Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

4-Traders Homepage  >  Aktien  >  Xetra  >  ThyssenKrupp    TKA   DE0007500001

ÜbersichtKurseChartsNewsAnalysenTermineUnternehmenFundamentaldatenAnalystenschätzungenRevisionen 
News-ÜbersichtNewsBranchennachrichtenTweets

Gabriel sieht Alternativen zu Fusion von Thyssenkrupp-Stahl und Tata

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
25.08.2017 | 16:03

DUISBURG (dpa-AFX) - In der Debatte um die Zukunft der Stahlsparte von Thyssenkrupp <DE0007500001> hat Bundesaußenminister Sigmar Gabriel (SPD) den Industriekonzern aufgefordert, über Alternativen zu einer Fusion mit Tata Steel zu sprechen. Dies müsse in Strategierunden mit Arbeitnehmervertretern besprochen werden, sagte Gabriel am Freitag nach einem Treffen mit Betriebsräten und Vertrauensleuten der IG Metall in Duisburg. Als denkbares Gremium nannte er den Strategieausschuss des Aufsichtsrats.

Die geplante Fusion ist aus seiner Sicht nicht der einzig denkbare Weg. "Es gibt Alternativen dazu. Es gibt nationale, über die man reden kann, es gibt internationale, es gibt im Konzern Alternativen", sagte Gabriel. Zu den jetzigen Plänen äußerte sich der SPD-Politiker kritisch. "Ich glaube, dass vieles für die Argumente der Betriebsräte spricht, dass das eine Sackgasse ist, dass dabei ein schlechtes Geschäft für Thyssenkrupp rauskommt und große Gefahren für den Stahlstandort."

Tata Steel und Thyssenkrupp sprechen seit vergangenem Jahr über eine Zusammenführung ihrer europäischen Stahlgeschäfte. Betriebsräte und die Gewerkschaft IG Metall fürchten unter anderem den massiven Abbau von Arbeitsplätzen und sehen den Stahlstandort Duisburg in Gefahr. Thyssenkrupp ist Deutschlands größter Stahlhersteller.

Gabriel forderte eine Beteiligung der Politik. Er glaube, dass sich Bundes- und Landespolitik an dem Prozess beteiligen müssen. Zur Frage nach einer Deutschen Stahl AG, also einem Zusammenschluss der deutschen Stahlhersteller, äußerte sich Gabriel zurückhaltend: Dies sei etwas, das man auch in Strategieausschüssen beraten müsse. "Ich glaube, dass das auch eine denkbare Möglichkeit sein kann. Es gibt auch Gründe, die dagegen sprechen."/tob/DP/das

Unternehmen im Artikel: ThyssenKrupp, Tata Steel Limited

© dpa-AFX 2017
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
Aktuelle News zu THYSSENKRUPP
08:10 IG Metall droht mit Nein zur Stahlfusion von Thyssenkrupp
20.11.THYSSENKRUPP AG : Veröffentlichung des Jahresergebnisses
16.11. THYSSENKRUPP : erneut als führendes Unternehmen im Klimaschutz ausgezeichnet
14.11. THYSSENKRUPP : Deutsche Rüstungsexporte wieder gestiegen
10.11. Thyssenkrupp baut in deutscher Aufzugssparte Stellen ab
07.11. Stahlkocher wollen bis Freitag Klarheit über Jobverluste
07.11. Thyssenkrupp-Stahlkocher wollen bis Freitag Klarheit über Jobverluste
07.11. Thyssenkrupp-Beschäftigte planen neue Proteste
03.11. Thyssenkrupp-Betriebsräte wollen Klarheit über Fusionspläne mit Tata
02.11. THYSSENKRUPP : Elevator transportiert stündlich bis zu 90.000 Kunden durch spekt..
Mehr News
News auf Englisch zu THYSSENKRUPP
21.11. Thyssenkrupp workers increase pressure in Tata Steel JV talks
21.11. Death and the discount rate - UK companies weigh pensions tweaks
20.11.THYSSENKRUPP AG : annual earnings release
20.11. DEUTSCHE POST : Markets rattled as German coalition talks collapse – busin..
16.11. THYSSENKRUPP : again honored as leading company in climate protection
16.11. TATA STEEL : FCA targets pension scammers in Welsh steelworks
09.11. TATA STEEL : £30m boost to steelmaking
08.11. THYSSENKRUPP : Warehouse construction
07.11. THYSSENKRUPP : Netanyahu aide named in German submarine graft probe
07.11. Top trade union demands guarantees in Thyssen-Tata steel JV
Mehr News auf Englisch
Finanzkennziffern (€)
Umsatz 2017 41 465 Mio
EBIT 2017 1 665 Mio
Nettoergebnis 2017 -225 Mio
Schulden 2017 3 111 Mio
Div. Rendite 2017 0,89%
KGV 2017 -
KGV 2018 13,72
Marktkap. / Umsatz 2017 0,41x
Marktkap. / Umsatz 2018 0,39x
Marktkap. 13 749 Mio
Chart THYSSENKRUPP
Laufzeit : Zeitraum :
ThyssenKrupp : Chartanalyse ThyssenKrupp | TKA | DE0007500001 | 4-Traders
Trends aus der Chartanalyse THYSSENKRUPP
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendFallendNeutral
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 23
Mittleres Kursziel 28,9 €
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 31%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Vorstände
NameTitel
Heinrich Hiesinger Chief Executive Officer
Ulrich Lehner Chairman-Supervisory Board
Guido Kerkhoff Chief Financial Officer
Martin Holz Chief Information Officer
Bernhard Pellens Independent Member-Supervisory Board
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkap. (M$)
THYSSENKRUPP-2.47%16 159
ARCELORMITTAL12.41%28 875
POSCO--.--%25 206
NIPPON STEEL & SUMITOMO METAL CORP-2.76%21 240
FOSUN INTERNATIONAL LIMITED66.06%18 703
NUCOR CORPORATION-7.93%17 663