Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

4-Traders Homepage  >  Aktien  >  Xetra  >  Volkswagen    VOW3   DE0007664039

VOLKSWAGEN (VOW3)
Mes dernières consult.
Populärste Aktien
Report
ÜbersichtKurseChartsNewsAnalysenTermineUnternehmenFundamentaldatenAnalystenschätzungenRevisionen 
News-ÜbersichtNewsBranchennachrichtenTweets

Volkswagen : Verurteilter VW-Manager muss mit Entlassung rechnen

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
08.12.2017 | 13:30
FILE PHOTO: Volkwagen executive Oliver Schmidt in Fort Lauderdale

Nach seiner Verurteilung durch ein US-Gericht wegen seiner Verwicklung in den Dieselskandal droht dem Volkswagen-Manager Oliver S. auch arbeitsrechtliche Konsequenzen.

Der 48-Jährige muss nicht nur mit seiner Entlassung durch den Autobauer rechnen, er wird womöglich auch mit Schadensersatzforderungen seines Arbeitgebers konfrontiert. Ein VW-Sprecher sagte, grundsätzlich müssten bei schwerwiegenden Straftaten arbeitsrechtliche Maßnahmen geprüft werden. Dies gelte besonders bei einer strafrechtlichen Verurteilung. "Das ist integraler Bestandteil der Compliance-Plicht jedes Unternehmens." Der Sprecher machte klar, dass dies nicht nur im Allgemeinen, sondern auch in dem speziellen Fall gelte.

"Auch über weitergehende Maßnahmen wie die Verfolgung von Schadensersatzansprüchen durch das Unternehmen wird einzelfallbezogen unter Berücksichtigung aller relevanten Aspekte entschieden", erklärte der Sprecher. Das Bezirksgericht in Detroit hatte Oliver S. wegen seiner Beteiligung an dem Abgasbetrug zu sieben Jahren Gefängnis und einer Geldstrafe von 400.000 Dollar (umgerechnet 340.000 Euro) verurteilt. Dabei hatte der Richter das nach dem späten Geständnis des Angeklagten maximal mögliche Strafmaß ausgeschöpft. Schon bei dem zuvor verurteilten VW-Ingenieur James L. hatte das Gericht ein hartes Urteil gefällt.[nL8N1O66MJ]

Der Dieselskandal war vor gut zwei Jahren in den USA aufgeflogen. VW gab daraufhin zu, Abgaswerte mit einer illegalen Abschalteinrichtung manipuliert zu haben. Volkswagen bekannte sich nach langen Verhandlungen schuldig und akzeptierte eine milliardenschwere Wiedergutmachung an Kunden und Behörden sowie eine Strafzahlung. Insgesamt kostet der Betrug den Wolfsburger Konzern bisher mehr als 25 Milliarden Euro.

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
Aktuelle News zu VOLKSWAGEN
08:08 UMWELTHILFE VERKLAGT STÄDTE : VW-Schummel-Diesel stilllegen
19.01. Marke VW investiert 1,8 Milliarden Euro in nächsten Golf
19.01. E-Autos boomen in China - Rest der Welt fährt hinterher
19.01. VOLKSWAGEN : startet Vorserienphase des nächsten Golf
19.01. China liegt bei E-Autos an der Spitze - Deutschland hinkt hinterher
19.01. VW-MARKENCHEF DIESS : VW könnte mehr E-Autos verkaufen
19.01. Car-Sharing-Plattform Turo aus den USA startet in Deutschland
18.01. BMW will 2020 wieder größter Premiumhersteller sein
18.01. VOLKSWAGEN : Neue Marktpotentiale in Afrika – Volkswagen gründet Unternehm..
18.01. Berlin will mit Zehn-Punkte-Programm Diesel-Fahrverbote verhindern
Mehr News
News auf Englisch zu VOLKSWAGEN
19.01. VOLKSWAGEN : to assemble three car models in Rwanda
19.01. VOLKSWAGEN : launches pre-series stage of next Golf
19.01. French minister to meet Bosch's chief over fate of diesel injectors plant
19.01. German industrial employers aim for labour deal by early February
18.01. Daimler, Bosch hit by walkouts in sector-wide labour dispute
18.01. Chemical industry in bid to harness Germany's green power overload
18.01. VOLKSWAGEN : to Spend $20 Million to Launch App-Based Mobility Services in Rwand..
18.01. VOLKSWAGEN : New market potentials in Africa – Volkswagen founds company f..
18.01. VOLKSWAGEN : to start Rwanda car assembly in May
18.01. Lexus, Infiniti luxury car brands test ways to fight Tesla, German rivals
Mehr News auf Englisch
Finanzkennziffern (€)
Umsatz 2017 231 Mrd.
EBIT 2017 15 924 Mio
Nettoergebnis 2017 11 095 Mio
Schulden 2017 6 650 Mio
Div. Rendite 2017 1,90%
KGV 2017 8,30
KGV 2018 7,10
Marktkap. / Umsatz 2017 0,43x
Marktkap. / Umsatz 2018 0,38x
Marktkap. 92 712 Mio
Chart VOLKSWAGEN
Laufzeit : Zeitraum :
Volkswagen : Chartanalyse Volkswagen | VOW3 | DE0007664039 | 4-Traders
Trends aus der Chartanalyse VOLKSWAGEN
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendAnsteigendAnsteigend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 31
Mittleres Kursziel 190 €
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 3,6%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Vorstände
NameTitel
Matthias Müller Chief Executive Officer
Hans Dieter Pötsch Chairman-Supervisory Board
Martin Hofmann Head-Group Information Technology
Peter Mosch Member-Supervisory Board
Bernd Osterloh Member-Supervisory Board
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkap. (M$)
VOLKSWAGEN8.12%113 289
TOYOTA MOTOR CORP6.01%228 104
DAIMLER5.25%98 060
BAYERISCHE MOTOREN WERKE7.19%75 035
HONDA MOTOR CO LTD1.99%65 500
GENERAL MOTORS CORPORATION7.00%61 291