefonieren statt über jenes von Salt. Einen Zusammenhang mit dem Streit der beiden Unternehmen um Sport-TV-Rechte gibt es laut Firmensprechern nicht.

Die Umstellung vom Salt- auf das Swisscom-Netz werde voraussichtlich Anfang 2019 erfolgen, teilte UPC am Montag mit. Die inzwischen über 100'000 UPC-Mobilfunk-Kunden würden davon nichts spüren, wird betont. Über die finanziellen Details zum Deal vereinbarten die beiden Parteien Stillschweigen.

"Wir haben das Ziel, weiterhin und auch langfristig eine führende Rolle im Schweizer Telekom-Markt einzunehmen", lässt sich UPC-CEO Eric Tveter zitieren. Mit dieser Anbieter-Wahl werde im Mobile-Bereich dieser Anspruch akzentuiert.

"HOCHWERTIGES NETZ"

UPC ist seit 2015 im Mobilfunkgeschäft tätig und setzte dabei von Anfang an auf Salt rsp. deren Vorgängerfirma Orange. Seit dem Markteintritt habe sich in der Schweiz bezüglich Mobilfunkinfrastruktur "Einiges getan", so die Mitteilung. "Wir haben diese Entwicklungen mitverfolgt und sind zum Schluss gekommen, dass wir unseren Kunden über das Mobilfunknetz von Swisscom das bestmögliche Paket schnüren können", so Tveter weiter.

Swisscom verfügt in den Augen von UPC über ein "qualitativ hochwertiges" und "zukunftssicheres" Mobilfunknetz. Das Unternehmen habe im Rahmen einer Ausschreibung ein äusserst attraktives Angebot gemacht.

KEIN ZUSAMMENHANG MIT SPORTRECHTESTREIT

Swisscom und UPC machten zuletzt immer wieder Schlagzeilen mit Streitereien. Konkret ging es um die TV-Übertragungsrechte für Fussball und Eishockey. So reichte Swisscom bei der Wettbewerbskommission (Weko) Klage gegen UPC ein, weil diese ihr die Eishockeyrechte nicht weitergeben will. Im Raum steht ausserdem eine Klage von UPC gegen Swisscom wegen der Vergabe der Fussball-Rechte.

Laut Sprechern der beiden Firmen waren die Sportrechte beim aktuellen Deal kein Thema. Es ergebe sich deshalb keine Änderung der bestehenden Situation, heisst es unisono.

Mit solchen Deals liessen sich Mehreinnahmen generieren und Netzinvestitionen amortisieren, begründet Swisscom den Deal vielmehr. "Wir freuen uns sehr, dass UPC sich für uns als Mobilfunknetzpartner entschieden hat", lässt Swisscom-CEO Urs Schaeppi ausrichten. Der Deal sei ein Beleg, dass Swisscom "jedem Drittanbieter einen Netzzugang zu attraktiven Bedingungen anbiete".

rw/cf/mk

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
Aktuelle News zu SWISSCOM
19.01. Panne bei Mobiltelefonie von Swisscom
17.01. Swisscom vermeldet Ende der Panne - Lieferantensoftware als Ursache
16.01. SWISSCOM : Firmenkunden können nach Panne wieder telefonieren
16.01. Salt wittert Vertragsbruch bei UPC und prüft Klage
16.01. Swisscom-Firmenkunden leiden noch immer unter Störung
16.01. Salt prüft Klage gegen UPC wegen Mobilfunk-Partnerwechsel
15.01. Tausende Geschäftskunden von Swisscom kämpfen erneut mit Panne
12.01. Swisscom einigt sich mit Sozialpartnern auf neuen Gesamtarbeitsvertrag
12.01. SWISSCOM : Erfolgreicher Abschluss der Verhandlungen zum GAV Swisscom
09.01. Telefonieren für Geschäftskunden von Swisscom erschwert
Mehr News
News auf Englisch zu SWISSCOM
12.01. SWISSCOM : Successful conclusion of CEA negotiations at Swisscom
06.01. SWISSCOM : adopts Ethertronics high-performance Wi-Fi antenna in WLAN Box
05.01. SWISSCOM : Swisscoms Latest Generation Wi-Fi Access Point Achieves Breakthrough ..
2017 SWISSCOM : Gigabit Speed in Swisscom's Mobile Network
2017 SWISSCOM : Put an end to those annoying advertising calls to your mobile
2017 SWISSCOM : offers SMEs digitisation at a fixed cost
2017 PERSONAL TV WORLDS, VOICE CONTROL, H : spearheading innovation for modern homes
2017 SWISSCOM : selects Ericsson as strategic supplier for Gigabit LTE and 5G
2017 SWISSCOM : partners with Ericsson for Gigabit LTE and 5G
2017 TELEFONAKTIEBOLAGET LM ERICSSON : Swisscom selects Ericsson as strategic supplie..
Mehr News auf Englisch
Finanzkennziffern ( CHF)
Umsatz 2017 11 608 Mio
EBIT 2017 2 186 Mio
Nettoergebnis 2017 1 573 Mio
Schulden 2017 7 958 Mio
Div. Rendite 2017 4,23%
KGV 2017 17,13
KGV 2018 17,82
Marktkap. / Umsatz 2017 3,01x
Marktkap. / Umsatz 2018 3,04x
Marktkap. 26 937 Mio
Chart SWISSCOM
Laufzeit : Zeitraum :
Swisscom : Chartanalyse Swisscom | SCMN | CH0008742519 | 4-Traders
Trends aus der Chartanalyse SWISSCOM
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsNeutralAnsteigendAnsteigend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung HALTEN
Anzahl Analysten 22
Mittleres Kursziel 473  CHF
Abstand / Durchschnittliches Kursziel -9,1%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Vorstände
NameTitel
Urs Schaeppi Chief Executive Officer
Hansueli Loosli Chairman
Mario Rossi Chief Financial Officer
Heinz Herren Head-Information Technology & Network
Catherine Mühlemann Director
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkap. (M$)
SWISSCOM-0.17%27 947
VERIZON COMMUNICATIONS-2.29%211 764
NIPPON TELEGRAPH AND TELEPHONE CORP-3.23%98 812
DEUTSCHE TELEKOM-2.47%83 958
TELEFONICA1.11%52 393
ORANGE-0.10%46 969