Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

4-Traders Homepage  >  Aktien  >  Xetra  >  Volkswagen    VOW3   DE0007664039

ÜbersichtKurseChartsNewsAnalysenTermineUnternehmenFundamentaldatenAnalystenschätzungenRevisionen 
News-ÜbersichtNewsBranchennachrichtenTweets

Grammer leidet nach Aktionärsschlacht - Gewinnwarnung

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
13.10.2017 | 15:53

AMBERG (dpa-AFX) - Der Oberpfälzer Autozulieferer Grammer <DE0005895403> leidet unter den Folgeschäden des erbitterten Streits zwischen Vorstand und dem unerwünschten Großaktionär Hastor. In diesem Jahr wird der Aufragseingang deutlich unter den Erwartungen liegen, wie das Unternehmen am Freitag mitteilte. Anschließend brachen die Grammer-Aktien an der Börse ein und verloren zwischenzeitlich mehr als 17 Prozent. Am Nachmittag liegt das Minus noch bei rund 14 Prozent.

Als Grund nannte die Grammer-Chefetage unter ausdrücklichem Hinweis auf die "Entwicklung der Aktionärsstruktur" die Zurückhaltung einiger Premiumhersteller bei Neuaufträgen. Laut Unternehmensleitung ist ein wesentlicher globaler Folgeauftrag überraschend ausgeblieben, nun bleibt Grammer auf den Entwicklungskosten dafür sitzen.

Wegen dieser Sonderkosten von rund 10 Millionen Euro werde Grammer die angestrebte Rendite von rund 5 Prozent in diesem Jahr verfehlen, aber leicht über dem Vorjahreswert von 4 Prozent liegen.

Die "Entwicklung der Aktionärsstruktur" bezieht sich auf den Abwehrkampf gegen die bosnische Hastor-Gruppe, die 23 Prozent der Anteile hält, eigentlich die Macht bei Grammer übernehmen und den Vorstand feuern wollte. Das scheiterte jedoch auf der Hauptversammlung im Mai. Hastor ist in der deutschen Autoindustrie nicht gut angesehen, weil die Gruppe VW <DE0007664039> mit Lieferstopps unter Druck gesetzt hatte. VW ist auch größter Kunde bei Grammer. Grammer fertigt etwa Mittelkonsolen, Arm- und Kopfstützen und baut zudem Sitze./cho/DP/nas

Unternehmen im Artikel: Volkswagen, Grammer AG

© dpa-AFX 2017
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
Aktuelle News zu VOLKSWAGEN
08:02 Europäischer Automarkt schrumpft im September
16.10. Weitere Termine im Musterverfahren zu VW-Übernahmeschlacht aufgehoben
15.10. ROUNDUP 4 : SPD triumphiert in Niedersachsen - Reicht es für Rot-Grün?
15.10. SPD gewinnt Wahl in Niedersachsen - AfD drin, Linke wohl nicht
15.10. PROGNOSEN : SPD gewinnt Wahl in Niedersachsen - AfD knapp im Landtag
15.10. Niedersachsen-Wahl bringt mehr Menschen an die Wahlurnen
13.10. KARTELLVERDACHT : US-Klagen gegen deutsche Autobauer werden gebündelt
13.10. Grammer leidet nach Aktionärsschlacht - Gewinnwarnung
13.10. Volkswagen steigert Absatz auf Rekordhöhe - BMW hinter Daimler
13.10. VOLKSWAGEN : Konzern liefert im September erstmals mehr als 1 Million Fahrzeuge ..
Mehr News
News auf Englisch zu VOLKSWAGEN
08:07 Ford, PSA led European car sales decline in September
16.10. VOLKSWAGEN AG : VLKAY The Law Offices of Vincent Wong Notifies Investors of a Cl..
16.10. DAIMLER : commits cash to help reshape company
16.10. VOLKSWAGEN : Philip Ellis wins the 2017 Audi Sport TT Cup
16.10. VOLKSWAGEN : One-two result for Audi in California 8 Hours
15.10. Factbox - Iran's deals with foreign firms since easing of sanctions
15.10. VOLKSWAGEN : Audi Sport Land paces California charts
14.10. VOLKSWAGEN : Andretti Rallycross Aims to Capture Driver's Championship at Final ..
14.10. VOLKSWAGEN : Judicial Panel on Multidistrict Litigation Issues Order on Volkswag..
13.10.DJVOLKSWAGEN : Sales Rise 6.6% in September
Mehr News auf Englisch
Finanzkennziffern (€)
Umsatz 2017 229 Mrd.
EBIT 2017 16 334 Mio
Nettoergebnis 2017 11 737 Mio
Schulden 2017 21 319 Mio
Div. Rendite 2017 2,28%
KGV 2017 6,20
KGV 2018 5,74
Marktkap. / Umsatz 2017 0,42x
Marktkap. / Umsatz 2018 0,40x
Marktkap. 73 802 Mio
Chart VOLKSWAGEN
Laufzeit : Zeitraum :
Volkswagen : Chartanalyse Volkswagen | VOW3 | DE0007664039 | 4-Traders
Trends aus der Chartanalyse VOLKSWAGEN
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendNeutralNeutral
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 32
Mittleres Kursziel 164 €
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 14%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Vorstände
NameTitel
Matthias Müller Chief Executive Officer
Hans Dieter Pötsch Chairman-Supervisory Board
Martin Hofmann Head-Group Information Technology
Peter Mosch Member-Supervisory Board
Bernd Osterloh Member-Supervisory Board
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkap. (M$)
VOLKSWAGEN8.10%86 865
TOYOTA MOTOR CORP0.06%200 098
DAIMLER-3.97%86 104
GENERAL MOTORS CORPORATION31.69%66 682
BAYERISCHE MOTOREN WERKE-1.67%66 620
HONDA MOTOR CO LTD-0.29%54 888