Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

4-Traders Homepage  >  Aktien  >  Euronext Amsterdam  >  Volkswagen       DE0007664005

VOLKSWAGEN
Mes dernières consult.
Populärste Aktien
  Report  
Realtime Kurse. Realtime Tradegate - 18.06. 19:15:03
154.5 EUR   -9.33%
17.06.STUTTGARTS OB Z : 'Vertrauen verspielt'
DP
17.06.'BAMS' : Audi drohen weitere Diesel-Rückrufe
DP
15.06.Audi will Diesel-Untersuchung im Juli abschließen
DP
ÜbersichtChartsNewsAnalysenTermineUnternehmenFundamentaldatenAnalystenschätzungenRevisionen 
News-ÜbersichtNewsoffizielle PublikationenBranchennachrichtenTweets
OFFRE ETE Zonebourse : Jusqu'à 6 mois offerts sur tous les portefeuilles

Abgasskandal: VW darf weitere Dieselwagen in USA umrüsten

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
19.05.2017 | 20:49

WASHINGTON/SACRAMENTO (awp international) - Volkswagen hat in den USA im "Dieselgate"-Skandal grünes Licht für die Umrüstung weiterer betroffener Autos erhalten. Es seien Reparaturpläne zur Beseitigung illegaler Abgassoftware in gut 84 000 Dieselwagen genehmigt worden, teilten das US-Umweltamt EPA und die kalifornische Behörde Carb am Freitag mit.

Es handelt sich um Passats der Modelljahre 2012 bis 2014, die zur zweiten Generation der rund 480 000 Dieselwagen mit 2,0-Liter-Motoren zählen, die VW in den USA mit sogenannten Abschalteinrichtungen zur Manipulation von Stickoxid-Werten ausgestattet hatte. Zuvor hatte der Konzern bereits die Erlaubnis zur Umrüstung von 67 000 Fahrzeugen des Modelljahres 2015 erhalten.

VW musste sich im Rahmen von Vergleichen mit US-Klägern verpflichten, alle vom Skandal betroffenen Wagen zurückzukaufen oder zu reparieren. Die Zustimmung der Behörden zur Umrüstung ist für VW vor allem wichtig, weil dadurch zurückgekaufte Autos nach der Reparatur wiederverkauft werden dürfen. Für die Mehrheit der "Dieselgate"-Fahrzeuge - inklusive grösserer Autos mit 3,0-Liter-Motoren sind es in den USA fast 600 000 - gibt es allerdings noch keine Einigung.

Bei den älteren Baujahren gilt es zudem als unwahrscheinlich, dass VW noch überzeugende Pläne vorlegen kann, weil die technische Umrüstung hier schwieriger ist. Der Konzern hatte im September 2015 zugegeben, bei Abgastests getrickst zu haben. Bisher hat VW für Affäre 22,6 Milliarden Euro an Kosten für die Beilegung von Klagen in Nordamerika verbucht./hbr/DP/men

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
VOLKSWAGEN -1.42%161.02 verzögerte Kurse.-3.26%
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
Aktuelle News zu VOLKSWAGEN
17.06.STUTTGARTS OB ZU ABGAS-SKANDAL BEI D : 'Vertrauen verspielt'
DP
17.06.'BAMS' : Audi drohen weitere Diesel-Rückrufe
DP
15.06.Audi will Diesel-Untersuchung im Juli abschließen
DP
15.06.WDH/Scheuer will Druck machen für elektronische Lkw-Abbiegeassistenten
DP
15.06.VOLKSWAGEN : Audi will interne Überprüfung von Dieselmotoren bald abschließen
RE
15.06.Scheuer will Druck machen für elektronische Lkw-Abbiegeassistenten
DP
15.06.ABGASAFFÄRE : Porsche SE in Braunschweiger Musterverfahren beklagt
DP
15.06.VW-Milliarde weckt Begehrlichkeiten und wird zum Landtagsthema
DP
15.06.Merkel - Strategische Rolle der Autoindustrie im Fokus
RE
15.06.KORREKTUR : VW-Konzern steigert Absatz im Mai mit gedämpftem Schwung
DP
Mehr News
News auf Englisch zu VOLKSWAGEN
15.06.PORSCHE : German court says investors can seek redress from Porsche SE in VW cas..
RE
15.06.Volkswagen Truck Unit Taps M&A Expert as New Finance Chief
DJ
15.06.Volkswagen names M&A expert Christian Schulz as new trucks CFO
RE
15.06.VOLKSWAGEN : names Christian Schulz as new trucks CFO
RE
15.06.European car registrations flat in May on fewer sales days
RE
15.06.VOLKSWAGEN : pays and Adyen spikes
AQ
14.06.VOLKSWAGEN : pays and Adyen spikes | Calamatta Cuschieri
AQ
14.06.VOLKSWAGEN : to pay 1 billion euro #dieselgate fine
AQ
14.06.VOLKSWAGEN : to pay EUR 1bn fines to German gov’t
AQ
14.06.After cobalt-free pledge, Panasonic to triple consumption for auto batteries ..
RE
Mehr News auf Englisch
Finanzkennziffern (€)
Umsatz 2018 241 Mrd.
EBIT 2018 18 347 Mio
Nettoergebnis 2018 13 305 Mio
Fin.Schuld. 2018 24 858 Mio
Div. Rendite 2018 3,55%
KGV 2018 6,08
KGV 2019 5,72
Marktkap. / Umsatz 2018 0,23x
Marktkap. / Umsatz 2019 0,20x
Marktkap. 79 709 Mio
Chart VOLKSWAGEN
Laufzeit : Zeitraum :
Volkswagen : Chartanalyse Volkswagen | DE0007664005 | 4-Traders
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
 
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 29
Mittleres Kursziel 203 €
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 26%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Vorstände
NameTitel
Herbert Diess Chairman-Management Board
Hans Dieter Pötsch Chairman-Supervisory Board
Frank Witter Head-Finance & Controlling
Martin Hofmann Head-Group Information Technology
Peter Mosch Member-Supervisory Board
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkap. (M$)
VOLKSWAGEN25.35%92 535
TOYOTA MOTOR CORP3.59%223 011
VOLKSWAGEN-3.26%92 535
DAIMLER-11.98%77 400
BAYERISCHE MOTOREN WERKE-1.26%64 748
GENERAL MOTORS CORPORATION7.12%61 879