Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

4-Traders Homepage  >  Aktien  >  Xetra  >  Volkswagen    VOW3   DE0007664039

VOLKSWAGEN (VOW3)
Mes dernières consult.
Populärste Aktien
  Report  
ÜbersichtKurseChartsNewsAnalysenTermineUnternehmenFundamentaldatenAnalystenschätzungenRevisionen 
News-ÜbersichtNewsoffizielle PublikationenBranchennachrichtenTweets
OFFRE ETE Zonebourse : Jusqu'à 6 mois offerts sur tous les portefeuilles

Volkswagen: Neuer Prüfzyklus WLTP große Unsicherheit für Konzern-Ausblick

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
13.03.2018 | 14:39

BERLIN/WOLFSBURG (dpa-AFX) - Der Volkswagen-Konzern ist für das laufende Jahr auch wegen neuer Prüfzyklen bei der Abgasmessung vorsichtig bei den Finanzzielen. Viele Investoren seien bei der Vorlage des Ausblicks etwas enttäuscht gewesen, sagte Finanzvorstand Frank Witter am Dienstag in einer Telefonkonferenz mit Analysten in Berlin. Der neue Prüfzyklus WLTP könne zu "einem zeitweilig eingeschränkten Produkt-Angebot" führen, sagte Witter mit Verweis auf neue Regeln bei unter anderem der Abgasmessung. Vorstandschef Matthias Müller hatte in der Pressekonferenz zu den Geschäftszahlen des vergangenen Jahres darauf hingewiesen, dass es unter anderem einen Engpass bei der Ausstattung mit neuen Prüfständen gebe.

Der Volkswagen-Konzern hatte mit den Eckdaten zum abgelaufenen Jahr für 2018 einen Umsatzanstieg von bis zu 5 Prozent in Aussicht gestellt. Die operative Umsatzrendite soll zwischen 6,5 und 7,5 Prozent liegen, während Analysten bereits mit Werten am obere Ende dieser Spanne rechneten. Vergangenes Jahr lag die Marge vor Sondereinflüssen bereits bei 7,4 Prozent. Witter nannte neben dem neuen Testverfahren WLTP auch die Wechselkursentwicklung als Risiko für den Ausblick, der insgesamt ambitioniert sei.

Seit dem Herbst durchlaufen neue Autotypen auf dem Prüfstand den Zyklus WLTP, der im September 2018 für sämtliche Neu-Pkw bindend wird. Die Untersuchungen sind gründlicher und länger als im bisherigen Verfahren NEFZ. Es seien jedoch auch hier Schlupflöcher möglich, meinen Kritiker. Daher seien Straßentests (RDE) nötig. Ab September 2019 sind diese für Neuwagen Pflicht. Volkswagen hatte mit dem Bekanntwerden der Software-Manipulation von Diesel-Abgastests im Herbst 2015 in den USA eine intensivere Diskussion um die Messung von Abgaswerten in Prüfzyklen ausgelöst./men/jha/


© dpa-AFX 2018
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
Aktuelle News zu VOLKSWAGEN
12:04MARKTEINBLICKE UM 12 : VW leidet unter Festnahme bei Audi, adidas nach Deutschla..
DI
11:53AKTIE IM FOKUS : Verhaftung Stadlers drückt auf VW-Kurs
DP
11:49Audi-Chef Stadler wegen Dieselaffäre in Haft
RE
11:33WDH/Audi-Chef Stadler festgenommen - Untersuchungshaft
DP
11:28Audi-Chef Stadler festgenommen - Untersuchungshaft
DP
11:08VW - Audi-Chef Stadler vorläufig festgenommen
AW
11:03RUPERT STADLER : Audi-Chef Stadler festgenommen
DP
17.06.STUTTGARTS OB ZU ABGAS-SKANDAL BEI D : 'Vertrauen verspielt'
DP
17.06.'BAMS' : Audi drohen weitere Diesel-Rückrufe
DP
15.06.Audi will Diesel-Untersuchung im Juli abschließen
DP
Mehr News
News auf Englisch zu VOLKSWAGEN
13:38Head of VW's Audi arrested in Germany over diesel scandal
RE
12:23AUDI : CEO Arrested in Emissions-Cheating Investigation -- Update
DJ
11:49AUDI : Arrested Audi CEO to be questioned by Wednesday - German prosecutor
RE
11:44RUPERT STADLER : Audi CEO Rupert Stadler Arrested
DJ
11:19Munich prosecutors say Audi CEO arrested on risk he may suppress evidence
RE
15.06.PORSCHE : German court says investors can seek redress from Porsche SE in VW cas..
RE
15.06.Volkswagen Truck Unit Taps M&A Expert as New Finance Chief
DJ
15.06.Volkswagen names M&A expert Christian Schulz as new trucks CFO
RE
15.06.VOLKSWAGEN : names Christian Schulz as new trucks CFO
RE
15.06.European car registrations flat in May on fewer sales days
RE
Mehr News auf Englisch
Finanzkennziffern (€)
Umsatz 2018 241 Mrd.
EBIT 2018 18 347 Mio
Nettoergebnis 2018 13 305 Mio
Fin.Schuld. 2018 24 858 Mio
Div. Rendite 2018 3,55%
KGV 2018 6,08
KGV 2019 5,72
Marktkap. / Umsatz 2018 0,23x
Marktkap. / Umsatz 2019 0,20x
Marktkap. 79 709 Mio
Chart VOLKSWAGEN
Laufzeit : Zeitraum :
Volkswagen : Chartanalyse Volkswagen | VOW3 | DE0007664039 | 4-Traders
Trends aus der Chartanalyse VOLKSWAGEN
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendNeutralAnsteigend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 29
Mittleres Kursziel 203 €
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 26%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Vorstände
NameTitel
Herbert Diess Chairman-Management Board
Hans Dieter Pötsch Chairman-Supervisory Board
Frank Witter Head-Finance & Controlling
Martin Hofmann Head-Group Information Technology
Peter Mosch Member-Supervisory Board
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkap. (M$)
VOLKSWAGEN-3.26%92 535
TOYOTA MOTOR CORP3.59%223 011
DAIMLER-11.98%77 400
BAYERISCHE MOTOREN WERKE-1.26%64 748
GENERAL MOTORS CORPORATION7.12%61 879
HONDA MOTOR CO LTD-9.99%57 841