Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

4-Traders Homepage  >  Aktien  >  Xetra  >  Volkswagen    VOW3   DE0007664039

ÜbersichtKurseChartsNewsAnalysenTermineUnternehmenFundamentaldatenAnalystenschätzungenRevisionen 
News-ÜbersichtNewsBranchennachrichtenTweets

Volkswagen : Behörde - VW und Partner rufen in China 4,86 Millionen Autos zurück

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
14.09.2017 | 06:59
A recalled Takata airbag inflator after it was removed at the AutoNation Honda dealership service department in Miami

Volkswagen und seine Partner müssen in China 4,86 Millionen Fahrzeuge wegen fehlerhafter Takata-Airbags zurückrufen.

2,35 Millionen entfielen auf das VW-Joint-Venture mit FAW und 2,4 Millionen Fahrzeuge auf das mit SAIC, teilte die Aufsichtsbehörde AQSIQ am Donnerstag mit. 103.573 Autos würden von VW China in die Werkstätten beordert. Der Rückruf solle im März 2018 beginnen. Volkswagen wollte sich zunächst nicht dazu äußern.

Die Behörde schätzt, dass in China über 20 Millionen Autos mit Airbags von Takata ausgestattet wurden. Mindestens 16 Todesfälle werden in Verbindung mit den defekten Aufblasvorrichtungen gebracht. Der Verursacher des weltweit größten Massenrückrufs in der Autoindustrie war im Sommer mit Hilfe von Autobauern in eine kontrollierte Pleite gegangen.

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
Aktuelle News zu VOLKSWAGEN
11:42 MOTORENBAU-PROFESSOR : Diesel-Nachrüstung verschlechtert Autos
22.09. Mal Tempo, mal angezogene Handbremse - 25 Jahre Opel Eisenach
21.09. Greenpeace-Aktivisten blockieren Frachtschiff mit VW-Dieselfahrzeugen
21.09. Greenpeace-Aktivisten protestieren gegen VW-Dieselautolieferung
20.09. URTEIL : Behörde darf über Teilnahme an Diesel-Rückruf informieren
20.09. KREISE : China prüft Lockerung der Vorgaben für ausländische Elektroautobauer
20.09. Historisch niedrigste Arbeitslosigkeit in der Slowakei
20.09. Slowakei verzeichnet historisch niedrigste Arbeitslosigkeit
20.09. VOLKSWAGEN : nimmt 21 Top-Auszubildende aus sieben Berufen in den Talentkreis fü..
20.09. SAUBERER UND LEISER : Volkswagen Konzernlogistik und Scania machen sich für LNG-..
Mehr News
News auf Englisch zu VOLKSWAGEN
14:35 VOLKSWAGEN : President, Deputy Prime Minister of Slovak Republic Tour Volkswagen..
09:01 VOLKSWAGEN : David S. Casey Jr. Named One Of State's Top 100 Attorneys
22.09. VOLKSWAGEN : Greenpeace activists try to stop VW diesel car delivery to UK
22.09. VOLKSWAGEN : A perfect family runabout
22.09. VOLKSWAGEN : The most attractive Ibiza yet Ten things to consider when buying ?a..
22.09. VOLKSWAGEN : New Ibiza looks better than ever
22.09. VOLKSWAGEN : Audi Volkswagen Korea appoints new head
22.09. Exclusive - Volkswagen moves to secure cobalt supplies in shift to electric c..
22.09. VOLKSWAGEN : chairman doesn't rule out outsider as next CEO
22.09. VOLKSWAGEN : NDEQ Designated to Administer State's VW Settlement Funds
Mehr News auf Englisch
Finanzkennziffern (€)
Umsatz 2017 229 Mrd.
EBIT 2017 16 588 Mio
Nettoergebnis 2017 11 980 Mio
Schulden 2017 26 979 Mio
Div. Rendite 2017 2,47%
KGV 2017 5,83
KGV 2018 5,51
Marktkap. / Umsatz 2017 0,43x
Marktkap. / Umsatz 2018 0,41x
Marktkap. 70 808 Mio
Chart VOLKSWAGEN
Laufzeit : Zeitraum :
Volkswagen : Chartanalyse Volkswagen | VOW3 | DE0007664039 | 4-Traders
Trends aus der Chartanalyse VOLKSWAGEN
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendNeutralNeutral
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 33
Mittleres Kursziel 162 €
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 18%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Vorstände
NameTitel
Matthias Müller Chief Executive Officer
Hans Dieter Pötsch Chairman-Supervisory Board
Martin Hofmann Head-Group Information Technology
Peter Mosch Member-Supervisory Board
Bernd Osterloh Member-Supervisory Board
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkap. (M$)
VOLKSWAGEN3.41%84 622
TOYOTA MOTOR CORP-2.09%196 124
DAIMLER-5.44%85 152
BAYERISCHE MOTOREN WERKE-4.07%66 138
GENERAL MOTORS CORPORATION11.60%57 443
HONDA MOTOR CO LTD-1.70%54 204