Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

4-Traders Homepage  >  Aktien  >  Xetra  >  Volkswagen    VOW3   DE0007664039

VOLKSWAGEN (VOW3)
Mes dernières consult.
Populärste Aktien
  Report  
ÜbersichtKurseChartsNewsAnalysenTermineUnternehmenFundamentaldatenAnalystenschätzungenRevisionen 
News-ÜbersichtNewsoffizielle PublikationenBranchennachrichtenTweets
OFFRE ETE Zonebourse : Jusqu'à 6 mois offerts sur tous les portefeuilles

Inkubator-Programm von Volkswagen: Drei internationale Start-ups ziehen in die Gläserne Manufaktur

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
14.06.2018 | 13:23

Drei weitere Start-ups für das Gründer-Programm im 'Future Mobility Incubator' der Gläsernen Manufaktur stehen fest: Auf der internationalen Digital-Messe CEBIT in Hannover sowie bei einem Gründer-Wettbewerb in Riga (Lettland) wurden die Start-ups CarPay-Diem aus Luxemburg, Zouzoucar aus Frankreich und carVertical aus Litauen zu Siegern gekürt. Sie arbeiten ab September 2018 in der Gläsernen Manufaktur und können dort mit Unterstützung von Volkswagen und der Wirtschaftsförderung der Stadt Dresden ihre Ideen zur Marktreife entwickeln. Damit ziehen mit der dritten Gründer-Klasse ausschließlich internationale Startups in die sächsische Landeshauptstadt.

14 internationale Teams präsentierten ihre innovativen Ideen zur Zukunft der Mobilität, drei davon überzeugten die achtköpfige Expertenjury bei den beiden Start-up-Pitches. Die drei Sieger entwickeln digitale Lösungen für das Ridepooling von Kindern, schnelles Bezahlen an Tankstellen und das Erfassen von Fahrzeughistorien.

'Wir waren sehr angetan von der Vielfalt der Ideen für neue Mobilitäts­lösungen. Ab September wollen wir diese mit unseren Experten zur Marktreife entwickeln', sagte Kai Siedlatzek, Finanz-Geschäftsführer von Volkswagen Sachsen. 'Überzeugt hat die Jury vor allem die konsequente Fokussierung auf den Kunden. Die Nutzer können durch die neuen Lösungen bequemer, sicherer und kostensparender unterwegs sein', so Dr. Nils Kristian Hueske, Leiter of Customer Experience Strategie & Innovation der Marke Volkswagen.

Die Start-ups im Einzelnen:

Zouzoucar aus Frankreich: Das Start-up entwickelt eine neuartige App für das Ridepooling (Sammeltaxi) von Kindern. Dabei werden Fahrten zur Schule, zum Sportverein oder Kindergeburtstag über eine App gebündelt. Die Kinder werden von bekannten und vertrauenswürdigen Personen gefahren und so eine sichere Transportlösung für den Nachwuchs geschaffen. Ziel ist es zudem, unnötigen Verkehr von Eltern zu vermeiden und Kosten zu sparen.

CarPay-Diem aus Luxemburg: Das Start-up entwickelt eine Plattform, mit der sich über jede beliebige Mobile App oder über ein vernetztes Auto Zapfsäulen an Tankstellen aktivieren und Zahlungen vom Innenraum des Fahrzeugs aus vornehmen lassen. Zugleich können die Tankstellen dem Fahrer ein gezieltes Werbeangebot senden, das ihn dazu animieren soll, die Tankstelle zu betreten. Die Plattform von CarPay-Diem ist bereits mit mehr als zehntausend Tankstellen in Benelux-Ländern kompatibel.

carVertikal aus Litauen: Das Start-up bietet eine blockchain-basierte Lösung, bei der so viele Informationen wie möglich über die Historie eines Fahrzeugs aus verschiedenen Quellen (Leasing, Versicherung, Privatbesitzer) in einem Register gesammelt werden. Fahrzeugbesitzer können so Daten über ihr Auto prüfen, etwa ob die Laufleistung der Fahrzeuge korrekt angegeben oder eventuelle Unfälle protokolliert wurden.

