Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

4-Traders Homepage  >  Rohstoffe  >  WTI       

WTI
Mes dernières consult.
Populärste Aktien
ÜbersichtKurseChartsNews 
News-ÜbersichtNewsTweets

Ölpreise legen zu - Deutliche Verluste auf Wochensicht

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
09.03.2018 | 13:13

NEW YORK/LONDON (awp international) - Die Ölpreise haben sich am Freitag nach kräftigen Verlusten im Wochenverlauf vorerst stabilisiert. Ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Lieferung im Mai kostete gegen Mittag 64,28 US-Dollar. Das waren 67 Cent mehr als am Donnerstag. Der Preis für ein Fass der US-Sorte West Texas Intermediate (WTI) zur Lieferung im April stieg um 52 Cent auf 60,64 Dollar.

Im späten Vormittagshandel setzte eine leichte Erholung am Ölmarkt ein, Marktbeobachter sprachen von einer Gegenbewegung. Trotz der aktuellen Erholung sind die Ölpreise auf Wochensicht kräftig gefallen. Der US-Ölpreise verlor seit Montag etwa drei Prozent und der Brent-Preis etwa zwei Prozent.

"Für Abgabedruck sorgt weiterhin die stark steigende Ölproduktion in den USA", kommentierten Rohstoffexperten der Commerzbank. Zuletzt war die amerikanische Fördermenge auf ein neues Rekordhoch gestiegen. Belastet werden die Preise ausserdem durch Ängste vor einem weltweiten Handelskrieg, ausgelöst durch Einfuhrzölle der USA auf Stahl und Aluminium.

Besonders im Fokus steht aber die Fördermenge in den USA. Die Anleger dürften daher neue Daten zur Anzahl der Bohrlöchern in den USA im Blick haben. Diese werden am Abend von der US-Ausrüsterfirma Baker Hughes veröffentlicht und können für neue Impulse am Ölmarkt sorgen./jkr/bgf/jha/

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
LONDON BRENT OIL -1.38%73.39 verzögerte Kurse.13.26%
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
Aktuelle News zu WTI
21.06.Ölpreise geben nach - Saudi-Arabien und Iran sehen Chance auf Einigung
AW
21.06.Preis für Opec-Rohöl gestiegen
AW
21.06.Ölpreise gefallen - Iran lenkt offenbar bei Fördermenge ein
AW
20.06.Ölpreise legen moderat zu
AW
20.06.USA : Rohöllagerbestände sinken deutlich
AW
20.06.Ölpreise legen zu
AW
19.06.Ölpreise fallen - Handelskonflikt belastet
AW
19.06.Ölpreise wegen Handelskonflikt unter Druck
AW
19.06.Handelskonflikt belastet auch Ölpreise
AW
18.06.Ölpreise steigen vor wichtigem Opec-Treffen
AW
Mehr News
News auf Englisch zu WTI
21.06.NEWS HIGHLIGHTS : Top Energy News of the Day
DJ
21.06.U.S. Oil Prices Slip a Bit Before OPEC Meeting
DJ
21.06.EXXON MOBIL : Eureka! Giant Oil Find Set to Bring Guyana Startling Riches -- May..
DJ
21.06.NEWS HIGHLIGHTS : Top Energy News of the Day
DJ
21.06.NEWS HIGHLIGHTS : Top Energy News of the Day
DJ
21.06.EXXON MOBIL : Eureka! Giant Oil Find Set to Bring Guyana Startling Riches. Maybe
DJ
21.06.Oil Dips on Expectation OPEC Will Pump More
DJ
21.06.NEWS HIGHLIGHTS : Top Energy News of the Day
DJ
21.06.Oil Futures Maintain Modest Declines Ahead of OPEC Meeting
DJ
21.06.NEWS HIGHLIGHTS : Top Energy News of the Day
DJ
Mehr News auf Englisch
Chart WTI
Laufzeit : Zeitraum :
WTI : Chartanalyse WTI | 4-Traders
Trends aus der Chartanalyse WTI
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendNeutralAnsteigend