Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmeldung
Anmeldung
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

4-Traders Homepage  >  Aktien  >  Xetra  >  Volkswagen AG    VOW3   DE0007664039

verzögerte Kurse. Verzögert  - 30.03. 17:35:20
136.2 EUR   -0.62%
30.03. Zusätzliche Anreize für das Carsharing
30.03. Energieexperte und langjähriger VW-Aufsichtsratschef Liesen ist t..
30.03. Industriemanager Klaus Liesen ist tot
ÜbersichtKurseChartsNewsAnalysenTermineUnternehmenFundamentaldatenAnalystenschätzungenRevisionen 
News-ÜbersichtNewsBranchennachrichtenTweets 

Forschungsprojekt erfolgreich: Volkswagen IT-Experten nutzen Quantencomputer für Verkehrsfluss-Optimierung

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
20.03.2017 | 14:02

Als weltweit erstes Automobilunternehmen erprobt der Volkswagen Konzern intensiv die Nutzung von Quantencomputern. Hierzu arbeitet Volkswagen mit dem führenden Quantencomputing-Spezialisten D-Wave Systems zusammen. Auf der CeBIT 2017 haben heute beide Unternehmen ihre Koope­ration be­kanntgegeben. In einem ersten Forschungsprojekt haben IT-Experten von Volkswagen auf einem D-Wave-Quantencomputer bereits erfolgreich einen Algorithmus zur Ver­kehrs­­flussoptimierung entwickelt und erprobt.

Dr. Martin Hofmann, CIO des Volkswagen Konzerns, sagte: 'Quantencomputing ist Supercom­puting der nächsten Generation und kann uns enorme Fortschritte in allen wich­tigen Zukunfts­feldern der IT und Digitalisierung brin­gen. In der strategischen Zusammenarbeit mit D-Wave lernen wir, das enorme Rechen­potenzial eines Quantencomputers sinnvoll zu nutzen. Wir gehen damit einen weiteren großen Schritt in die digitale Zukunft des Volkswagen Konzerns.'

Robert 'Bo' Ewald, President D-Wave International, sagte: 'Die Experten von Volkswagen haben nicht lange benötigt, bis sie auf unserem Quantum Computer einen Algorithmus entwickelt und getestet hatten. Damit ist es ihnen gelungen, ein schwieriges Optimierungsproblem zu lösen. Wir sind zuversichtlich, dass sie weiter gut vorankommen und mit ihrem automobilen und wissenschaftlichen Know-how künftig schwierige Alltagsprobleme lösen können.'

In einem ersten Forschungs­projekt haben Data-Scientists und Big-Data-Experten von Volkswagen auf Grundlage der Daten von 10.000 öffentlichen Taxis in Beijing erfolgreich gezeigt, dass sie mit einem Quantencomputer den Verkehrsfluss in der Mega-Metropole optimieren können. Im Zuge der Kooperation mit D-Wave werden weitere Projekte fol­gen. Zunächst geht es dabei um den weiteren Aufbau von Fachwissen und unter­nehmerisch sinnvolle Anwen­dungs­­möglichkeiten.

Dr. Florian Neukart, Principal Data Scientist im Code Lab der Volkswagen Konzern-IT in San Francisco, sagte: 'Unser erstes Forschungsprojekt der Verkehrsflussoptimierung in Beijing zeigt erfolgreich, wie ein Algorithmus auf einem Quantencomputer Fahrzeuge in einer Metropole so intelligent lenken kann, dass Staus vermieden werden. Das Ergebnis stimmt uns zuversichtlich für weitere Anwendungen auf dem Quantencomputer. Großen Wert legen wir dabei auf den Open-Source-Ansatz: Unsere Arbeit soll transparent und für Dritte nachprüfbar sein.'

Der Volkswagen Konzern ist weltweit das erste Automobilunternehmen, das sich inten­siv mit Quantencomputer-Technologie befasst. Die Konzern-IT erwartet ein breites Feld an Einsatz­möglich­keiten, etwa in den Bereichen autonomes Fahren, Robotic Enterprise (KI-gestützte Prozess­steuerung), vernetzte Fertigung, maschinelles Lernen und intelligente Mobilitäts­lösungen.

Quanten­computer können hochkomplexe Aufgaben um ein Vielfaches schneller lösen als her­kömmliche Super-Rechner. Das Rechen­prinzip eines Quantencomputers, etwa jener von D-Wave Systems, eignet sich dafür besonders, weil es auf soge­nannte Opti­mie­rungs­probleme spe­ziali­siert ist. Vereinfacht geht es dabei um die Frage, wie eine Ressource wie Zeit, Geld oder Energie optimal in einem bestimmten Szenario genutzt werden kann. Die Komplexität dieser Aufgabe und damit der Rechenaufwand wachsen mit der Anzahl der Faktoren exponentiell, so dass her­kömmliche digitale Rechner an ihre Grenzen stoßen.

Hinweis: Dieser Text ist abrufbar unter www.volkswagen-media-services.com. Bildmaterial der Veranstaltung im Rahmen der CeBIT wird ab ca. 15.00 Uhr verfügbar sein.

