Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

4-Traders Homepage  >  Aktien  >  Swiss Exchange  >  The Swatch Group    UHR   CH0012255151

ÜbersichtKurseChartsNewsAnalysenTermineUnternehmenFundamentaldatenAnalystenschätzungenRevisionen 
News-ÜbersichtNewsBranchennachrichtenTweets

Uhrenexporte steigen im Juli um 3,6% auf 1,70 Mrd CHF - Erholung setzt sich fort

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
22.08.2017 | 09:21

Biel (awp) - Die Schweizer Uhrenexporte haben sich im Juli 2017 weiter erholt. Damit haben sich die Ausfuhren Schweizer Zeitmesser im dritten Monat in Folge erhöht. Dabei sind die Exporte in die wichtigen Märkte Hongkong, USA und China gestiegen.

Das Exportvolumen stieg im Juli gegenüber der Vorjahresperiode nominal um 3,6% auf 1,70 Mrd CHF, real waren es +2,5%. Arbeitstagbereinigt fallen die Zahlen gar noch etwas besser aus: nominal lag der Anstieg ebenfalls bei 3,6%, real aber bei 4,1%, wie die Eidgenössische Zollverwaltung (EZV) am Dienstag mitteilte.

Damit hat sich die Lage weiter entspannt. Im Juni und Mai hatten die Exporte nominal um 5,3% bzw. 9,0% zugenommen, real waren es +7,1% bzw. +4,1%. Im April sowie in den Monaten davor hatten zum Teil deutliche Rückgänge resultiert. Die prognostizierte Stabilisierung setzte sich damit fort, schreibt der Schweizerische Uhrenverband (FH) in einer separaten Mitteilung.

STAHL- UND EDELMETALLUHREN GEFRAGT - HONGKONG UND CHINA LEGEN ZU

Nachgefragt wurden gemäss dem FH vor allem Uhren aus Gold und Edelmetallen. Bei Golduhren stieg die exportierte Stückzahl um 16,5% auf 98,9 Einheiten, der Exportwert erhöhte sich um 3,3% auf 258 Mio CHF. Bei Edelmetalluhren erhöhten sich die ausgeführten Einheiten um 13,3% auf 34'600 Stück. In Franken nahmen die Exporte um knapp 9% auf 558 Mio zu.

Stahluhren verzeichneten dagegen in Einheiten einen Rückgang um 6,4% auf 1,13 Mio Stück. Wertmässig stiegen die Exporte allerdings um 5,2% auf 666 Mio CHF.

Nach Preiskategorien geordnet verzeichneten wie bereits in den Vormonaten Uhren im Segment unter 200 CHF wertmässig einen Rückgang, und zwar konkret um 18,2%. Alle anderen Segmente legten zu. Den stärksten Zuwachs verzeichneten Zeitmesser über 500 CHF.

Die wichtigsten drei Absatzmärkte (Hongkong, USA und China) verbuchten einen deutlichen Anstieg. So erhöhten sich die Ausfuhren nach Hongkong um 16,8% auf 204,8 Mio. Auch die USA, die in den vergangenen Monaten ein negatives Wachstum zeigten, legten um 1,4% auf 181,1 Mio zu. Am stärksten stiegen mit +22,3% auf 131 Mio die Ausfuhren nach China.

Von den europäischen Absatzmärkten verbuchte Deutschland eine deutliche Zunahme von 13,4% auf 102 Mio. Nach Italien (-14,3% auf 105 Mio) und Frankreich (-1,7% auf 106,5 Mio) wurden dagegen weniger Uhren ausgeführt. Erstmals in diesem Jahr nahm auch Grossbritannien weniger Uhren ab (-8,5%).

sig/ra

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
Aktuelle News zu THE SWATCH GROUP
21.11. Omega lanciert in den USA eine eigene Online-Verkaufsplattform
21.11. Swatch- und Richemont-Aktien geben trotz guter Uhrenexportdaten nach
21.11. Uhrenexporte erholen sich im Oktober weiter - Starkes Wachstum in Asien
21.11. UHRENEXPORTE STEIGEN IM OKTOBER UM N : +8,7%)
19.11. Presseschau vom Wochenende 46 (18./19. November)
19.11. Swatch Group sieht wieder starke Nachfrage
10.11. Neue Uhrenmesse in La Chaux-de-Fonds
08.11. Swatch-Marke Certina dürfte im Jahr 2017 einstellig wachsen
02.11. Swatch-Tochter Omega weiht sein neues futuristisches Werk ein
19.10. SWATCH-CHEF NICK HAYEK : Umsatz im August und September um 10% gestiegen
Mehr News
News auf Englisch zu THE SWATCH GROUP
08.11. SWATCH : El Super Bowl LII de 2018 ya tiene quien lo transmita en español por TV
08.10.DJAmazon Has a Luxury Problem
24.09. SWATCH : Fiorentino 60th Anniversary
22.09. SWATCH : OMEGA becomes the Official Timekeeper of the Volvo Ocean Race
13.09. Apple suppliers dent European shares as rally flags
13.09. Richemont takes time to find new leader for watch business
22.08. GLOBAL BUTTON CELL MARKET RESEARCH R : Sony, Maxell (Hitachi), Panasonic, Renata..
10.08. SWATCH : Patent Issued for Chronometer with Speed Selector (USPTO 9720379)
10.08. LVMH hopes for double-digit second-half watch sales growth
10.08. COMPAGNIE FINANCIERE RICHEMONT : Swiss watchdog may probe watchmakers over spare..
Mehr News auf Englisch
Finanzkennziffern ( CHF)
Umsatz 2017 7 792 Mio
EBIT 2017 977 Mio
Nettoergebnis 2017 705 Mio
Fin.Schuld. 2017 1 282 Mio
Div. Rendite 2017 1,96%
KGV 2017 26,70
KGV 2018 21,35
Marktkap. / Umsatz 2017 2,41x
Marktkap. / Umsatz 2018 2,28x
Marktkap. 20 060 Mio
Chart THE SWATCH GROUP
Laufzeit : Zeitraum :
The Swatch Group : Chartanalyse The Swatch Group | UHR | CH0012255151 | 4-Traders
Trends aus der Chartanalyse THE SWATCH GROUP
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendNeutralNeutral
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung HALTEN
Anzahl Analysten 29
Mittleres Kursziel 366  CHF
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 0,03%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Vorstände
NameTitel
Georges Nicolas Hayek Chairman-Management Board & Director
Nayla Hayek Chairman
Thierry Kenel Chief Financial Officer & Member-Executive Board
Calogero Polizzi Head-Information Technology
Ernst Tanner Vice Chairman
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkap. (M$)
THE SWATCH GROUP15.57%20 423
LVMH MOËT HENNESSY VUITTON SE37.16%149 440
CHRISTIAN DIOR SE51.92%64 733
HENNES & MAURITZ-25.45%33 259
VF CORP37.49%28 984
PVH CORP49.90%10 473