Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmeldung
Anmeldung
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

4-Traders Homepage  >  Aktien  >  Xetra  >  Volkswagen    VOW3   DE0007664039

ÜbersichtKurseChartsNewsAnalysenTermineUnternehmenFundamentaldatenAnalystenschätzungenRevisionen 
News-ÜbersichtNewsBranchennachrichtenTweets

Umweltminister sieht im Diesel-Skandal 'Kontrollversagen des Staates'

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
13.08.2017 | 14:21

GÖTTINGEN (dpa-AFX) - Der niedersächsische Umweltminister Stefan Wenzel (Grüne) sieht im Diesel-Skandal ein "Kontrollversagen des Staates". Die Aufsicht habe versagt, sagte Wenzel der Deutschen Presse-Agentur am Samstag am Rande eines Landesparteitags in Göttingen. Der Politiker sagte außerdem, der Diesel-Gipfel Anfang August sei ein erster Schritt gewesen, habe aber keine Lösung der Probleme gebracht. "Ohne blaue Plakette und Hardware-Nachrüstung werden die Städte nicht in der Lage sein, die Grenzwerte einzuhalten."

Wenzel reagierte auf Äußerungen seines Parteifreundes, Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann. Kretschmann hatte der "Süddeutschen Zeitung" gesagt, die schlechten Luftwerte in den Städten seien nicht allein der Autoindustrie anzulasten. Die EU habe unter Mitwirkung der Bundesregierung Abgasgesetze gemacht, bei denen Ausnahmen die Regel geworden seien. "Das ist schwerstes Politikversagen", sagte Kretschmann.

Kretschmann hatte zudem Kritik an seiner eigenen Partei geäußert. Darauf ging Wenzel nicht ein. Die Grünen fordern in ihrem Wahlprogramm, dass ab 2030 nur noch abgasfreie Autos in Deutschland neu zugelassen werden sollen.

Wenzel sagte mit Blick auf den von VW <DE0007664039> ausgelösten Diesel-Abgasskandal: "Wir haben ein ganz klar kriminelles Verhalten auf der einen Seite, wir haben ein bewusstes Ausnutzen von Grauzonen, und wir haben ein Kontrollversagen des Staates. Jedes dieser drei Probleme muss angegangen werden." Verantwortung trage auch das Kraftfahrtbundesamt. Dieses habe trotz verschiedener Indizien nie ernsthaft kontrolliert, welche CO2-Emissionen und Stickoxide im realem Fahrbetrieb ausgestoßen wurden./dhe/DP/das


© dpa-AFX 2017
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
Aktuelle News zu VOLKSWAGEN
19:03 Merkel ruft Autobauer zu mehr Engagement bei neuen Antrieben auf
16:29 Merkel ruft Autobauer zu mehr Engagement bei neuen Antrieben auf
16:26 MINISTERIUM : Luft bleibt nach Diesel-Updates zu schmutzig
15:50 Regierung will ethische Prinzipien für Computer-Autos
13:14 AUTOBAUER :  'Keinerlei Anlass für Nachjustierungen' nach Dieselgipfel
11:16 MINISTERIUM : Stickoxid-Werte bleiben in fast 70 Städten zu hoch
08:32 HENDRICKS BEKRÄFTIGT : Software-Updates für Diesel reichen nicht
05:50 Kabinett berät über Subventionen und Computerautos
22.08. Umweltministerium stellt Analyse zum Dieselgipfel vor
22.08. Österreich beschließt Maßnahmenpaket nach Diesel-Gipfel
Mehr News
News auf Englisch zu VOLKSWAGEN
22.08. VOLKSWAGEN : Takes Bold Decision to Put I.D. Buzz Electric Concept Car Into Prod..
22.08. German investor morale plunges as emissions scandal bites
22.08. VOLKSWAGEN I.D. BUZZ : This is VWs first electric Microbus, coming 2022
22.08. VOLKSWAGEN : The connoisseur's performance coupe
22.08. VW in no hurry to sell assets, investments more important
21.08. VOLKSWAGEN : Blue Streak
21.08. VOLKSWAGEN : Blue Streak - The incredible lightness of being
21.08. BEETLE SUNSHINE TOUR 2017 : cult performance with heart
21.08. VOLKSWAGEN : Personnel changes in the Product Lines and Technical Development
21.08. VOLKSWAGEN : to revive popular microbus as electric vehicle
Mehr News auf Englisch
Finanzkennziffern (€)
Umsatz 2017 228 330 Mio
EBIT 2017 16 553 Mio
Nettoergebnis 2017 12 010 Mio
Schulden 2017 23 046 Mio
Div. Rendite 2017 2,70%
KGV 2017 5,40
KGV 2018 5,09
Marktkap. / Umsatz 2017 0,38x
Marktkap. / Umsatz 2018 0,36x
Marktkap. 64 361 Mio
Chart VOLKSWAGEN
Laufzeit : Zeitraum :
Volkswagen : Chartanalyse Volkswagen | VOW3 | DE0007664039 | 4-Traders
Trends aus der Chartanalyse VOLKSWAGEN
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendFallendNeutral
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 32
Mittleres Kursziel 164 €
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 29%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Vorstände
NameTitel
Matthias Müller Chief Executive Officer
Hans Dieter Pötsch Chairman-Supervisory Board
Martin Hofmann Head-Group Information Technology
Peter Mosch Member-Supervisory Board
Bernd Osterloh Member-Supervisory Board
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkap. (M$)
VOLKSWAGEN-4.95%75 684
TOYOTA MOTOR CORP-10.75%182 958
DAIMLER-14.72%76 528
BAYERISCHE MOTOREN WERKE-11.02%60 693
GENERAL MOTORS CORPORATION0.20%51 439
HONDA MOTOR CO LTD-11.38%50 006