Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

4-Traders Homepage  >  Aktien  >  Xetra  >  Volkswagen    VOW3   DE0007664039

VOLKSWAGEN (VOW3)
Mes dernières consult.
Populärste Aktien
  Report  
ÜbersichtKurseChartsNewsAnalysenTermineUnternehmenFundamentaldatenAnalystenschätzungenRevisionen 
News-ÜbersichtNewsBranchennachrichtenTweets

Volkswagen : Konzern liefert im September erstmals mehr als 1 Million Fahrzeuge aus

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
13.10.2017 | 12:07

Der Volkswagen Konzern hat im September erstmals mehr als eine Million Fahrzeuge in einem Monat an Kunden ausgeliefert: Mit insgesamt 1,01 Millionen Auslieferungen stieg der Absatz um 6,6 Prozent im Vergleich zum Vorjahresmonat. Das ist das beste Monats-Ergebnis in der Geschichte des Volkswagen Konzerns. Fred Kappler, Leiter Konzern Vertrieb, sagt dazu: 'Dieses Rekordergebnis zeigt die Stärke des Volkswagen Konzerns. Die Fahrzeuge unserer Marken begeistern immer mehr Kunden weltweit - besonders unsere neuen SUVs kommen gut an. Dabei spielt China eine unverändert wichtige Rolle.' Eine deutliche Steigerung der Auslieferungen verzeichnete der Konzern im September zudem in Süd- und Nordamerika sowie in Zentral- und Osteuropa. Seit Jahresbeginn hat der Konzern seine Auslieferungen mit 7.806.700 Fahrzeugen um 2,6 Prozent gesteigert.

In Europa konnte der Konzern mit 404.500 ausgelieferten Fahrzeugen (+1,5 Prozent) im September sein stabiles Wachstum fortführen. Im Aufwärtstrend befindet sich nach wie vor die Region Zentral- und Osteuropa, in der mit 63.400 Fahrzeugen ein Auslieferungsplus von 13,8 Prozent erzielt wurde. Während der Absatz in Deutschland (-3,3 Prozent) leicht rückläufig war, führte ein Auslieferungsplus in Spanien und Italien zu einer stabilen Entwicklung im gesamten Westeuropa (-0,5 Prozent).

In der Region Nordamerika liegen die Auslieferungen des Konzerns mit 85.900 Fahrzeugen um 13,5 Prozent höher als im Vorjahresmonat. Treiber dieser positiven Entwicklung ist die Einführung des SUV Atlas und des neuen Tiguan in den USA (+21,8 Prozent). Auch in Südamerika verzeichnete der Volkswagen Konzern im September mit 47.800 ausgelieferten Fahrzeugen ein Plus von 68,4 Prozent. Vor allem in Brasilien (+110,5 Prozent) und Argentinien stiegen die Auslieferungen deutlich.

In der Region Asien-Pazifik übergab der Volkswagen Konzern im September 436.700 Fahrzeuge an Kunden, das sind 6,1 Prozent mehr Fahrzeuge als im Vorjahresmonat. Dieser Zuwachs ist vor allem auf die gute Entwicklung in China zurückzuführen, wo sich viele Kunden für die neu eingeführte Modelle Volkswagen Terramont und Tiguan, Audi A4L sowie den ŠKODA Kodiaq entschieden haben. Insgesamt wurden in China im September 406.500 Fahrzeuge (+6,3 Prozent) an chinesische Kunden übergeben.

Volkswagen AG veröffentlichte diesen Inhalt am 13 Oktober 2017 und ist allein verantwortlich für die darin enthaltenen Informationen.
Unverändert und nicht überarbeitet weiter verbreitet am 13 Oktober 2017 10:06:01 UTC.

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
Aktuelle News zu VOLKSWAGEN
18:11Scharfe Kritik an Regierung und Autobauern wegen Diesel-Abgasen
DP
17:10STAATSSEKRETÄR : Keine Tendenz zu Fahrverbot-Urteil zu erkennen
DP
16:25EXPERTE : Einhaltung möglicher Fahrverbote elektronisch kontrollieren
DP
15:52VERHANDLUNG ÜBER FAHRVERBOTE : Sachsen sieht sich nicht betroffen
DP
15:43Entscheidung über die Rechtmässigkeit von Fahrverboten in Deutschland vertagt
AW
15:37Entscheidung über die Rechtmäßigkeit von Fahrverboten vertagt
DP
14:12Bundesverwaltungsgericht verhandelt noch über Fahrverbote
DP
13:51VOLKSWAGEN KONZERN ENGAGIERT SICH FÜ : 50 e-Golf1 in Hamburg übergeben
PU
13:13KRETSCHMANN :  Fahrverbote sind ohne Plaketten nicht zu regeln
DP
12:14Razzien bei ehemaligen Audi-Vorstandsmitgliedern
DP
Mehr News
News auf Englisch zu VOLKSWAGEN
19:43German court delays ruling on diesel ban to next week
RE
19:41German court delays ruling on diesel ban to next week
RE
19:41German court delays ruling on diesel ban to next week
RE
15:59German court may not reach decision on diesel bans today
RE
15:57Magna results beat estimates on European sales, launches
RE
15:51Magna results beat estimates on European sales, launches
RE
13:52VOLKSWAGEN GROUP PROVIDES ACTIVE SUP : 50 e-Golf1 vehicles handed over in Hambur..
PU
11:21AUDI : Prosecutors widen Audi emissions probe to former execs
RE
21.02.APPLE IN TALKS WITH MINERS TO SECURE : sources
RE
21.02.GERMAN NEO-NAZIS ARE TRYING TO INFIL : works council
RE
Mehr News auf Englisch
Finanzkennziffern (€)
Umsatz 2017 231 Mrd.
EBIT 2017 15 998 Mio
Nettoergebnis 2017 11 159 Mio
Fin.Schuld. 2017 7 258 Mio
Div. Rendite 2017 2,16%
KGV 2017 7,21
KGV 2018 6,24
Marktkap. / Umsatz 2017 0,33x
Marktkap. / Umsatz 2018 0,25x
Marktkap. 82 830 Mio
Chart VOLKSWAGEN
Laufzeit : Zeitraum :
Volkswagen : Chartanalyse Volkswagen | VOW3 | DE0007664039 | 4-Traders
Trends aus der Chartanalyse VOLKSWAGEN
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendAnsteigendAnsteigend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 31
Mittleres Kursziel 194 €
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 18%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Vorstände
NameTitel
Matthias Müller Chief Executive Officer
Hans Dieter Pötsch Chairman-Supervisory Board
Martin Hofmann Head-Group Information Technology
Peter Mosch Member-Supervisory Board
Bernd Osterloh Member-Supervisory Board
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkap. (M$)
VOLKSWAGEN-1.74%101 598
TOYOTA MOTOR CORP-0.89%221 525
DAIMLER-0.65%92 303
BAYERISCHE MOTOREN WERKE-0.07%69 093
HONDA MOTOR CO LTD-3.01%64 808
GENERAL MOTORS CORPORATION-0.54%57 612