Der Inkubator in Dresden richtet sich gezielt an gründungswillige Studenten und Wissenschaftler. Teil des Inkubator-Programms ist eine finanzielle Unterstützung von 15.000 Euro pro Start-up. Den Inkubator gibt es seit August 2017. Die Gläserne Manufaktur bietet im Rahmen des Start-up-Programms folgende Unterstützung:

  • Betreuung durch Experten, etwa aus dem SpinLab (The HHL Accelerator-Programm der HHL Leipzig Graduate School of Management)
  • attraktive Arbeitsumgebung in der Manufaktur
  • IT-Infrastruktur
  • Kontakt zu Forschern, Entwicklern und Entscheidern von Volkswagen
  • Projektmanagement
  • Nähe zur Start-up-Szene sowie finanzielle und personelle Unterstützung durch die Landeshauptstadt Dresden beim Thema Wohnraum.

Volkswagen AG veröffentlichte diesen Inhalt am 14 Juni 2018 und ist allein verantwortlich für die darin enthaltenen Informationen.
Unverändert und nicht überarbeitet weiter verbreitet am 14 Juni 2018 11:22:05 UTC.

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
Aktuelle News zu VOLKSWAGEN
11:52Schulze will strikte Klimaschutzvorgaben für Neuwagen
DP
11:41PEUGEOT : Streik bei Prevent-Tochter NHG beeinträchtigt Auto-Produktion
RE
11:02Streikende blockieren weiter Neue Halberg-Guss in Leipzig
DP
24.06.Konflikt um Autozulieferer Neue Halberg-Guss spitzt sich zu
DP
24.06.Trend zur Shitstorm-Versicherung - Firmen fürchten um guten Ruf
DP
24.06.TROTZ DIESEL-KRISE UND ENERGIEWENDE : Gas-Autos bleiben in der Nische
DP
24.06.WDH/VW-AUFSICHTSRAT WEIL : Diesel-Krise wird noch einige Jahre dauern
DP
24.06.EXPERTEN : Nachrüstungen älterer Diesel 'grundsätzlich möglich'
AW
24.06.VW-AUFSICHTSRAT WEIL : Diesel-Krise wird noch einige Jahre dauern
AW
22.06.Neue Halberg-Guss warnt streikende Beschäftigte vor Jobverlust
DP
Mehr News
News auf Englisch zu VOLKSWAGEN
23.06.EU to respond to any U.S. auto tariff move - report
RE
23.06.Trump car tariffs could run European convertibles off U.S. roads
RE
23.06.MARTIN WINTERKORN : Volkswagen may seek damages from ex-CEO Winterkorn over dies..
RE
22.06.Trump Threatens 20% Tariff on European Cars, Seeks More U.S. Production -- Up..
DJ
22.06.CARLOS GHOSN : Ghosn
RE
22.06.The Second Wave of Luxury Electric Cars
DJ
22.06.'Zero' chance of Renault taking over Nissan, Mitsubishi - Ghosn
RE
22.06.VOLKSWAGEN : CEO visits Israel
AQ
22.06.VOLKSWAGEN : Hands Regional Responsibility to Brands
DJ
22.06.VOLKSWAGEN : hands over regional responsibility to brands
RE
Mehr News auf Englisch
Finanzkennziffern (€)
Umsatz 2018 241 Mrd.
EBIT 2018 18 272 Mio
Nettoergebnis 2018 13 289 Mio
Fin.Schuld. 2018 24 821 Mio
Div. Rendite 2018 3,85%
KGV 2018 5,65
KGV 2019 5,32
Marktkap. / Umsatz 2018 0,21x
Marktkap. / Umsatz 2019 0,18x
Marktkap. 74 535 Mio
Chart VOLKSWAGEN
Laufzeit : Zeitraum :
Volkswagen : Chartanalyse Volkswagen | VOW3 | DE0007664039 | 4-Traders
Trends aus der Chartanalyse VOLKSWAGEN
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendFallendNeutral
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 29
Mittleres Kursziel 202 €
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 36%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Vorstände
NameTitel
Herbert Diess Chairman-Management Board
Hans Dieter Pötsch Chairman-Supervisory Board
Frank Witter Head-Finance & Controlling
Martin Hofmann Head-Group Information Technology
Peter Mosch Member-Supervisory Board
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkap. (M$)
VOLKSWAGEN-10.26%86 860
TOYOTA MOTOR CORP-1.38%213 504
DAIMLER-18.56%71 887
BAYERISCHE MOTOREN WERKE-7.51%60 825
GENERAL MOTORS CORPORATION2.34%58 131
HONDA MOTOR CO LTD-14.85%55 023