Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmeldung
Anmeldung
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

4-Traders Homepage  >  Aktien  >  Xetra  >  Volkswagen AG    VOW3   DE0007664039

ÜbersichtKurseChartsNewsAnalysenTermineUnternehmenFundamentaldatenAnalystenschätzungenRevisionen 
News-ÜbersichtNewsBranchennachrichtenTweets 

Abgasskandal: VW darf weitere Dieselwagen in USA umrüsten

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
19.05.2017 | 20:51

WASHINGTON/SACRAMENTO (dpa-AFX) - Volkswagen <DE0007664039> hat in den USA im "Dieselgate"-Skandal grünes Licht für die Umrüstung weiterer betroffener Autos erhalten. Es seien Reparaturpläne zur Beseitigung illegaler Abgassoftware in gut 84 000 Dieselwagen genehmigt worden, teilten das US-Umweltamt EPA und die kalifornische Behörde Carb am Freitag mit.

Es handelt sich um Passats der Modelljahre 2012 bis 2014, die zur zweiten Generation der rund 480 000 Dieselwagen mit 2,0-Liter-Motoren zählen, die VW <DE0007664039> in den USA mit sogenannten Abschalteinrichtungen zur Manipulation von Stickoxid-Werten ausgestattet hatte. Zuvor hatte der Konzern bereits die Erlaubnis zur Umrüstung von 67 000 Fahrzeugen des Modelljahres 2015 erhalten.

VW musste sich im Rahmen von Vergleichen mit US-Klägern verpflichten, alle vom Skandal betroffenen Wagen zurückzukaufen oder zu reparieren. Die Zustimmung der Behörden zur Umrüstung ist für VW vor allem wichtig, weil dadurch zurückgekaufte Autos nach der Reparatur wiederverkauft werden dürfen. Für die Mehrheit der "Dieselgate"-Fahrzeuge - inklusive größerer Autos mit 3,0-Liter-Motoren sind es in den USA fast 600 000 - gibt es allerdings noch keine Einigung.

Bei den älteren Baujahren gilt es zudem als unwahrscheinlich, dass VW noch überzeugende Pläne vorlegen kann, weil die technische Umrüstung hier schwieriger ist. Der Konzern hatte im September 2015 zugegeben, bei Abgastests getrickst zu haben. Bisher hat VW für Affäre 22,6 Milliarden Euro an Kosten für die Beilegung von Klagen in Nordamerika verbucht./hbr/DP/men


© dpa-AFX 2017
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
Aktuelle News zu VOLKSWAGEN AG
26.05. TRUMP : Habe kein Problem mit den Deutschen, aber mit ihrem Handel
26.05. TRUMP : Habe kein Problem mit den Deutschen, aber mit ihrem Handel
26.05. WIRTSCHAFTSMINISTER LIES : Chinesen genehmigen E-Auto-Projekt von VW
26.05. RAZZIA WEGEN DIESELSKANDALS : Kanzlei von VW scheitert vor Gericht
26.05. AUTOVERBAND VDA NACH TRUMP-KRITIK : USA wichtiger Produktionsstandort
26.05. TRUMP : Habe kein Problem mit den Deutschen, aber mit ihrem Handel
26.05. Trumps Wirtschaftsberater mahnt vor G7-Gipfel faire Handelsregeln an
26.05. AKTIE IM FOKUS : Autowerte geraten nach mutmaßlicher Trump-Kritik unter Druck
26.05. Nach Streetscooter kommt elektrisches Stadtauto aus Aachen
26.05. Nach Streetscooter soll elektrisches Stadtauto aus Aachen kommen
Mehr News
News auf Englisch zu VOLKSWAGEN AG
26.05. FROM BEETLE PRODUCER TO A GLOBAL PRO : The Volkswagen Group has been democratizi..
26.05.DJVOLKSWAGEN : Ex-VW Official to Stay in Jail -- WSJ
25.05. VOLKSWAGEN : Researchers from Korea University Detail New Studies and Findings i..
25.05. AUDI : Patent Issued for Hybrid Drive Device for a Motor Vehicle (USPTO 9651119)
25.05. AUDI : Patent Issued for Lining Part and Method for Producing a Lining Part (USP..
25.05. GM is accused in lawsuit of cheating on diesel truck emissions
25.05. VOLKSWAGEN : Italy court to take on consumer group class action against Volkswag..
25.05. DAIMLER : Prosecutors investigate Bosch employees in Daimler probe - Handelsblat..
25.05. PROSECUTORS INVESTIGATE BOSCH EMPLOY : Handelsblatt
25.05. AUTO NEWS : Rose Cup, VW diesel sales and thrify buyers
Mehr News auf Englisch
Branchenachrichten : Auto & Truck Manufacturers - NEC
26.05. TRUMP : Habe kein Problem mit den Deutschen, aber mit ihrem Handel
26.05. TRUMP : Habe kein Problem mit den Deutschen, aber mit ihrem Handel
26.05. BMW ruft in den USA über 45'000 Wagen wegen defekter Türen zurück
26.05. BMW ruft über 45 000 Wagen wegen defekter Türen zurück
26.05. BMW ruft über 45 000 Wagen wegen defekter Türen zurück
Mehr Branchennews : Auto & Truck Manufacturers - NEC
Werbung
Finanzkennziffern (€)
Umsatz 2017 225 453 Mio
EBIT 2017 16 123 Mio
Nettoergebnis 2017 11 761 Mio
Schulden 2017 14 251 Mio
Div. Rendite 2017 2,49%
KGV 2017 5,99
KGV 2018 5,62
Marktkap. / Umsatz 2017 0,38x
Marktkap. / Umsatz 2018 0,36x
Marktkap. 70 735 Mio
Mehr Finanzkennziffern
Chart VOLKSWAGEN AG
Laufzeit : Zeitraum :
Volkswagen AG : Chartanalyse Volkswagen AG | VOW3 | DE0007664039 | 4-Traders
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse VOLKSWAGEN AG
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendNeutralAnsteigend
Chartanalyse
Ergebnisentwicklung
Mehr Finanzkennziffern
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 33
Mittleres Kursziel 167 €
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 20%
Details zu den Erwartungen
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Mehr Revisionen der Schätzungen
Vorstände
NameTitel
Matthias Müller Chief Executive Officer
Hans Dieter Pötsch Chairman-Supervisory Board
Martin Hofmann Head-Group Information Technology
Peter Mosch Member-Supervisory Board
Bernd Osterloh Member-Supervisory Board
Weitere Informationen über das Unternehmen
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkap. (M$)
VOLKSWAGEN AG4.05%79 187
TOYOTA MOTOR CORP-13.61%175 254
DAIMLER AG-6.97%78 794
BAYERISCHE MOTOREN WER..-3.95%61 982
HONDA MOTOR CO LTD-10.32%50 312
GENERAL MOTORS COMPANY-4.71%49 197
Mehr Ergebnisse