Über D-Wave
D-Wave is the leader in the development and delivery of quantum computing systems and software, and the world's only commercial supplier of quantum computers. Our mission is to unlock the power of quantum computing for the world. We believe that quantum computing will enable solutions to the most challenging national defense, scientific, technical, and commercial problems. D-Wave's systems are being used by some of the world's most advanced organizations, including Lockheed Martin, Google, NASA Ames, USRA, USC, and Los Alamos National Laboratory. With headquarters near Vancouver, Canada, D-Wave's U.S. operations are based in Palo Alto, CA and Hanover, MD. D-Wave has a blue-chip investor base including Goldman Sachs, Bezos Expeditions, DFJ, In-Q-Tel, BDC Capital, Growthworks, Harris & Harris Group, International Investment and Underwriting, and Kensington Partners Limited.
For more information, visit: www.dwavesys.com.

Volkswagen AG veröffentlichte diesen Inhalt am 20 März 2017 und ist allein verantwortlich für die darin enthaltenen Informationen.
Unverändert und nicht überarbeitet weiter verbreitet am 20 März 2017 13:02:08 UTC.

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
Aktuelle News zu VOLKSWAGEN AG
30.03. Zusätzliche Anreize für das Carsharing
30.03. Energieexperte und langjähriger VW-Aufsichtsratschef Liesen ist tot
30.03. Industriemanager Klaus Liesen ist tot
30.03. VW erzielt weiteren US-Vergleich im Dieselskandal
30.03. VW erzielt weiteren US-Vergleich im Dieselskandal
30.03. Bundestag beschließt Rechtsrahmen für Computerautos
30.03. VOLKSWAGEN : Golf mit neuem 1,5 TSI-Motor1 ist ab sofort bestellbar
30.03. DURCHSUCHUNG VON KANZLEI : Justiz ermittelt trotz VW-Beschwerde weiter
30.03. VOLKSWAGEN : Bernd Luz – „Legends of Le Mans"
30.03. DURCHSUCHUNG VON KANZLEI : Justiz ermittelt trotz VW-Beschwerde weiter
Mehr News
News auf Englisch zu VOLKSWAGEN AG
30.03. VOLKSWAGEN : U.S. economic growth revised higher, boosted by consumer spending
30.03.DJVOLKSWAGEN : State AGs Reach More Emissions-Cheating Settlements
30.03. VOLKSWAGEN : Culture change at VW may take time, HR chief says
30.03. VOLKSWAGEN : Golf with new 1.5 TSI1 engine now available to order
30.03. VOLKSWAGEN : Supervisory Board proposes resolutions ratifying the actions of all..
30.03. TATA MOTORS : Volkswagen scandal cut German auto industry's sway over Brexit ter..
30.03. SAFI : un richissime homme d’affaires tué par balles
30.03. VOLKSWAGEN : says U.S. approves sale of modified diesel vehicles
29.03. VOLKSWAGEN : MAN Truck and Bus to introduce city bus models in Korea
29.03. VOLKSWAGEN : Porsche confirmed for the London Motor Show 2017
Mehr News auf Englisch
Branchenachrichten : Auto & Truck Manufacturers - NEC
30.03. Zusätzliche Anreize für das Carsharing
30.03. Energieexperte und langjähriger VW-Aufsichtsratschef Liesen ist tot
30.03. Bundestag beschließt Rechtsrahmen für Computerautos
30.03. Opel-Betriebsrat sieht Jobs in Gefahr - Verzögert GM Investitionen?
30.03. Opel-Betriebsrat sieht Jobs in Gefahr - Verzögert GM Investitionen?
Mehr Branchennews : Auto & Truck Manufacturers - NEC
Werbung
Finanzkennziffern (€)
Umsatz 2017 219 527 Mio
EBIT 2017 15 156 Mio
Nettoergebnis 2017 11 050 Mio
Schulden 2017 22 690 Mio
Div. Rendite 2017 2,36%
KGV 2017 6,22
KGV 2018 5,74
Marktkap. / Umsatz 2017 0,42x
Marktkap. / Umsatz 2018 0,41x
Marktkap. 69 883 Mio
Mehr Finanzkennziffern
Chart VOLKSWAGEN AG
Laufzeit : Zeitraum :
Volkswagen AG : Chartanalyse Volkswagen AG | VOW3 | DE0007664039 | 4-Traders
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse VOLKSWAGEN AG
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendAnsteigendAnsteigend
Chartanalyse
Ergebnisentwicklung
Mehr Finanzkennziffern
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung HALTEN
Anzahl Analysten 33
Mittleres Kursziel 157 €
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 14%
Details zu den Erwartungen
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Mehr Revisionen der Schätzungen
Vorstände
NameTitel
Matthias Müller Chief Executive Officer
Hans Dieter Pötsch Chairman-Supervisory Board
Martin Hofmann Head-Group Information Technology
Peter Mosch Member-Supervisory Board
Bernd Osterloh Member-Supervisory Board
Weitere Informationen über das Unternehmen
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkap. (M$)
VOLKSWAGEN AG2.77%75 161
TOYOTA MOTOR CORP-11.14%179 664
DAIMLER AG2.32%83 260
BAYERISCHE MOTOREN WER..-4.44%59 221
HONDA MOTOR CO LTD-0.44%55 961
GENERAL MOTORS COMPANY2.01%53 238
Mehr Ergebnisse